Problembehandlung für den Directory Connector aktivieren

Document created by Cisco Localization Team on Feb 4, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
  

 

Zur Unterstützung der Fehlerermittlung mit dem Directory Connector können Sie die Problembehandlung aktivieren. Damit können Sie die Netzwerk-Datenverkehrsinformationen erfassen und in einer Datei speichern.

  

Suchen Sie nach der Problembehandlungsdatei: <Installationsverzeichnis>\Cisco Systems\Cisco Systems\Cisco Directory Connector\Data\Troubleshooting.txt

  

           
1    Führen Sie die services.msc- Datei aus, um das ausgeführte Konto für den Directory Connector-Dienst des lokalen Systems in ein Domänenkonto zu ändern, das über Zugriffsberechtigungen für Ihre AD DS oder AD LDS verfügt.
2    Starten Sie den Dienst neu.
3    Klicken Sie im Directory Connector auf die Dashboard-Registerkarte.
4    Wählen Sie im Menü „Aktionen“ die Option Problembehandlung.
5    Wiederholen Sie bei aktivierter Problembehandlung die Aktionen, die zu dem Fehler führten; dadurch wird der Datenverkehr erfasst, damit er untersucht werden kann.
6    So überprüfen Sie die Protokolldatei: Wenn die Datei leer ist, vergewissern Sie sich, dass das Konto über Zugriffsrechte auf Ihren AD DS oder AD LDS verfügt.
7    Falls notwendig, senden Sie die Protokolldatei zwecks Unterstützung an den Cisco Support.
8    Deaktivieren Sie die Problembehandlungsfunktion, nachdem Sie fertig sind.
 


Attachments

    Outcomes