Wenn Sie einen Computer direkt mit dem Wartungsport des Boards verbinden, erhalten Sie Zugriff auf bestimmte Startinformationen, Protokolle und die API des Boards. Diese sind hilfreich, wenn Sie ein Problem beheben müssen.

Die Board-Modelle haben verschiedene Arten von Wartungsports, die über verschiedene Funktionen und Verhaltensweisen verfügen.

Diese Boards verfügen über einen Micro-USB-Wartungsport. Über diesen Port können Sie eine direkte Verbindung sowohl zu Haupt- als auch zu Kamera-CPUs herstellen.

1

Schließen Sie ein USB-Kabel von einem Computer an den Micro-USB-Port auf dem Board an.

Sie sehen zwei Portgeräte für den Anschluss von USB an Seriell. Die Namen hängen vom Betriebssystem des PCs ab. Unter Linux in der Regel /dev/ttyUSB0 (Kamera-CPU) und /dev/ttyUSB1 (Haupt-CPU).

Diese Ports sind mit der systemeigenen seriellen Schnittstelle (UART) auf den zwei CPUs verbunden. Sie zeigen alles, was vom System an diesen Port gedruckt wird, einschließlich der Protokolle von Bootloadern.

Die Baudrate ist 115.200 bps.

2

Melden Sie sich mit Admin-Anmeldedaten an, wenn Sie nach Abschluss des Bootups dazu aufgefordert werden. Sie können sich nur bei der Haupt-CPU, aber nicht bei der Kamera-CPU anmelden. Nach dem Anmelden haben Sie Zugriff auf die API des Boards.

Wenn Ihr Board auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde, können Sie sich mit admin und ohne Kennwort anmelden.

Diese Boards verfügen über einen USB-A-Port, der einige Wartungsfunktionen bietet. Es gibt keine serielle Verbindung mit der Haupt-CPU auf diesen Boards. Es gibt nur eine virtuelle serielle Schnittstelle neben USB. Dies bedeutet, dass Ihr Computer die Boards nicht angezeigt, es sei denn, das Board ist beinahe voll funktionsfähig.

1

Schließen Sie ein USB-Kabel von Ihrem Computer an den USB-A-Port auf dem Board an.

Verwenden Sie auf Webex Board 55 den USB-Port, der am nächsten zum Bedienfeld liegt.

2

Schalten Sie das Bulletinboard.

Jetzt sehen Sie den virtuellen seriellen Port am Computer. Sein Name hängt vom Betriebssystem des PCs ab. Unter Linux heißt er in der Regel /dev/ttyACM0.

Die Baudrate ist 115.200 bps.


 
Wenn Sie das Board hochfahren, bevor Sie den Computer anschließen, kann der Computer das Board nicht anzeigen.
3

Melden Sie sich mit Admin-Anmeldedaten an, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Nach dem Anmelden haben Sie Zugriff auf die API des Boards.

Wenn Ihr Board auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde, können Sie sich mit admin und ohne Kennwort anmelden.