Bestimmte Kontakte und Domänen sperren

Document created by Cisco Localization Team on Sep 19, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
  

Sie können bestimmte Kontakte und Domänen sperren. Wenn Sie einen Kontakt sperren, kann die entsprechende Person weder Ihren Verfügbarkeitsstatus sehen noch Ihnen IM-Nachrichten senden.

Hinweis


Wenn Sie einen Kontakt, in dessen Kontaktliste Sie aufgeführt sind, in Ihre Sperrliste aufnehmen, kann die entsprechende Person weder Ihren Verfügbarkeitsstatus sehen noch Ihnen IM-Nachrichten senden.


Im Folgenden sind einige Beispiele für die Funktionsweise der Sperrliste aufgeführt:
Beispiel 1: Bestimmte Kontakte in Ihrem Unternehmen sperren

Sie tragen eine IM-Adresse in Ihre Sperrliste ein. Dieser Kontakt kann weder Ihren Verfügbarkeitsstatus sehen noch Ihnen IM-Nachrichten senden.

Beispiel 2: Bestimmte Domänen sperren

Sie tragen eine bestimmte Domäne, z. B. cisco.com, in Ihre Sperrliste ein. Alle Kontakte mit IM-Konten in dieser Domäne können weder Ihren Verfügbarkeitsstatus sehen noch Ihnen IM-Nachrichten senden.

       
1    Öffnen Sie im Hauptfenster das Menü Einstellungen, und gehen Sie zu Optionen.
  

Daraufhin öffnet sich das Fenster Optionen.

  
2    Wählen Sie die Registerkarte Privatsphäre und dann Erweitert.
3    Tragen Sie bestimmte Kontaktadressen oder Domänen in die Sperrliste ein.
4    Wählen Sie Übernehmen und dann OK.
 


Attachments

    Outcomes