Directory Connector installieren

Document created by Cisco Localization Team on Feb 4, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Übersicht

Directory Connector ist eine auf Ihrem lokalen Computer installierte Clientsoftware, die sich mit dem Connector-Dienst verbindet und mit ihm kommuniziert. Directory Connector ist eine lokal ausgeführte Anwendung für die Synchronisierung von Identitäten.

Mit Directory Connector haben Sie die folgenden Möglichkeiten:

  •  

    Synchronisieren von Identitäten, Benutzern und Gruppen aus Ihrem Active Directory in den Backend-Identitätsspeicher des Connector-Diensts.

      

  •  

    Automatische Zeitplanung der Synchronisierung.

      

  •  

    Durchführen eines Probelaufs für die Synchronisierung

      

Directory Connector ist in drei Bereiche unterteilt:

  •  

    In Cisco Cloud Collaboration Management können Sie Benutzer anzeigen, Lizenzen zuweisen, den Directory Connector herunterladen und Single Sign-On konfigurieren, damit Benutzer sich über deren Identitätsanbieter authentifizieren können.

      

  •  

    In der Verwaltungsoberfläche des Directory Connector können Sie Synchronisierungen durchführen, den Synchronisierungsstatus anzeigen und überwachen und die Directory Connector-Dienste konfigurieren.

      

  •  

    Der Verzeichnissynchronisierungsdienst ruft Benutzer und Gruppen aus Ihrem Active Directory für die Synchronisierung mit dem Connector-Dienst und dem Directory Connector ab.

      

Vorbereitungen

Directory Connector kann auf den folgenden Windows Servern installiert werden:

  •  

    Windows Server 2003

      

  •  

    Windows Server 2008 R2

      

  •  

    Windows Server 2012

      

Directory Connector unterstützt Active Directory 2008, 2008 R2, 2012 und 2012 R2. Weitere Informationen:

  •  

    Auf dem Computer, auf dem der Directory Connector installiert ist, muss das .NET Framework 3.5 ebenfalls installiert werden;

      

  •  

    Wenn Ihr Computer unter Windows 2003 läuft, stellen Sie sicher, dass .NET Framework v3.5 installiert ist;

      

  •  

    Wenn Ihr Computer unter Windows 2008 R2 läuft, stellen Sie sicher, dass v3.5 auf dem Computer vorinstalliert ist.

      

Mindestanforderungen

Directory Connector benötigt einen Computer mit den folgenden Mindestwerten:

  •  

    8 GB RAM

      

  •  

    50 GB Speicherplatz

      

  •  

    Keine Mindestanforderung für die CPU

      

Wichtige Hinweise

Installieren Sie Directory Connector und AD DS / AD LDS (Active Directory Domain Service /Active Directory Lightweight Directory Services) nach Möglichkeit auf separaten Computern.

Der Computer, auf dem Directory Connector installiert wird, benötigt ein Administratorkonto, um den Directory Connector-Computer bei der lokalen Domäne mit aktiviertem DNS anzumelden.

Stellen Sie sicher, dass Ihr System über HTTPS (Port 443) auf das Internet zugreifen kann, falls sich Ihr Netzwerk hinter einer Firewall befindet.

Siehe bewährte Vorgehensweisen für Directory Connector https://help.webex.com/docs/DOC-16844

Directory Connector installieren

             
1    Melden Sie sich bei Cisco Cloud Collaboration Management an.
2    Wählen Sie Diensteinrichtung > Benutzer hinzufügen und anschließend Erweitert aus.
3    Klicken Sie auf den Download-Link, um die .zip-Installationsdatei auf Ihrem VMware- oder Windows Server zu speichern.
4    Entzippen Sie die Datei auf dem VMware- oder Windows Server, und führen Sie sie im Setup-Ordner aus, um den Setup-Assistenten für Cisco Directory Connector zu starten.
5    Klicken Sie auf Weiter.
6    Klicken Sie auf Ich stimme zu, um die Lizenzvereinbarung zu akzeptieren, und klicken Sie auf Weiter.
7    Klicken Sie auf Weiter.   

Der Dienstkontobildschirm wird geöffnet.

  
8    Wählen Sie den Kontotyp aus, den Sie verwenden möchten:  
  •  

    Wählen Sie lokales System aus. Dies ist die Standardeinstellung.

      

  •  

    Falls der Computer nicht Teil einer Domäne ist, verwenden Sie ein Domänenkonto. Directory Connector muss mit Netzwerkdiensten interagieren, um auf Domänenressourcen zuzugreifen. Geben Sie anschließend die Kontoinformationen ein, und klicken Sie auf OK. Geben Sie den Benutzernamenim Format {Domäne}\{Benutzername} ein.

      

    
Hinweis       Führen Sie die Installation unbedingt mit dem Domänenadministratorkonto durch.
  
9    Klicken Sie auf Weiter.   

Nach der erfolgreichen Installation von Directory Connector wird der Bildschirm Installation abgeschlossen angezeigt.

  
10    Klicken Sie auf Fertig stellen.

Bei Directory Connector anmelden

          
1    Melden Sie sich beim Directory Connector an.   

Unter Umständen werden Sie aufgefordert, https://idbroker.webex.com zur Liste Ihrer vertrauenswürdigen Sites hinzuzufügen.

  
2    Anschließend werden Sie aufgefordert, sich bei Spark anzumelden.  

Melden Sie sich unbedingt mit Ihrem Admin-Konto an.

  
3    Bestätigen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Domäne.
4    Wenn Sie AD DS ausgewählt haben, wählen Sie anschließend die zu synchronisierende Domäne in der Dropdown-Liste aus, und klicken Sie auf Bestätigen.
5    Wenn Sie AD LDS ausgewählt haben, geben Sie Host, Domäne und Port ein, und klicken Sie auf Aktualisieren, um alle Anwendungspartitionen zu laden. Wählen Sie anschließend die Partition in der Dropdown-Liste aus, und klicken Sie auf Bestätigen. Weitere Informationen finden Sie unter https://help.webex.com/docs/DOC-13103.
6    Der Directory Connector-Bildschirm Unternehmen bestätigen wird angezeigt. Klicken Sie auf Bestätigen.  

  

Falls Sie AD DS/AD LDS bereits zuvor gebunden haben, wird der Bildschirm Unternehmen bestätigen angezeigt.

  
7    Klicken Sie auf Bestätigen.

Directory Connector-Dashboard

Nach Ihrer ersten Anmeldung bei Directory Connector wird das Dashboard angezeigt. Hier sehen Sie eine Zusammenfassung aller Synchronisierungsaktivitäten und Cloud-Statistiken, können einen Probelauf für die Synchronisierung durchführen, eine komplette oder inkrementelle Synchronisierung starten und die Eventanzeige starten, um Fehlerinformationen anzuzeigen.


Hinweis


Melden Sie sich erneut an, falls Ihre Sitzung abläuft.

Sie können diese Aufgaben problemlos über die Symbolleiste oder das Menü „Aktionen“ ausführen.

 
                         
Tabelle 1 Dashboard-Komponenten
 

Aktuelle Synchronisierung

  
 

Zeigt Statusinformationen zur gegenwärtig stattfindenden Synchronisierung an. Wenn keine Synchronisierung ausgeführt wird, ist die Statusanzeige leer.

  
 

Nächste Synchronisierung

  
 

Zeigt die nächsten geplanten vollständigen und inkrementellen Synchronisierungen an. Wenn kein Plan festgelegt ist, wird Nicht geplant angezeigt.

  
 

Letzte Synchronisierung

  
 

Zeigt den Status der letzten beiden Synchronisierungen an.

  
 

Aktueller Synchronisierungsstatus

  
 

Zeigt den Gesamtstatus der Synchronisierung.

  
 

Connectoren

  
 

Zeigt die aktuellen lokalen Connectoren an, die für die Cloud verfügbar sind.

  
 

Cloud-Statistiken

  
 

Zeigt den Gesamtstatus der Synchronisierung.

  
 

Synchronisierungszeitplan

  
 

Zeigt den Synchronisierungszeitplan für die inkrementelle und vollständige Synchronisierung.

  
 

Konfigurationszusammenfassung

  
Listet die Einstellungen auf, die Sie in der Konfiguration geändert haben. Die Zusammenfassung kann beispielsweise Folgendes enthalten:
  •  

    Alle Objekte werden synchronisiert

      

  •  

    Alle Benutzer werden synchronisiert

      

  •  

    Gelöschte Schwelle wurde deaktiviert.

      

 
             
Tabelle 2 Symbolleiste „Aktionen“
 

Starten der manuellen Synchronisierung

  
 

Starten Sie eine inkrementelle Synchronisierung manuell. Diese Funktion ist deaktiviert, wenn Sie die Synchronisierung anhalten oder deaktivieren, wenn noch keine vollständige Synchronisierung abgeschlossen wurde, oder wenn eine Synchronisierung läuft.

  
 

Probelauf Synchronisierung

  
 

Führen Sie einen Probelauf für die Synchronisierung durch.

  
 

Starten der Ereignisanzeige

  
 

Starten Sie die Microsoft-Ereignisanzeige.

  
 

Aktualisieren

  
 

Aktualisieren Sie das Directory Connector-Dashboard

  
 
                      
Tabelle 3 Menüleiste „Aktionen“
 

Jetzt synchronisieren

  
 

Starten Sie eine vollständige Sofortsynchronisierung.

  
 

Synchronisierungsmodus

  
 

Wählen Sie zwischen inkrementellem und vollständigem Synchronisierungsmodus aus.

  
 

Geheimen Connector-Schlüssel zurücksetzen

  
 

Stellen Sie eine Konversation zwischen dem Directory Connector und dem Connector-Dienst her. Wenn Sie diese Aktion auswählen, wird der geheime Schlüssel in der Cloud zurückgesetzt und lokal gespeichert.

  
 

Probelauf 

  
 

Führen Sie einen Test des Synchronisierungsprozesses durch. Sie müssen einen Probelauf durchführen, bevor Sie eine vollständige Synchronisierung vornehmen.

  
 

Fehlerbehebung

  
 

Aktivieren/Deaktivieren Sie die Fehlerbehebung.

  
 

Aktualisieren

  
 

Aktualisieren Sie den Directory Connector-Hauptbildschirm.

  
 

Beenden 

  
 

Beenden Sie Directory Connector.

  
 
                                  
Tabelle 4 Tastenkombinationen
 

Tastenkombination

  
 

Aktion

  
 

Alt +A

  
 

Öffnet das Menü Aktionen

  
 

Alt + A + S

  
 

Jetzt synchronisieren

  
 

Alt + A + R

  
 

Geheimen Connector-Schlüssel zurücksetzen

  
 

Alt + A + D

  
 

Probelauf

  
 

Alt + A + S + I

  
 

Inkrementelle Synchronisierung

  
 

Alt + A + S + F

  
 

Vollständige Synchronisierung

  
 

Alt + H

  
 

Menü Hilfe anzeigen

  
 

Alt + H + H

  
 

Hilfe

  
 

Alt + H + A

  
 

Info

  
 

Alt + H + F

  
 

Häufig gestellte Fragen

  
 

Attachments

    Outcomes