Ausführen einer Active Directory-Synchronisierung

Document created by Cisco Localization Team on Feb 4, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Durchführen eines Probelaufs für die Synchronisierung

 

Wenn Sie einen Probelauf ausführen, ruft der Directory Connector die Verzeichnisinformationen aus Active Directory gemäß den von Ihnen festgelegten Konfigurationsparametern ab. Diese Informationen werden anschließend mit den in der Cloud gespeicherten Informationen verglichen. Mit einem Probelauf können Sie herausfinden, welche Objekte bei einer vollständigen oder inkrementellen Synchronisierung hinzugefügt, geändert oder gelöscht werden.

  

Hinweis


Sie werden zu einem Probelauf aufgefordert, bevor Sie die Synchronisierung aktivieren oder wenn Sie die Synchronisierungsparameter ändern. Wenn der Probelauf durch eine Konfigurationsänderung initiiert wurde, können Sie die Einstellungen nach Abschluss des Probelaufs speichern.
  
      
1    Klicken Sie in DirectoryConnector auf die Registerkarte Dashboard.
2    Wählen Sie Probelauf Synchronisierung in der Symbolleiste Aktionen aus, oder wählen Sie Probelauf im Dropdownmenü Aktionen aus.
3    Klicken Sie auf OK, um einen Probelauf für die Synchronisierung zu starten.
 

 

Klicken Sie auf die Registerkarte Objects Matched, um Details der synchronisierten Elemente anzuzeigen. Klicken Sie auf Ergebnisse in Datei speichern, um die Zusammenfassung zu speichern.

  

Durchführen einer vollständigen Synchronisierung

 

Bei einer vollständigen Synchronisierung sendet der Connector-Dienst alle gefilterten Objekte aus Ihren Active Directory (AD) in die Cloud. Anschließend aktualisiert der Connector-Dienst den Identitätsspeicher mit Ihren AD-Einträgen.

  

Eine vollständige Synchronisierung kann nur ausgeführt werden, nachdem Sie einen Zeitplan für die vollständige Synchronisierung konfiguriert haben. Siehe Zeitplan für Connector festlegen

  
      
 Befehl oder AktionZweck
1    Klicken Sie in Directory Connector auf die Registerkarte Dashboard.     
2    Wählen Sie im Menü Aktionen den Befehl Synchronisationsmodus Synchronisierung aktivieren aus.      

Wenn Sie die Synchronisierung aktivieren, werden Sie von Directory Connector aufgefordert, zunächst einen Probelauf durchzuführen.

  

Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen eines Probelaufs für die Synchronisierung.

     
3    Wählen Sie im Menü Aktionen die Option Jetzt synchronisieren > Voll aus, um die Synchronisierung zu starten.     
  •  

    Während der Synchronisierung wird im Dashboard der Synchronisierungsfortschritt angezeigt. Dort sehen Sie den Synchronisierungstyp, den Startzeitpunkt und die aktuelle Synchronisierungsphase.

      

  •  

    Nach der Synchronisierung werden die Bereiche Letzte Synchronisierung und Cloud-Statistiken mit den neuen Informationen aktualisiert.

      

    

Wenn bei der Synchronisierung Fehler auftreten, wird die Statusanzeige als roter Punkt dargestellt.

  

Unter der Option Ereignisanzeige starten in der Symbolleiste Aktionen können Sie die Fehlerprotokolle öffnen, um weitere Informationen zu Fehlern zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Starten der Ereignisanzeige.

     

Durchführen einer inkrementellen Synchronisierung

Die inkrementelle Synchronisierung fragt Ihr Active Directory ab und sucht nach Änderungen, die seit der letzten Synchronisierung erfolgt sind. Diese Änderungen werden gebündelt und an den Connector-Dienst gesendet

.
      
1    Klicken Sie in Directory Connector auf die Registerkarte Dashboard.
2   
Hinweis        

Wenn Sie die Synchronisierung aktivieren, werden Sie von Directory Connector aufgefordert, zunächst einen Probelauf durchzuführen. Siehe Durchführen eines Probelaufs für die Synchronisierung

  
Wählen Sie im Menü Aktionen den Befehl Synchronisationsmodus Synchronisierung aktivieren aus.
3    Wählen Sie im Menü Aktionen die Option Jetzt synchronisieren > Inkrementell aus.  
  •  

    Während der Synchronisierung wird im Dashboard der Synchronisierungsfortschritt angezeigt. Dort sehen Sie den Synchronisierungstyp, den Startzeitpunkt und die aktuelle Synchronisierungsphase.

      

  •  

    Nach der Synchronisierung werden die Bereiche Letzte Synchronisierung und Cloud-Statistiken mit den neuen Informationen aktualisiert.

      

    

Wenn bei der Synchronisierung Fehler auftreten, wird die Statusanzeige als roter Punkt dargestellt.

  

Unter der Option Ereignisanzeige starten in der Symbolleiste Aktionen können Sie die Fehlerprotokolle öffnen, um weitere Informationen zu Fehlern zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Starten der Ereignisanzeige.

  

Starten der Ereignisanzeige

 

Starten Sie die Ereignisanzeige, um die Ereignisse anzuzeigen, die während einer vollständigen oder inkrementellen Synchronisierung aufgetreten sind. Dort sehen Sie eine Zusammenfassung der administrativen Ereignisse sowie Fehlerprotokolle.

  

Hinweis


 

In den Ereignisprotokollen werden Benutzeraktivitäten erfasst. Weitere Informationen zur Verwaltung des Netzwerkdatenverkehrs finden Sie unter  Aktivieren der Fehlerbehebung .

  
  
     
1    Klicken Sie in Directory Connector auf die Registerkarte Dashboard.
2    Klicken Sie in der Symbolleiste Aktion auf Ereignisanzeige starten.   

Das Dialogfeld Ereigniseigenschaften enthält Details zum Synchronisierungsereignis sowie Fehlerdetails.

  
 

Attachments

    Outcomes