Sicherheitsfunktionen

Document created by Cisco Localization Team on Jun 21, 2016Last modified by Cisco Localization Team on Jun 15, 2017
Version 2Show Document
  • View in full screen mode

Beim Ansetzen oder Durchführen eines Events können Sie die Sicherheit des Events mithilfe einer der folgenden Möglichkeiten gewährleisten:

  • Angabe eines Passworts fordern: Wenn Sie ein Passwort angeben, müssen die Teilnehmer dieses Passwort eingeben, um einem Event beitreten zu können.

  • Das Event als „nicht aufgeführt“ festlegen: Wenn Sie ein Event ansetzen, können Sie angeben, dass das Event nicht aufgeführt wird. Ein nicht aufgeführtes Event wird nicht auf der Seite „Event-Liste“ auf Ihrer Event Center-Website angezeigt. Teilnehmer erhalten sämtliche Informationen zum Event über Ihre E-Mail-Einladung.

  • Fordern Sie die Registrierungs-ID von den Teilnehmern an. Sie können sowohl für aufgeführte als auch für nicht aufgeführte Events festlegen, dass eine Registrierung erforderlich ist und dass Teilnehmer ihre Registrierungs-ID angeben müssen, bevor sie dem Event beitreten können. Wenn Sie diese Option aktivieren, erhält jeder Teilnehmer eine eindeutige Registrierungs-ID, nachdem Sie die Registrierungsanfrage genehmigt haben.

  • Den Zugang zum Event beschränken: Nachdem alle Teilnehmer einem Event beigetreten sind, können Sie verhindern, dass weitere Teilnehmer beitreten, indem Sie den Zugang zum Event beschränken.

    Wählen Sie die Sicherheitsstufe in Abhängigkeit vom Zweck des Events aus. Wenn Sie zum Beispiel ein Event ansetzen, um einen Firmenausflug zu besprechen, legen Sie nur ein Passwort für das Event fest. Wenn Sie jedoch in einem Event vertrauliche Finanzdaten Ihres Unternehmens besprechen möchten, empfiehlt es sich, das Event als nicht aufgeführt anzusetzen.




Attachments

    Outcomes