Try-and-Buy-Testversion der Cisco Spark-Dienste für Kunden einrichten

Document created by Cisco Localization Team on Feb 5, 2017
Version 1Show Document
  • View in full screen mode
 

Voraussetzungen für eine Testversion der Cisco Spark-Dienste erfüllen

Befolgen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Schritte, um eine Testversion der Cisco Spark-Dienste für Kunden zu starten. Im Rahmen des Try-and-Buy-Programms können Benutzer alle Cisco Spark-Dienste (Nachrichten, Meetings, Anrufe und Raumsysteme) ausprobieren, bevor sie ein Abonnement kaufen.

       
1    Sehen Sie sich diese Partnermaterialien an:    

Im Bestellleitfaden wird die Preisgestaltung, die Angebotsstruktur und der Bestellprozess für Cisco Spark-Dienste beschreiben, die im Rahmen eines Abonnements über Cisco Commerce Workspace (CCW) zur Verfügung stehen. Dieses Dokument wurde entwickelt, um Ihnen als qualifizierter Cisco-Partner dabei zu helfen, Cisco Spark-Dienste zu bestellen.

  
2    Sehen Sie sich dieses Datenblatt an, um alle Cisco Spark-Dienste, deren Funktionsweise und deren Vorteile für den Kunden und Benutzer zu verstehen.
  • Nachricht
  • Meet (inkl. Hybrid Calendar Service)
    •  

      Basic (25 Teilnehmer über Cisco Spark)

        

    •  

      Erweitert (200 Teilnehmer über WebEx)

        

  • Anruf
    •  

      Cloudbasierte Anrufdienste

        

    •  

      Hybride Anrufdienste

        

3    Bitten Sie Ihren Kunden den Cisco Spark Network Test in der Umgebung auszuführen, in der die Cisco Spark-Dienste bereitgestellt werden sollen. Nutzen Sie die Informationen aus diesen Artikel als Leitfaden:
4    Erstellen Sie dem Kunden in CCW ein Angebot, indem Sie auf Angebote und Kostenvoranschläge > Angebot erstellen klicken.

Sie können dem Kunden den Kostenvoranschlag zeigen, damit dieser die Preisgestaltung versteht. Erinnern Sie ihn daran, dass zu diesem Zeitpunkt keine Zahlung erforderlich ist.

 

Eine Testversion der Cisco Spark-Dienste für einen Kunden starten

Starten Sie eine Testversion für Ihre Kunden, damit diese die Cisco Spark-Dienste (Nachrichten, Meetings, Anrufe und Raumsysteme) ausprobieren können, bevor sie ein Abonnement erwerben.

    
Vorbereitungen   
  • Informieren Sie sich über die Komponenten für Nachrichten, Meetings und Anrufe des Cisco Spark-Dienstes.

     

  • Sie müssen ein Partnervolladministrator oder Vertriebsadministrator sein, um eine Testversion für einen Kunden zu starten.

         

  • Auch nach dem Start können Sie die Testversion bearbeiten. Denken Sie aber im Vorfeld über die besten Bedingungen und Dienste für Ihre Kunden nach.

         

  • PSTN-Dienste sind nicht Teil des Cisco Spark-Dienstes. Kunden müssen PSTN-Dienste von Drittanbietern kaufen, die Sie für die Testversion auswählen. Für einen umfassenden Spark-Dienst können Sie als Cisco Preferred Media Provider Ecosystem-Partner lokale PSTN-Dienste, Ferngesprächsdienste und DID-Dienste (Direct-Inward-Dial) anbieten. Bestehende Cisco UC-Kunden können Cisco Spark Hybrid Services verwenden, um lokale Anruffunktionen mit Cisco Spark-Funktionen in der Cloud zu verbinden.

     

         
1    Rufen Sie Cisco Cloud Collaboration Management auf und melden Sie sich mit Ihren Partneranmeldeinformationen an.
2    Klicken Sie auf der Übersichtsseite auf Testversion starten.      

Da die Bedingungen der Testversion Änderungen unterliegen, befolgen Sie die Anweisungen zur Einrichtung der Testversion auf dem Bildschirm, um die Informationen des Kunden, die Bedingungen der Testversion, den Umfang und die Geräte einzugeben und um mögliche Einschränkungen der Testversion zu kennen.

     
3    Geben Sie auf der Seite Neue Testversion starten die folgenden Informationen ein und klicken Sie auf „Weiter“:
  • Kundeninformationen: Geben Sie den Unternehmensnamen sowie die E-Mail-Adresse des Kundenadministrators ein.
  • Dienste der Testversion: Wählen Sie aus Nachrichten, Anrufen, Raumsystemen und weiteren für die Dienste spezifischen Informationen aus.
  • Anzahl der Lizenzen: Geben Sie diesen Wert auf Grundlage der erwarteten Anzahl an Benutzern an.
  • Dauer der Testversion: Wählen Sie eine Dauer aus, die es ermöglicht, dass der Kunde die Dienste ausgiebig testen kann.
       
Hinweis             

Sie können nach Erstellen der Testversion den Namen des Kunden sowie die E-Mail-Adresse des Administrators nicht mehr ändern.

      
     
4    (Optional)Für eine WebEx-Testversion:
  • Geben Sie den Namen der WebEx-Site ein; einen pro Testversion.
  • Wählen Sie eine Zeitzone, die der des Kunden entspricht bzw. ungefähr entspricht.
    •          

      Wenn der Kunde einen Kauf über A-WX plant, verwenden Sie nicht die bevorzugte WebEx-Site-URL. Geben Sie stattdessen example1.webex.com als WebEx-Site-URL für die Testversion ein.

               

    •          

      Wenn der Kunde einen Kauf über A-SPK plant, kann die WebEx-Site-URL beim Kauf konvertiert werden. Verwenden Sie die bevorzugte WebEx-Site-URL für die Testversion.

               

    Hinweis      

    Momentan stehen die Testversionen von WebEx nur auf Englisch zur Verfügung.

5    (Optional)Wenn Sie die Cisco Spark-Anruffunktionen zum Bestandteil der Testversion gemacht haben, gehen Sie wie folgt vor:
  • Richten Sie einen PSTN-Dienstleister (Drittanbieter), die Vertragsinformationen und die Telefonnummern für den Kunden ein. Klicken Sie auf Weiter.
  • Überspringen Sie diesen Schritt, wenn Sie diese Informationen später ausfüllen möchten.
6    Wählen Sie die Geräte, die dem Kunden zugesendet werden sollen, bzw. überspringen Sie diesen Schritt. Diesen Schritt können Sie beispielsweise in den folgenden Fällen überspringen:
  • Sie müssen dem Kunden keine Geräte zusenden.
  • Sie stellen dem Kunden eigene Geräte zur Verfügung.
  • Der Kunde hat bereits Geräte, die er für die Testversion verwenden kann.
 

   

  •      

    Nach Durchführung der Einrichtung der Testversion wird eine Meldung angezeigt, um Sie bei den weiteren Schritten zu unterstützen. Abhängig von Ihrer Auswahl, den Funktionen der Testversion und dem Unternehmen des Kunden kann die Einrichtung einige Zeit in Anspruch nehmen.

         

  •      

    Nach der Bereitstellung des Dienstes erhält Ihr neuer Kundenadministrator eine Willkommens-E-Mail und eine Anleitung zur Anmeldung an Cisco Cloud Collaboration Management und zu den ersten Schritten mit Cisco Spark.

         

  •      

    Wenn Sie Ihrem Kunden helfen möchten, können Sie das Management-Portal des Kunden für Ihr Partnerunternehmen öffnen und Einstellungen und Benutzer im Namen des Kunden konfigurieren.

         

    Nächste Schritte

   

  •      

    Hier erhalten Sie weitere Informationen dazu, wie Sie vorgehen können, nachdem Sie die Testversion gestartet haben.

         

  •      

    Für Testversionen mit WebEx Enterprise Edition 200: Verweisen Sie Ihren Kunden auf die WebEx-Site für Administratoren mit Artikeln und Videos, wenn sie Hilfe benötigen.

         

  •      

    Für Testversionen mit Cloud Calling: In diesem Artikel finden Sie Anweisungen, wie Sie weitere Nummern für Ihre Kunden einrichten können. Außerdem können Sie erweitere Notrufdienste einrichten, wenn Sie diesen Schritt bei der Einrichtung der Testversion übersprungen haben.

          

    Sie oder der Kunde können weitere Anruffunktionen einrichten, wie beispielsweise SNR (Single Number Reach) und Rufumleitung. Einige Funktionen sind standardmäßig aktiviert. Hier finden Sie weitere Informationen über die Anruffunktionen, die den Benutzern Ihres Kunden zur Verfügung stehen.

         

   
 

Attachments

    Outcomes