Verwenden von AD LDS mit Directory Connector

Document created by Cisco Localization Team on Feb 4, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

AD LDS mit Directory Connector

Unternehmensanwendungen mit Verzeichnisunterstützung unterliegen möglicherweise Einschränkungen für das Datenmodell (eine einzige LDAP-Partitionsansicht oder eine einzige Ansicht für eine Organisationseinheit (OU)). Möglicherweise muss diese Anwendung auf Daten zugreifen, die zu AD DS-authentifizierten Benutzern, Anwendungen oder Netzwerkressourcen gehören, die wiederum auf unterschiedliche Gesamtstrukturen, Domänen oder OUs im Unternehmen verteilt sind.

In dieser Situation wird AD LDS eingesetzt, um die Benutzerdatenbank mit unterschiedlichen AD-Domänencontrollern oder anderen LDAP-Quellen zu synchronisieren. Wählen Sie in einem solchen Fall das Domänenkonto für AD LDS aus, wenn Sie Directory Connector installieren.

Falls Ihre Umgebung mehrere Domänen/Gesamtstrukturen enthält, richten Sie AD LDS ein, und binden Sie Directory Connector an die übergeordnete Domäne. AD LDS bietet eine konsolidierte Ansicht über mehrere Domänen/Gesamtstrukturen für Directory Connector.

Informationen zu AD LDS

Der Microsoft Active Directory-Lightweight-Verzeichnisdienst (AD LDS) stellt Verzeichnisdienste für Anwendungen mit Verzeichnisunterstützung bereit. AD LDS kann anstelle des Active Directory-Domänendiensts (AD DS) Ihrer Organisation eingesetzt werden, um die Daten der Anwendung mit Verzeichnisunterstützung zu speichern.

AD LDS kann zusammen mit AD DS eingesetzt werden, um einen zentralen Ort für Sicherheitskonten (AD DS) und einen separaten Ort für die Unterstützung der Anwendungskonfiguration und der Verzeichnisdaten (AD LDS) zu schaffen.

Mit AD LDS haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  •  

    Reduzierter Mehraufwand für die AD-Replikation;

      

  •  

    Vermeidung der Erweiterung des AD-Schemas, um die Anwendung zu unterstützen;

      

  •  

    Partitionieren Sie die Verzeichnisstruktur so, dass der AD LDS-Dienst nur auf den Servern bereitgestellt wird, die für die Unterstützung der Anwendung mit Verzeichnisunterstützung benötigt werden.

      

Lesen Sie das Microsoft-Dokument Wann sollte ich die AD LDS-Rolle verwenden?, in dem die sieben Szenarien für den Einsatz von AD LDS beschrieben werden.

Richten Sie Ihre AD LDS-Umgebung ein, indem Sie die Schrittweise Anleitung für AD LDS befolgen.

Verwenden von AD LDS mit Directory Connector

 

Hinweis


 

Für die Server Core-Installationsoption von Windows Server 2008 und für Windows Server 2008 für Itanium-basierte Systeme ist nur eine begrenzte Anzahl von Serverrollen verfügbar.

  
  
Vorbereitungen Lesen Sie das Microsoft-Dokument. Verwenden von AD LDS.
        
1    Informationen zur Installation der AD LDS-Serverrolle auf einem Computer mit Windows Server 2008: Schritt 1: Installieren der AD LDS-Serverrolle.
2    Informationen zu den ersten Schritten mit AD LDS-Instanzen: Schritt 2: Üben der Arbeit mit AD LDS-Instanzen.
3    Informationen zum Importieren von Daten aus einer Datei in eine AD LDS-Instanz: Importieren von Daten in eine AD LDS-Instanz.
4    Informationen zum Importieren aus AD DS: Synchronisieren mit AD DS.
5    Falls Sie mehrere Partitionen in AD LDS eingerichtet haben, wählen Sie die gewünschte Partition aus, und klicken Sie auf Bestätigen im Directory Connector-Fenster Unternehmen bestätigen.
 

Attachments

    Outcomes