Barrierefreiheit der Cisco IP-Telefon 7800-Serie für Hörgeschädigte

Document created by Cisco Localization Team on Dec 15, 2016Last modified by Cisco Localization Team on Jan 20, 2017
Version 3Show Document
  • View in full screen mode

Ihr Telefon ist standardmäßig mit Bedienungshilfen ausgestattet, die nur eine geringfügige oder keine Konfiguration erfordern.

Barrierefreiheit für Hörgeschädigte – Cisco IP-Telefon 7861 (abgebildet)

Barrierefreiheit für Hörgeschädigte

Element

Bedienungshilfe

Beschreibung

1

Visuelle Nachrichtenanzeige (Hörer)

Dieser Leuchtstreifen ist aus jedem Winkel sichtbar. Ihr Telefon kann Sie auch akustische über eine Nachricht benachrichtigen.

2

Visuelle Benachrichtigung über den Telefonstatus

  • Drücken Sie die Ton aus- und Lautsprecher-Tasten, um den Telefonstatus anzugeben.

  • Schalten Sie mit der Stummschaltungstaste das Mikrofon ein bzw. aus. Wenn das Mikrofon stummgeschaltet ist, leuchtet die Taste.

  • Mit der Lautsprecher-Taste können Sie den Lautsprecher ein- und ausschalten. Wenn der Lautsprecher aktiviert ist, leuchtet die Taste.

3

Inline-Verstärker-Unterstützung (Hörer)

Cisco IP-Telefone unterstützen die Inline-Verstärker von Drittanbietern. Verbinden Sie den Verstärker mit dem Hörer und dem Kabel zwischen dem Hörer und dem IP-Telefon.

Ihr Telefon unterstützt die folgenden Inline-Verstärker von Drittanbietern:

  • Clarity HA-40 Inline-Verstärker für Schnurtelefone

  • Plantronics EHA40 Inline-Verstärker

4

Einstellung von Klingelton, Tonlage und Lautstärke

  • Wählen Sie Anwendungen > Voreinstellungen aus.

  • Stellen Sie die Lautstärke für den Rufton ein. Drücken Sie bei aufgelegtem Hörer und deaktivierter Headset- und Lautsprechertaste Lautstärke, um die Lautstärke zu ändern.

Der Administrator kann Ihre Einstellungen ebenfalls ändern.

5

Mit Hörgeräten kompatibler Hörer (HAC)

Unterstützt die folgenden Bedienungshilfen:

  • Kompatibilität mit Hörhilfen

  • Magnetische Kopplung des Hörgeräts.

  • Anforderungen der Federal Communications Commission (FCC) zur Lautstärke für den Americans with Disabilities Act (ADA).

  • Die in Paragraph 508 zur Lautstärke angegebenen Anforderungen, die durch die Verwendung von Industriestandard-konformen Inline-Hörerverstärkern erfüllt werden.

6

Unterstützung für TTY- und TDD-Akustikkopplung (Hörer)

Cisco IP-Telefone unterstützen die folgenden TTY- und TDD-Funktionen:

  • Akustische oder direkte Verbindung mit TTYs branchenführender Hersteller

  • Textübertragung in Echtzeit über Telefonleitungen.

  • Hearing- und Voice-Carry-Over-Telefone (HCO/VCO).

  • VoIP-Netzwerk, das G.711 entspricht.

Weitere Informationen zur Konfiguration von TTY erhalten Sie von Ihrem Administrator.

Zu Hilfsanwendungen von Drittanbietern für Hörgeschädigte ist zudem Folgendes zu beachten:

  • Cisco IP-Telefone bieten eine Schnittstelle für Drittanbieter-Hilfsanwendungen, beispielsweise ipTTY von Tenacity, die folgende Funktionen unterstützen:

    • TTY-Verkehr

    • Visuelle Benachrichtigung

    • Echtzeit-Text

    • Hören und Sprachübertragung

  • Informationen zu Tenacity finden Sie unter folgender URL: http://www.accessaphone.com

  • Live-Untertitel in Echtzeit für Anrufe direkt auf den Bildschirmen von Cisco IP-Telefonen (HCBIT) sind von Tenacity und Hamilton CapTel erhältlich. Die Kosten pro Minute für Live-Untertitel werden vom US FCC-Fonds bezahlt. Dem Arbeitsgeber/Arbeitnehmer entstehen keine Kosten. Weitere Informationen finden Sie unter http://accessaphone.com/products/captioning/.

Weitere Informationen zu den Anwendungen von Drittanbietern erhalten Sie von Ihrem Administrator.




Attachments

    Outcomes