Referenz für den Import und Export von WebEx-spezifischen CSV-Dateien

Document created by Cisco Localization Team on Feb 4, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Referenz für den Import und Export von WebEx-spezifischen CSV-Dateien

Dieser Artikel richtet sich an Administratoren, die Cisco Cloud Collaboration Management für die Verwaltung von Common Identity (CI)-fähigen WebEx-Sites verwenden. In CI-fähigen Sites werden alle Identitäten im Common Identity-Dienst gespeichert. Jeder Benutzer hat eine gemeinsame Identität für alle Zusammenarbeitsdienste, inklusive WebEx.

Weitere Informationen zur Verwaltung von eigenständigen (nicht CI-fähigen) WebEx-Sites finden Sie unter Help Central: Verwaltung von WebEx-Sites.

Sammelaktion zur Änderung der Benutzerattribute

Sie können Dateien mit per Komma getrennten Werten (CSV) verwenden, um spezifische Berechtigungen und Optionen für vorhandene berechtigte Benutzer in WebEx als Batchvorgang abzurufen und zu aktualisieren. Die WebEx-spezifische CSV-Datei eignet sich hervorragend, um Folgendes zu bearbeiten:

  • WebEx-spezifische Attribute für zahlreiche Benutzer

     

  • Attribute, die von Benutzer zu Benutzer unterschiedliche Werte haben (z. B. Audio-PIN und TSP-Audiokonten)

     

Mit der WebEx-spezifischen CSV-Datei können Sie keine Benutzer hinzufügen oder Berechtigungen erteilen. Weitere Informationen zur Verwendung von CSV-Dateien zum massenhaften Hinzufügen von Benutzern und Erteilen von Berechtigungen finden Sie unter Hinzufügen mehrerer Benutzer mit der CSV-Vorlage.

     
 Befehl oder AktionZweck
1    Erstellen einer WebEx-spezifischen CSV-Dateivorlage
  

In diesem Schritt exportieren Sie eine CSV-Datei, die alle vorhandenen berechtigten WebEx-Benutzer für Ihre Site enthält.

  
2    Massenhafte Bearbeitung von WebEx-Einstellungen und Berechtigungen für mehrere Benutzer
  

In diesem Schritt bearbeiten Sie die CSV-Datei (WebEx-spezifische CSV-Dateivorlage), die Sie im ersten Schritt erstellt haben. Nach den Änderungen importieren Sie die Datei erneut in Ihrer WebEx-Site.

  

Erstellen einer WebEx-spezifischen CSV-Dateivorlage

Sie können eine CSV-Datei exportieren, die alle WebEx-spezifischen Einstellungen für sämtliche berechtigten Benutzer in Ihrer Site enthält. Sie können diese Datei entweder zur massenhaften Überprüfung von Einstellungen verwenden oder als Vorlage bearbeiten.

          
1    Klicken Sie im Cisco Cloud Collaboration Management-Portal auf Dienste > WebEx.
2    Wählen Sie in der Spalte Aktionen die Option Sammelaktion zur Änderung der Benutzerattribute (Symbolbild hier einfügen) für die WebEx-berechtigte Site aus, die Sie bearbeiten möchten.
3    Wählen Sie Exportieren aus.

Während des Exportvorgangs wird der Status "Exportieren" in der Spalte Aktionen angezeigt. Nach Abschluss des Exportvorgangs wechselt der Status zu Exportresultate.

4    Wählen Sie Exportresultate aus.
5    Wählen Sie im Dialogfeld Exportresultate die Option Herunterladen aus.
6    Wähle Sie Datei speichern aus, und klicken Sie auf OK.
7    Navigieren Sie zum gewünschten Speicherort für die Datei, und wählen Sie Speichern aus.

Massenhafte Bearbeitung von WebEx-Einstellungen und Berechtigungen für mehrere Benutzer

Verwenden Sie ein Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel, um die WebEx-spezifische CSV-Dateivorlage zu bearbeiten, die Sie für Ihre Site exportiert haben.

Vorbereitungen

Erstellen Sie eine WebEx-spezifische CSV-Dateivorlage.

          
1    Öffnen Sie die CSV-Dateivorlage in einem Tabellenkalkulationsprogramm.
2    Bearbeiten Sie die Benutzereinstellungen, und speichern Sie die Datei.

Wichtig: Bei der CSV-Dateivorlage handelt es sich um eine Datei mit per Tabulator getrennten Werten (TSV) mit der CSV-Dateierweiterung. Behalten Sie beim Speichern der geänderten Datei das UTF-16-Unicode-Textformat (.txt) bei, und ändern Sie die Dateierweiterung anschließend manuell zu CSV. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation Ihres Tabellenkalkulationsprogramms.

3    Klicken Sie im Cisco Cloud Collaboration Management-Portal auf Dienste > WebEx.
4    Wählen Sie in der Spalte Aktionen die Option Sammelaktion zur Änderung der Benutzerattribute (Symbolbild hier einfügen) für die WebEx-berechtigte Site aus, die Sie bearbeiten möchten.
5    Wählen Sie Importieren aus.
6    Navigieren Sie zu Ihrer geänderten CSV-Datei, wählen Sie die Datei aus, und wählen Sie Öffnen aus.
7    Wählen Sie im Dialogfeld Massenhafte Bearbeitung von Benutzerattributen die Option Importieren aus.

Während des Importvorgangs wird der Status "Importieren" in der Spalte Aktionen angezeigt. Nach Abschluss des Importvorgangs wechselt der Status zu Importresultate. Nach Abschluss des Importvorgangs können Sie auf Importresultate klicken, um eine Zusammenfassung der Ergebnisse anzuzeigen.

Hinweis      

Manche Attribute sind allgemein und schreibgeschützt. Änderungen an schreibgeschützten Attributen werden beim Import vom System ignoriert.

Überprüfen der Importergebnisse

Nach Abschluss des Importvorgangs können Sie die Importresultate anzeigen und den Import-Fehlerbericht herunterladen, falls vorhanden. Das Fehlerprotokoll enthält alle Einträge, die nicht aktualisiert wurden, zusammen mit einem Grund für den Fehler. Ein Downloadlink für die Importresultate wird auf der Seite WebEx-Sites in der Spalte Aktion für die jeweilige Site angezeigt. Die Fehlerprotokolle werden im CSV-Dateiformat gespeichert und können in einem Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel geöffnet werden.

         
1    Klicken Sie im Cisco Cloud Collaboration Management-Portal auf Dienste > WebEx.
2    Klicken Sie in der Spalte Aktion für die jeweilige Site auf Importresultate.
3    Wählen Sie im Dialogfeld Importresultate die Option Import-Fehlerprotokoll herunterladen aus.

Der Downloadlink für das Import-Fehlerprotokoll wird nur angezeigt, wenn beim Importvorgang Fehler aufgetreten sind.

4    Wählen Sie im Dialogfeld Speichern die Option Datei speichern aus, und klicken Sie auf Speichern.
5    Navigieren Sie zum gewünschten Speicherort für die Installationsdatei, und klicken Sie auf Speichern.
6    Öffnen Sie die Datei in einem Tabellenkalkulationsprogramm.

WebEx-spezifische Informationsfelder

In der folgenden Tabelle finden Sie die Felder (Spalten), aus denen die WebEx-spezifischen CSV-Dateien bestehen. In den Beschreibungen wird ausdrücklich darauf hingewiesen, ob ein Feld schreibgeschützt ist.

 
                                                                                                                                                                            

Feld

Beschreibung

Benutzer-ID

Lesezugriff

Gibt eine Kennung an, die von der WebEx-Datenbank für Site-Administration automatisch für den Account generiert wird.

 

Aktiv

Lesezugriff

Gibt an, ob das Benutzerkonto aktiv oder inaktiv ist. Das Konto des Gastgebers muss aktiv sein, um WebEx-Meetings, Schulungssitzungen, Supportsitzungen oder Events hosten zu können. Dieses Feld kann nur einen der folgenden Werte enthalten:

  • J: Das Benutzerkonto ist aktiv.

     

  • N: Das Benutzerkonto ist inaktiv.

     

Wenn das Feld leer ist, gilt der Standardwert J.

Vorname

Lesezugriff

Gibt den Vornamen des Benutzers dieses Accounts an.

 

Nachname

Lesezugriff

(Erforderlich) Gibt den Nachnamen des Benutzers dieses Kontos an.

 

E-Mail

Lesezugriff

Gibt die E-Mail-Adresse des Benutzers an.

Sprache – Länder-ID

(Optional) Gibt die Sprache an, die in den Einstellungen des Benutzers als Standard festgelegt ist. Mit dieser Einstellung wird die Sprache für Texte auf der Meeting-Service-Website festgelegt. Je nachdem, welche Sprachen auf Ihrer Website unterstützt werden, enthält das Feld einen der folgenden numerischen Werte.

 

Wenn das Feld leer ist, gilt die Standardspracheinstellung für die Site.

USA – 2

 

Australien – 3

 

Kanada – 4

 

Kanada (franz.) – 5

 

China – 6

 

Frankreich - 7

 

Deutschland – 8

 

Hongkong – 9

 

Italien – 10

 

Japan – 11

 

Korea – 12

 

Neuseeland – 13

 

Spanien – 14

 

Schweden – 15

 

Schweiz – 16

 

Taiwan – 17

 

Vereinigtes Königreich – 18

 

Mexiko – 19

 

Argentinien – 20

 

Chile – 21

 

Kolumbien – 22

 

Venezuela – 23

 

Brasilien – 24

 

Portugal – 25

 

Sprache – Sprach-ID

Englisch – en-us

 

Chinesisch (vereinfacht) – zh-cn

 

Chinesisch (traditionell) – zh-tw

 

Japanisch – jp

 

Koreanisch – ko

 

Französisch – fr

 

Deutsch – de

 

Italienisch – it

 

Spanisch (kastilisch) – es-me

 

Spanisch (Lateinamerika) – es-sp

 

Schwedisch – sw

 

Niederländisch – nl

 

Portugiesisch – pt-br

 

Russisch – ru

Gastgeber-Privileg

Lesezugriff

Gibt die Art des Benutzerkontos an. Dieses Feld kann die folgenden Kontotypen enthalten:

 
  • GASTGEBER: Gibt an, dass der Benutzer über ein Gastgeberkonto verfügt.

     

  • ADMN: Gibt an, dass der Benutzer über ein Site-Administrator-Konto verfügt.

     

  • ADMV: Gibt an, dass der Benutzer über ein schreibgeschütztes Site-Administrator-Konto verfügt.

     

  • TEILNEHMER: Gibt an, dass ein Benutzer über ein Teilnehmerkonto verfügt.

     

Wenn das Feld leer ist, gilt der Standardwert HOST für den Kontotyp.

Meeting-Privileg

(Optional) Gibt an, welchen Meeting-Typ der Benutzer leiten kann. Dieses Feld kann einen oder mehrere Codes enthalten, die aus bis zu drei Zeichen bestehen und die angeben, welche Meeting-Typen ein Benutzer leiten kann.

 
Hinweis      
  • Gültige Codes für dieses Feld finden Sie auf der Site-Administration-Startseite unter den Indexwerten für die einzelnen Sitzungstypen. Wenn Ihre Site jedoch den Meeting-Typ „Access Anywhere“ enthält, geben Sie dessen Code nicht in dieses Feld ein.

     

  • Wenn ein Code mit Nullen beginnt, müssen Sie diese nicht eingeben. Wenn der Code des Meeting-Typs beispielsweise 004 lautet, geben Sie nur die Zahl 4 in dieses Feld ein.

     

  • Sie können für jedes Benutzerkonto mehrere Meeting-Typen festlegen, wenn Ihre Organisation über die entsprechenden Lizenzen verfügt. Verwenden Sie Kommas ohne Leerzeichen als Trennzeichen, um mehrere Dienstarten anzugeben. Beispiel:

     

    15,120

     

  • Wenden Sie sich bei Fragen zu den Meeting-Typen, für die Ihre Organisation Lizenzen erworben hat, an Ihren WebEx-Account-Manager.

     

    Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

     

Telefonie-Privileg

(Optional) Gibt die Typen der Telekonferenz-Services an, die der Benutzer beim Leiten einer Sitzung verwenden kann. Dieses Feld kann, je nach den vom WebEx-Service Ihrer Organisation unterstützten Telekonferenz-Services, einen oder mehrere der folgenden Werte für ein Konto enthalten.

 
  • CLIN: Einwahl-Telekonferenz. Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer eine Telefonnummer wählen können, um an einer Telekonferenz teilzunehmen.

     

  • TOLL: Gebührenfreie Einwahl-Telekonferenz. Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer eine gebührenfreie Telefonnummer wählen können, um an einer Telekonferenz teilzunehmen.

     

  • CLBK: Rückruf-Telekonferenz. Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer einen Telefonanruf von einem WebEx-Service erhalten, um an einer Telekonferenz teilzunehmen. Jeder Teilnehmer ruft zunächst eine Telefonnummer an und legt dann auf. Der Service wählt dann die Telefonnummer des Teilnehmers.

     

  • INTL: Internationale Rückruf-Telekonferenz. Gibt an, dass der Benutzer Meetings und Schulungssitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer einen internationalen Telefonanruf von einem WebEx-Service erhalten, um an einer Telekonferenz teilzunehmen.

     

  • VoIP: Internet-Telefon. Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, die eine Internet-Telekonferenz (Voice over IP) umfassen.

     

  • ILCI: Internationale Einwahlnummern. Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, bei denen Teilnehmer in anderen Ländern eine örtliche Telefonnummer wählen können, um an einer Telekonferenz teilzunehmen.

     

  • SELT: Telekonferenz-Ort. Gibt an, dass der Benutzer den Ort der Telefonie-Bridge für eine Telekonferenz auswählen kann. Dies ist nur verfügbar, wenn der WebEx-Service über mehrere Bridge-Orte verfügt.

     

  • MPCLIN: Einwahl-Telekonferenzen für Cisco Unified MeetingPlace (für Änderungen an den MeetingPlace Audio-Privilegien). Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer eine Telefonnummer wählen können, um an einer Telekonferenz teilzunehmen.

     

  • MPCLBK: Rückruf-Telekonferenzen für Cisco Unified MeetingPlace (für Änderungen an den MeetingPlace Audio-Privilegien). Gibt an, dass der Benutzer Sitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer einen Telefonanruf von einem WebEx-Service erhalten, um an einer Telekonferenz teilzunehmen. Jeder Teilnehmer ruft zunächst eine Telefonnummer an und legt dann auf. Der Service wählt dann die Telefonnummer des Teilnehmers. Wenn MPCLBK unterstützt wird, dann muss MPCLIN unterstützt werden.

     

  • MPINTL: Internationale Rückruf-Telekonferenzen für Cisco Unified MeetingPlace (für Änderungen an den MeetingPlace Audio-Privilegien). Gibt an, dass der Benutzer Meetings und Schulungssitzungen leiten kann, in denen Teilnehmer einen internationalen Telefonanruf von einem WebEx-Service erhalten, um an einer Telekonferenz teilzunehmen.

     

Geben Sie ein Komma ein ("," ohne die Anführungszeichen), um alle Telefonieberechtigungen für einen Benutzer zu deaktivieren. Die Telefonieberechtigungen von Benutzern mit aktiviertem persönlichem Raum können nicht entfernt werden.

 
Hinweis      

Sie können mehrere Telekonferenz-Typen für ein Benutzerkonto festlegen, wenn Ihre Organisation die entsprechenden Optionen erworben hat. Verwenden Sie Kommas ohne Leerzeichen als Trennzeichen, um mehrere Telekonferenz-Typen anzugeben. Beispiel:

 
  • CLIN, CLBK, VoIP

     

  • Über die Site-Administration-Startseite können Sie festlegen, welche Telekonferenz-Services Ihre Organisation unterstützt.

     

 
 

SC-Optionen

(Optional) Nur für Support Center-Sites verfügbar. Sie können die folgenden Werte in diesem Feld angeben:

 

AREC: Automatische Aufzeichnung. Gibt an, dass Remote Support die Support-Sitzungen automatisch aufzeichnet, die von dem Benutzer durchgeführt werden.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

ST-Computer

(Optional) Nur für Support Center-Sites mit Remote Access-Option verfügbar. Gilt nur, wenn Sie die automatische Aufzeichnung (AREC) für den Benutzer unter ST-Optionen festgelegt haben. Gibt an, auf welche Computer der Benutzer mit Remote Access Fernzugriff hat. Die Computer müssen unter der Site-Administration bereits für Remote Access definiert sein. Geben Sie die Computernamen genau so ein, wie Sie in der Site-Administration angegeben wurden.

 
Hinweis      

Sie können mehrere Computer für einen Benutzer-Account festlegen. Verwenden Sie Kommas ohne Leerzeichen als Trennzeichen, um mehrere Computer anzugeben. Beispiel:

 

Computer 1,Computer 2

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

Zeitzone

(Optional) Gibt die Indexnummer der Zeitzone an, in der der Benutzer ansässig ist.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, verwendet WebEx die Standardzeitzone für die WebEx-Site.

PhoneCntry

(Optional) Gibt die Nummer an, mit der Sie Benutzer in anderen Ländern anrufen können. Verwenden Sie nur Zahlen und Unterstriche (_), und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert 1 verwendet.

PhoneLocal

(Optional) Gibt die Telefonnummer des Benutzers an. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

PhoneCallin

(Optional) Gibt die Einwahlnummer für den Benutzer an. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert N verwendet.

PhoneCallback

(Optional) Gibt die Nummer an, unter der der Benutzer angerufen werden möchte. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert N verwendet.

CellCntry

(Optional) Gibt die Nummer an, mit der Sie Mobiltelefonbenutzer in anderen Ländern anrufen können. Verwenden Sie nur Zahlen und Unterstriche (_), und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert 1 verwendet.

CellLocal

(Optional) Gibt die Mobiltelefonnummer des Benutzers an. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

CellCallin

(Optional) Gibt die Einwahlnummer für den Benutzer an. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert N verwendet.

CellCallback

(Optional) Gibt die Mobiltelefonnummer an, unter der der Benutzer angerufen werden möchte. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert N verwendet.

AP1Cntry und AP2Cntry

(Optional) Gibt die Nummer an, mit der Sie Pagerbenutzer in anderen Ländern anrufen können. Verwenden Sie nur Zahlen und Unterstriche (_), und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert 1 verwendet.

AP1Local und AP2Local

(Optional) Gibt die Pagernummer des Benutzers an. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

AP1Callin und AP2Callin

(Optional) Gibt die Einwahlnummer für den Pagerbenutzer an. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert N verwendet.

AP1Callback und AP2Callback

(Optional) Gibt die Pagernummer an, unter der der Benutzer angerufen werden möchte. Verwenden Sie nur Zahlen und keine Satzzeichen wie Gedankenstriche oder Punkte.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert N verwendet.

PIN

(Optional) Gibt die persönliche Identifizierungsnummer des Benutzers an.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

AdditionalRecordingStorage

(Optional) Gibt die Größe des zusätzlichen Speicherplatzes in Megabyte (MB) an, die Sie dem Benutzer für netzwerkbasierte Aufzeichnungsdateien zuweisen möchten. Geben Sie in dieses Feld nur Zahlen ein. Wenn Sie einem Benutzerkonto keinen zusätzlichen Speicherplatz zuweisen möchten, können Sie dieses Feld leer lassen.

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert 0.

TeleAcct1TollFree-Cntry

TeleAcct2TollFree-Cntry

TeleAcct3TollFree-Cntry

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1TollFree-Area

TeleAcct2TollFree-Area

TeleAcct3TollFree-Area

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1TollFree-Num

TeleAcct2TollFree-Num

TeleAcct3TollFree-Num

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1TollFree-IsTollFree

TeleAcct2TollFree-IsTollFree

TeleAcct3TollFree-IsTollFree

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1Toll-Cntry

TeleAcct2Toll-Cntry

TeleAcct3Toll-Cntry

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1Toll-Area

TeleAcct2Toll-Area

TeleAcct3Toll-Area

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1Toll-Num

TeleAcct2Toll-Num

TeleAcct3Toll-Num

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1Toll-IsTollFree

TeleAcct2Toll-IsTollFree

TeleAcct3Toll-IsTollFree

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1-SubAC

TeleAcct2-SubAC

TeleAcct3-SubAC

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1-PartAC

TeleAcct2-PartAC

TeleAcct3-PartAC

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

TeleAcct1RecordingDialOutNumFlag

TeleAcct2RecordingDialOutNumFlag

TeleAcct3RecordingDialOutNumFlag

(Optional) Diese Felder enthalten nur Daten, wenn Ihre Site über die WebEx Telefonie-API oder die Telekonferenz-Konto-Option Benutzern persönliche Telekonferenzkonten bereitstellt.

 
Achtung      

Fügen Sie keine Daten in diesen Feldern hinzu, und bearbeiten Sie sie nicht. Wenn Sie Kontodaten von Benutzern exportieren, werden diese Felder mit den Telekonferenznummern aus den persönlichen Telekonferenzkonten des Benutzers ausgefüllt. Der Telefonieserver stellt diese Nummern dem Benutzer zur Verfügung, wenn der Benutzer über die Seite „Mein Profil“ ein persönliches Telekonferenzkonto hinzufügt.

 

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, werden alle Informationen beibehalten.

 

LabAdmin

(Optional) Gilt nur für Training Center. Gibt an, ob der Benutzer ein Administrator für Praktika (Training Center) ist.

 

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert N.

SchedulePermission

(Optional) Gilt nur für Meeting Center-, Training Center- und Event Center-Sites. Gibt die Benutzer an, die Sitzungen im Namen dieses Benutzers ansetzen können. Sie können nur Benutzer angeben, die Konten auf der gleichen WebEx-Dienst-Site haben wie dieser Benutzer. Geben Sie die E-Mail-Adresse des Benutzers genau so ein, wie sie für das Benutzerkonto angegeben wurde, um einen Benutzer festzulegen.

 

Verwenden Sie Kommas ohne Leerzeichen als Trennzeichen, um mehrere E-Mail-Adressen anzugeben. Beispiel: jsmith@anyco.com,mbartel@anyco.com

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

PCNAcc1AutoGenerate

PCNAcc2AutoGenerate

PCNAcc3AutoGenerate

(Optional) Gibt an, ob das System automatisch einen Zugriffscode generiert.

 

Dieses Feld kann nur einen der folgenden Werte enthalten:

 
  • J: Gibt an, dass der Zugriffscode automatisch generiert wird.

     

  • N: Gibt an, dass der Zugriffscode nicht automatisch generiert wird.

     

Wenn Sie dieses Feld leer lassen, wird der Standardwert Verfügbar verwendet. Wenn PCN nicht aktiviert ist, wird der Wert leer gelassen.

PCNAcc1HostAccCode

PCNAcc2HostAccCode

PCNAcc3HostAccCode

(Optional) Gibt den Zugriffscode des Gastgebers an.

Wenn PCN nicht aktiviert ist, wird der Wert leer gelassen.

PCNAcc1TollFreeCallinNum

PCNAcc2TollFreeCallinNum

PCNAcc3TollFreeCallinNum

(Optional) Gibt die gebührenfreie Einwahlnummer an.

 

Wenn PCN nicht aktiviert ist, wird der Wert leer gelassen.

PCNAcc1TollCallinNum

PCNAcc2TollCallinNum

PCNAcc3TollCallinNum

(Optional) Gibt die gebührenpflichtige Sicherungseinwahlnummer an.

Wenn PCN nicht aktiviert ist, wird der Wert leer gelassen.

PCNAcc1ILNum

PCNAcc2ILNum

PCNAcc3ILNum

(Optional) Gibt an, dass das PCN-Konto eine internationale Einwahl unterstützt.

 

Wenn PCN nicht aktiviert ist, wird der Wert leer gelassen.

SupportCascading

(Optional) Gibt an, ob die Bandbreitenoptimierung bei Downloads für Ihre Event Center-Benutzer aktiviert ist. Die Bandbreitenoptimierung ermöglicht die Weiterleitung des Datenverkehrs auf andere Clients innerhalb desselben Subnetzes.

 

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert N.

WebcastBasic

(Optional) Ermöglicht Event Center-Benutzern die Übertragung von Online-Präsentationen und Audio.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

WebcastVideo

(Optional) Ermöglicht Event Center-Benutzern die Videowiedergabe.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

WebcastAdmin

(Optional) Gibt an, ob der aktuelle Benutzer ein Webcast-Administrator oder -Moderator ist. Wenn diese Option aktiviert ist, ist der Benutzer ein Administrator.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

SupportCMR

Lesezugriff

(Optional) Gibt an, ob dieser Benutzer (nur Meeting Center) Zusammenarbeitsräume (CMR-Cloud) nutzen kann.

 
  • 1: Gibt an, dass CMR Cloud für den Benutzer verfügbar ist.

     

  • 0: Gibt an, dass CMR Cloud für den Benutzer nicht verfügbar ist.

     

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert 0.

SupportPR

(Optional) Gibt an, ob dieser Benutzer (nur Meeting Center) einen persönlichen Raum nutzen kann.

  • 1: Gibt an, dass der Benutzer über einen persönlichen Raum verfügt.

     

  • 0: Gibt an, dass der Benutzer nicht über einen persönlichen Raum verfügt.

     

 

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert 0.

SupportHQV

(Optional) Gibt an, ob dieser Benutzer (nur Meeting Center, Event Center und Training Center) Videos mit hoher Qualität nutzen kann.

 

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert J.

SupportHDV

(Optional) Gibt an, ob dieser Benutzer (nur Meeting Center und Training Center) Videos mit hoher Qualität nutzen kann.

 

Wenn dieses Feld leer ist, gilt der Standardwert J.

VideoDeviceName1-5

(Optional) Gibt den Namen des Videogeräts an, auf dem der Benutzer angerufen werden möchte.

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

VideoDeviceAddress1-5

(Optional) Gibt die Adresse des Videogeräts an, auf dem der Benutzer angerufen werden möchte.

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

DefaultVideoDeviceIndex

(Optional) Gibt die Indexnummer (von 1 bis 5) des Standardvideogeräts des Benutzers an.

 

Wenn dieses Feld leer ist, bleibt der Wert ebenfalls leer.

Zeitzonen

Zeitzonen werden in einem einfach zu lesenden Format angezeigt. Die Menüelemente werden je nachdem, ob die Zeitzonen in SZ (Sommerzeit) angegeben werden, unterschiedlich dargestellt. Das Zeitzonenmenü verwendet dieses Format:

 

Ort (<Name der Zeitzone> <SZ-Bezeichnung> "Uhrzeit", <Zeitunterschied zu GMT>)

 

Beispiel für das angezeigte Zeitzonenformat:

 

San Francisco (Pacific Standard Time), GMT-08:00

  
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               
Die folgende Tabelle enthält die Zeitzonen geordnet nach Index sowie Details zu den einzelnen Zeitzonen.

Tabelle 1 Zeitzonenindex

Index

 

GMT

 

Name

 

Ort

 

Standard

 

SZ

 

0

 

-12 Std.

 

Datumsgrenze

 

Marshall-Inseln

 
  

1

 

-11 Std.

 

Samoa

 

Samoa

 
  

2

 

-10 Std.

 

Hawaii

 

Honolulu

 

Standard

 

Tageslicht

 

3

 

-9 Std.

 

Alaska

 

Anchorage

 

Standard

 

Tageslicht

 

4

 

-8 Std.

 

Pazifik

 

San Francisco

 

Standard

 

Tageslicht

 

5

 

-7 Std.

 

Mountain

 

Arizona

 
  

6

 

-7 Std.

 

Mountain

 

Denver

 

Standard

 

Tageslicht

 

7

 

-6 Std.

 

Zentral

 

Chicago

 

Standard

 

Tageslicht

 

8

 

-6 Std.

 

Mexiko Zentral

 

Mexiko Stadt

 

Standard

 

Tageslicht

 

9

 

-6 Std.

 

Zentral

 

Saskatchewan

 
  

10

 

-5 Std.

 

S. Südamerika (Pazifik)

 

Bogota

 
  

11

 

-5 Std.

 

Osten

 

New York

 

Standard

 

Tageslicht

 

12

 

-5 Std.

 

Osten

 

Indiana

 

Standard

 

Tageslicht

 

13

 

-4 Std.

 

Atlantik

 

Halifax

 

Standard

 

Tageslicht

 

14

 

-4 Std.

 

S. Südamerika (West)

 

Caracas

 
  

15

 

-3,5 Std.

 

Neufundland

 

Neufundland

 

Standard

 

Tageslicht

 

16

 

-3 Std.

 

S. Südamerika (Ost)

 

Brasilien

 

Standard

 

Tageslicht

 

17

 

-3 Std.

 

S. Südamerika (Ost)

 

Buenos Aires

 
  

18

 

-2 Std.

 

Mittelatlantik

 

Mittelatlantik

 

Standard

 

Tageslicht

 

19

 

-1 Std.

 

Azoren

 

Azoren

 
 

Sommer

 

20

 

0 Std.

 

Greenwich

 

Casablanca

 
  

21

 

0 Std.

 

Greenwich mittlere Zeit

 

London

 
 

Sommer

 

22

 

1 Std.

 

Mitteleuropa

 

Amsterdam

 
 

Sommer

 

23

 

1 Std.

 

Mitteleuropa

 

Paris

 
 

Sommer

 

25

 

1 Std.

 

Mitteleuropa

 

Berlin

 
 

Sommer

 

26

 

2 Std.

 

Osteuropa

 

Athen

 
 

Sommer

 

28

 

2 Std.

 

Ägypten

 

Kairo

 

Standard

 

Tageslicht

 

29

 

2 Std.

 

Südafrika

 

Pretoria

 
  

30

 

2 Std.

 

Osteuropa

 

Helsinki

 
 

Sommer

 

31

 

2 Std.

 

Israel

 

Tel Aviv

 

Standard

 

Tageslicht

 

32

 

3 Std.

 

Saudi-Arabien

 

Riad

 
  

33

 

3 Std.

 

Russland

 

Moskau

 

Standard

 

Tageslicht

 

34

 

3 Std.

 

Nairobi

 

Nairobi

 
  

35

 

3,5 Std.

 

Iran

 

Teheran

 
  

36

 

4 Std.

 

Arabien

 

Abu Dhabi

 
  

37

 

4 Std.

 

Baku

 

Baku

 

Standard

 

Tageslicht

 

38

 

4,5 Std.

 

Afghanistan

 

Kabul

 
  

39

 

5 Std.

 

Westasien

 

Jekaterinburg

 
  

40

 

5 Std.

 

Westasien

 

Islamabad

 
  

41

 

5,5 Std.

 

Indien

 

Bombay

 
  

42

 

5,5 Std.

 

Colombo

 

Colombo

 
  

43

 

6 Std.

 

Zentralasien

 

Almaty

 
  

44

 

7 Std.

 

Bangkok

 

Bangkok

 
  

45

 

8 Std.

 

China

 

Peking

 
  

46

 

8 Std.

 

Australien (West)

 

Perth

 

Standard

 

Tageslicht

 

47

 

8 Std.

 

Singapur

 

Singapur

 
  

48

 

8 Std.

 

Taipeh

 

Taipeh

 
  

49

 

9 Std.

 

Japan

 

Tokio

 
  

50

 

9 Std.

 

Korea

 

Seoul

 
  

51

 

9 Std.

 

Jakutsk

 

Jakutsk

 
  

52

 

9,5 Std.

 

Australien (Zentral)

 

Adelaide

 

Standard

 

Tageslicht

 

53

 

9,5 Std.

 

Australien (Zentral)

 

Darwin

 
  

54

 

10 Std.

 

Australien (Ost)

 

Brisbane

 
  

55

 

10 Std.

 

Australien (Ost)

 

Sydney

 

Standard

 

Tageslicht

 

56

 

10 Std.

 

Westpazifik

 

Guam

 
  

57

 

10 Std.

 

Tasmanien

 

Hobart

 

Standard

 

Tageslicht

 

58

 

10 Std.

 

Wladiwostok

 

Wladiwostok

 

Standard

 

Tageslicht

 

59

 

11 Std.

 

Zentralpazifik

 

Solomon-Inseln

 
  

60

 

12 Std.

 

Neuseeland

 

Wellington

 

Standard

 

Tageslicht

 

61

 

12 Std.

 

Fidschi

 

Fidschi

 
  

130

 

1 Std.

 

Mitteleuropa

 

Stockholm

 
 

Sommer

 

131

 

-8 Std.

 

Mexiko Pacific

 

Tijuana

 

Standard

 

Tageslicht

 

132

 

-7 Std.

 

Mexiko Mountain

 

Chihuahua

 

Standard

 

Tageslicht

 

133

 

-4,5 Std.

 

S. Südamerika (West)

 

Caracas

 

Standard

 

Tageslicht

 

134

 

8 Std.

 

Malaysia

 

Kuala Lumpur

 

Standard

 

Tageslicht

 
 

Attachments

    Outcomes