Erforderliche Genehmigungen für Cisco Spark für Android

Document created by Cisco Localization Team on Apr 18, 2016Last modified by Cisco Localization Team on Mar 1, 2017
Version 2Show Document
  • View in full screen mode

Wenn Sie auf Ihrem Android-Gerät die Cisco Spark-App installieren und verwenden, müssen Sie der App die Berechtigung zur Nutzung bestimmter Gerätefunktionen gewähren. Damit Sie alle Funktionen der App nutzen können, empfehlen wir, den Zugriff zuzulassen, sobald Sie dazu aufgefordert werden.

In der Liste werden die von der Cisco Spark-App verwendeten Berechtigungen und ihre Nutzung durch die App aufgeführt. Die vollständige Liste der Berechtigungen, die der Cisco Spark-App gewährt wurden, können Sie auf Ihrem Gerät im Anwendungsmanager anzeigen. Überprüfen Sie die Dokumentation für Ihr Gerät, um zu erfahren, wie Sie auf den Anwendungsmanager zugreifen können.


Hinweis


Sie müssen der Cisco Spark-App die Berechtigung „Über andere Apps ziehen“ gewähren. So können Sie weiterhin das Video einer Person in einem Anruf anzeigen, wenn Sie von der App weg navigieren. Diese Einstellung befindet sich oft im App-Menü und nicht bei den anderen Berechtigungen, die im Anwendungsmanager aufgelistet werden.


Wenn Sie der App die Erteilung der Berechtigung verweigern und von Ihrem Gerät Marshmallow oder eine aktuellere Version verwendet wird, können Sie die Berechtigungen auf dem Gerät einzeln ändern. Wenn Sie die Einstellung für eine Berechtigung unter Marshmallow ändern möchten, wählen Sie die Cisco Spark-App im Anwendungsmanager und anschließend Berechtigungen aus. In früheren Versionen von Android ist das Bearbeiten einzelner Berechtigungen nicht möglich.


Hinweis


Auf verschiedenen Geräten und sogar in verschiedenen Android-Betriebssystemen können für die oben aufgelisteten Einstellungen unterschiedliche Namen verwendet werden.


Für Marshmallow erforderliche Berechtigungen:

  • Konten/Identität: Mit dieser Berechtigung können wir die von Ihnen auf Ihrem Gerät konfigurierten E-Mail-Konten finden, damit die App Adressen beim Eingeben zur Anmeldung an der Cisco Spark-App automatisch vervollständigen kann.

  • Kalender: Wenn Sie Ihren Kalender über die Cisco Spark-App freigeben möchten, liest die App in regelmäßigen Abständen Ihren Kalender ein, um daraus eine Liste an Kontakten zu erstellen, sodass Sie sich leichter mit diesen in Verbindung setzen können. Ihr Kalender wird nicht an unsere Server geleitet.

  • Kamera: Diese Berechtigung wird zu zwei Zwecken verwendet: Damit Sie Videoanrufe tätigen und Bilder erstellen und diese in Räume hochladen können

  • Kontakte: Diese Berechtigungen werden verwendet, um Ihnen Kontakte aus Ihrer Kontaktliste anzuzeigen, mit denen Sie in der Cisco Spark-App Kontakt aufnehmen können. Ihre Kontaktliste wird nicht an unsere Server gesendet.

  • Über anderen Apps einblenden: Mit dieser Berechtigung können Sie während eines Anrufs zu anderen Anzeigen navigieren und trotzdem das Video für den aktiven Anruf anzeigen. Diese Berechtigung wird normalerweise im Menü für die Apps eingestellt.

  • Standort: Lassen Sie das Anzeigen des Standorts Ihres Geräts mit den Nachrichten zu, wenn Sie interne Tests für Funktionen von Vorabversionen durchführen.

  • Mikrofon: Diese Berechtigung ermöglicht die Durchführung von Anrufen mittels der Cisco Spark-App. Das Mikrofon wird auch zum Erkennen von Ultraschallsignalen benötigt, damit die App eine drahtlose Kopplung mit einem Cisco Spark-Raumsystem durchführen kann. Kleine Teile nur der Ultraschallfrequenzen werden zur Verarbeitung aufgezeichnet. Alle Aufzeichnungen werden nach der Verarbeitung gelöscht.

  • Telefon: Ermöglicht der App den Zugriff auf Telefoninformationen, zum Beispiel Ihre Telefonnummer und ob Sie gerade telefonieren oder nicht.

  • Speicher: Mit den Lese- und Schreibberechtigungen für Speicher können Sie Inhalte in Räume hochladen. Außerdem kann die App die Anwendungsinhalte lokal auf Ihrem Gerät abspeichern, um mehr Leistung zu erzielen. Die Cisco Spark-App ändert oder löscht keine vorhandenen Dateien oder Fotos auf Ihrem Gerät.

Für frühere Betriebssysteme sind alle folgenden Berechtigungen erforderlich:

  • Konten/Identität: Mit dieser Berechtigung können wir die von Ihnen auf Ihrem Gerät konfigurierten E-Mail-Konten finden, damit die App Adressen beim Eingeben zur Anmeldung an der Cisco Spark-App automatisch vervollständigen kann.

  • Bluetooth Über diese Berechtigungen können Sie Spark-Anrufe mit einem Bluetooth-Headset tätigen.

  • Kamera: Diese Berechtigung wird zu zwei Zwecken verwendet: Damit Sie Videoanrufe tätigen und Bilder erstellen und diese in Räume hochladen können

  • Kalender: Wenn Sie Ihren Kalender über die Cisco Spark-App freigeben möchten, liest die App in regelmäßigen Abständen Ihren Kalender ein, um daraus eine Liste an Kontakten zu erstellen, sodass Sie sich leichter mit diesen in Verbindung setzen können. Ihr Kalender wird nicht an unsere Server geleitet.

  • Kontakte: Diese Berechtigungen werden verwendet, um Ihnen Kontakte aus Ihrer Kontaktliste anzuzeigen, mit denen Sie in der Cisco Spark-App Kontakt aufnehmen können. Ihre Kontaktliste wird nicht an unsere Server gesendet.

  • Geräte-ID und Anrufinformationen: Mit dieser Berechtigung erfahren wir, welches Mobilfunknetz verwendet wird (z. B. 3G im Gegensatz zu 4G), um die Anrufqualität zu verbessern. Darüber hinaus erhalten wir Zugriff auf Ihre Telefonnummer.

  • Mikrofon: Diese Berechtigung ermöglicht die Durchführung von Anrufen mittels der Cisco Spark-App. Das Mikrofon wird auch zum Erkennen von Ultraschallsignalen benötigt, damit die App eine drahtlose Kopplung mit einem Cisco Spark-Raumsystem durchführen kann. Kleine Teile nur der Ultraschallfrequenzen werden zur Verarbeitung aufgezeichnet. Alle Aufzeichnungen werden nach der Verarbeitung gelöscht.

  • Benachrichtigungen: Mit dieser Berechtigung werden Sie über Nachrichten und Anrufe von der Cisco Spark-App auch dann informiert, wenn die App nicht geöffnet oder Ihr Bildschirm gesperrt ist.

  • Telefon: Mit dieser Berechtigung können WebEx-Telefonnummern bei Cisco Spark-App-Anrufen eingegeben werden.

  • Speicher/Dateien: Mit den Lese- und Schreibberechtigungen für Speicher können Sie Inhalte in Räume hochladen. Außerdem kann die App die Anwendungsinhalte lokal auf Ihrem Gerät abspeichern, um mehr Leistung zu erzielen. Die Cisco Spark-App ändert oder löscht keine vorhandenen Dateien oder Fotos auf Ihrem Gerät.

Wichtig:

Bitte verweigern Sie nicht den App-Zugriff auf das Mikrofon in den Einstellungen Ihres Mobilgeräts. Wenn Sie dies tun, können Sie mit der App keine Anrufe durchführen oder mit einem Cisco Spark Raumsystem koppeln.

Die Dokumentation zu den Android-Berechtigungen finden Sie hier. Weitere Informationen zu Berechtigungen für andere Geräteplattformen und andere Datenschutzthemen finden Sie hier.




Attachments

    Outcomes