Hybrid Calling-Unternehmen mit Webex Device Connector migrieren

Wenn Sie bereits Hybrid Calling für Webex-Geräte (Call Connector) nutzen, können Sie mit dem Webex Device Connector Ihr Unternehmen zur Lösung "Hybrid Calling für Webex-Geräte (Device Connector)" migrieren. Direkt im Tool wird eine Migrationstaste angezeigt. Das Tool behält die vorhandene Konfiguration in der Cloud bei. Anschließend können Sie eine Verbindung mit Ihrer Unified CM-Umgebung herstellen, um die Synchronisierung zwischen dem lokalen Standort und der Cloud abzuschließen. Die Migration bewirkt keine Dienstunterbrechung. Die Daten werden lediglich verschoben und können wie zuvor verwendet werden.

1

Klicken Sie über den Webex Device Connector auf Ich möchte die Funktion für lokale Anrufe zu meinen Cloud-registrierten Geräten hinzufügen.

2

Lesen Sie den Migrationshinweis, um sicherzugehen, dass Sie alle Punkte verstanden haben. Klicken Sie anschließend auf Jetzt migrieren.

Ihre Organisation wird im Backend migriert.

3

Nachdem Sie die Nachricht über die erfolgreiche Migration erhalten haben, klicken Sie auf Mit Unified CM verbinden, um die lokale Einstellung mit dem Webex Device Connector zu synchronisieren.

Nächste Maßnahme

Folgen Sie den Synchronisierungsschritten im Bereitstellungsleitfaden.

Sie können die vorhandene Konfiguration für Hybrid Calling beibehalten und die neue Lösung verwenden, um sicherzustellen, dass Sie ordnungsgemäß funktioniert. Lesen Sie anschließend im Bereitstellungsleitfaden, wie Sie die vorhandene Konfiguration löschen können (z. B Expressway, die den Call Connector hosten).

Überlegungen über die Migration von Webex-Geräten in einem Workspace zur Hybrid-Anrufdienst- und Webex Device Connector-Architektur


Wenn Sie den Hybrid-Anrufdienst für Webex-Geräte noch nicht bereitgestellt haben, können Sie diesen Abschnitt ignorieren und den Dienst anhand der Schritte im nachfolgenden Teil des Bereitstellungsleitfadens von Grund auf neu einrichten.

Wenn Sie den Hybrid-Anrufdienst für Benutzer und Geräte bereitgestellt haben, empfehlen wir, die Benutzer zur Hybrid Calling-Lösung für Webex Teams (Unified CM) zu migrieren, wie nachfolgend in diesem Abschnitt dokumentiert. Sie können auch die Call Connector-Architektur nutzen, damit der Hybrid-Anrufdienst für Ihre Benutzer weiterhin aktiviert bleibt.

Möglicherweise wurde Ihnen in Control Hub eine Benachrichtigung mit der Meldung angezeigt, dass Ihr Unternehmen zur neuen "Hybrid-Anrufdienst für Webex-Geräte"-Lösung migriert wird.

In der Tabelle werden die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie eine Mitteilung mit der Benachrichtigung erhalten, dass Ihr Unternehmen von der alten Hybrid-Anrufdienst-Lösung (Call Connector-Architektur) zur neuen Hybrid-Anrufdienst-Lösung (Webex Device Connector-Architektur) für Webex-Geräte migriert wird. In dieser Tabelle wird aufgeführt, welche Komponenten für die Migration von Webex-Geräten zur neuen Lösung erforderlich sind und welche Einstellungen beibehalten werden müssen, wenn Sie Ihre Cloud-registrierten Videogeräte weiterhin mit dem Hybrid-Anrufdienst verwenden möchten.

In der neuen Lösung wurde lediglich der Konfigurationsprozess geändert: Sie müssen alle Call Connector Expressway entfernen und durch die Webex Device Connector-Software ersetzen. Die Konfiguration für Unified CM und Expressway bleibt unverändert, ebenso wie Anrufverläufe und die Funktionsweise von Webex-Geräten. Die Migration bewirkt keine Dienstunterbrechung. Die Daten werden lediglich verschoben und können wie zuvor verwendet werden.

Vor der Migration Nach der Migration Auswirkungen Empfehlung
Cisco Spark-Remotegeräte (Cisco Spark-RD) für Webex Cloud-registrierte Videogeräte Cisco Spark-RD für Webex Cloud-registrierte Videogeräte

Wenn Sie Hybrid Calling für neue Geräte aktivieren oder Geräte entfernen möchten, müssen Sie das gewünschte Cisco Spark-RD manuell über die Cisco Unified CM-Administration erstellen bzw. löschen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zur Bereitstellung.

Kapazität Überprüfen Sie die Unified CM-Geräteauslastung; stellen Sie nach Bedarf zusätzliche Kapazitäten bereit (größere OVAs oder weitere Server)
Call Connector ist für den Hybrid-Anrufdienst für Videogeräte erforderlich Webex Device Connector ist für Videogeräte erforderlich Keine Call Connector-Kapazitäten erforderlich

Wenn Sie Änderungen an Ihrer bestehenden Hybrid Calling-Konfiguration für Webex-Geräte vornehmen müssen, müssen Sie die Webex Device Connector-Software zur Synchronisierung der Konfiguration ausführen.

Entfernen Sie nach der Migration die Expressway-Kapazitäten für Call Connector; weisen Sie die Kapazität anderen Connector zu (Kalender, Nachrichtendienst, Betriebsbereitschaft)

Laden Sie den Webex Device Connector aus Control Hub herunter und installieren Sie ihn. Weitere Hilfe finden Sie in den Bereitstellungsinformationen in diesem Leitfaden.

Call Connector hat automatisch Cisco Spark-RDs für vorhandene Videogeräte erstellt.

Sie als Administrator müssen Cisco Spark-RDs für die neuen Videogeräte manuell erstellen.

Die Entfernung von Call Connector-Expressway hat keine Auswirkungen auf automatisch erstellte Cisco Spark-RDs.

Wenn Sie den Hybrid-Anrufdienst für neue Geräte aktivieren oder Geräte entfernen möchten, müssen Sie das gewünschte Cisco Spark-RD manuell über die Cisco Unified CM-Administration erstellen bzw. löschen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zur Bereitstellung.

Call Connector hat Unified CM-Daten automatisch mit der Cloud synchronisiert

Webex Device Connector synchronisiert Unified CM-Daten bei Bedarf mit der Cloud (wenn Sie die Synchronisierung über die Software ausführen).

Call Connector ist für Hybrid Calling für Webex-Geräte nicht mehr erforderlich.

Wenn Sie Änderungen an Ihrem bestehenden den Hybrid-Anrufdienst für Webex-Geräte vornehmen müssen, müssen Sie die Webex Device Connector-Software ausführen.

Entfernen Sie die Expressway-Kapazitäten für Call Connector; weisen Sie die Kapazität anderen Connector zu (Kalender, Nachrichtendienst, Betriebsbereitschaft)

Laden Sie den Webex Device Connector aus Control Hub herunter und installieren Sie ihn. Weitere Hilfe finden Sie in den Bereitstellungsinformationen in diesem Leitfaden.

Konfiguration für Webex-Geräte in Workspaces beibehalten

Sie müssen sicherstellen, dass vor der Migration zur neuen Lösung (Hybrid-Anrufe mit der Webex Device Connector-Architektur) die folgende Konfiguration für Webex-Geräte in einem Workspace, der für Hybrid-Anrufe aktiviert wurde, beibehalten wird.

1

Entfernen Sie nicht die Konfiguration vom Expressway-C- und Expressway-E-Traversal-Paar.

Unternehmensanrufe zu und von Webex-Geräten in einem Workspace werden über das Expressway-Paar für Hybrid-Anrufe sicher weitergeleitet.

2

Entfernen Sie nicht die SIP-Ziele.

Die SIP-Zieladresse in Control Hub wird im Anruf-Transversal-Paar für den Hybrid-Anrufdienst in Expressway-E aufgelöst. Der gesamte Hybrid-Anrufverkehr wird über diese Adresse geleitet. Dieser Eintrag ist normalerweise ein DNS-SRV-Datensatz, der in mehrere Expressway-E aufgelöst werden kann.

3

Hybrid Call Service Connect darf für Ihr Unternehmen nicht deaktiviert werden.

Diese Einstellung befindet sich in Control Hub und ist organisationsweit gültig. Wenn diese Einstellung aktiviert, ist der Hybrid-Anrufdienst aktiv und verfügbar und kann Webex-registrierten Geräten zugewiesen werden.

4

Entfernen Sie keine Cisco Spark-RD- oder Endbenutzerkonten, die in einem Workspace mit Webex-Geräten verknüpft sind.

Cisco Spark-RD ist ein virtuelles Gerät, das an die Geschäftsnummer eines Endbenutzerkontos angehängt ist, und verknüpft die SIP-Identität des Cisco Webex-Kontos mit der SIP-Identität des Unternehmens, sodass Anrufe in Unified CM eingebettet oder mit der Cisco Webex-Cloud gegabelt werden. Cisco Spark-RD fasst im Hintergrund die Anrufaktivitäten in der Cloud zusammen. Das lokale Unternehmen und das Endbenutzerkonto wird mit den Webex-Geräten in einem Workspace verknüpft.

5

Entfernen Sie nicht die Cisco Unified Communications Manager-Einstellungen für den Hybrid-Anrufdienst.

Cisco Unified Communications Manager empfängt Anrufe vom Expressway-C. Diese Konfiguration ermöglicht die URI-Weiterleitung zwischen der Cloud und dem lokalen Unternehmen. Der im Unternehmensparameter angegebene Cluster-FQDN wird in SIP-Routing-Entscheidungen verwendet. Dies ermöglicht Ihnen die Identifizierung mehrerer Cluster und folglich Anrufe zwischen diesen Clustern zu tätigen.

6

Entfernen Sie keine verifizierten Domänen, die für Hybrid Webex-Geräte verwendet werden bzw. Domänen, die diese verwalten.

Die Domänenüberprüfung ist für die Sicherheit und Integrität Ihres Unternehmens unerlässlich. Eine erfolgreiche Verifizierung bestätigt, dass Sie eine spezifische Domäne besitzen und diese für den ordnungsgemäßen Betrieb dieses Dienstes erforderlich ist. Im Falle des Hybrid-Anrufdienstes entsprechen die verifizierten Domänen den Domänen in den lokalen Verzeichnis-URIs, die mit den Webex-Geräten und Geräteverwaltern verknüpft sind.

Nächste Maßnahme

Führen Sie die folgenden Schritte durch, um auf den Webex Device Connector zuzugreifen, die Software zu installieren und diese zur Synchronisierung Ihrer Konfiguration zwischen Unified CM und Webex Cloud-registrierten Geräten zu verwenden:

Wählen Sie, abhängig von der gewünschten Migrationsmethode für Benutzer, eine der folgenden Migrationsaufgaben:

Benutzer zu Anrufen unter Webex Teams (Unified CM) migrieren und Expressway Connector-Hosts entfernen

Hybrid-Anrufe ist weiterhin erforderlich, wenn Sie den Dienst zu Raum-, Schreibtisch- oder Board-Geräten hinzugefügt haben, die sich in einem Workspace in Control Hub befinden. Bei Raum-, Schreibtisch- oder Board-Geräten, die für aktiviert Hybrid-Anrufe wurden, dürfen Sie keine Komponenten entfernen.

Für die Migration von Benutzern zu Anrufen unter Webex Teams (Unified CM) müssen Sie Hybrid-Anrufe vor der Bereitstellung der neuen Lösung für Ihre Benutzer entfernen. Befolgen Sie die untenstehenden Schritte, um Hybrid-Anrufe für Ihre Benutzer zu deaktivieren und die zugehörige Konfiguration aus Unified CM zu entfernen.


Wenn Hybrid-AnrufeBenutzer im persönlichen Modus Geräte konfiguriert haben, wird Hybrid-Anrufeauch für diese Geräte entfernt, da der Dienst für den Benutzer deaktiviert ist. Die Problemumgehung besteht darin, das Gerät vom persönlichen Modus in den freigegebenen Modus zu setzen, es zu einem Workspace hinzuzufügen und für Hybrid-Anrufe zu aktivieren.

1

Melden Sie sich in https://admin.webex.com bei der Kundenansicht in an, um Call Service Aware und Call Service Connect aus den Benutzerkonten in Cisco Webex Control Hub zu entfernen. Sie können anschließend eine der folgenden Methoden anwenden:

Tabelle 1. Optionen zum Entfernen des Dienstes aus den Webex Teams-Benutzerkonten in Control Hub

Methode zur Benutzerkonfiguration

Schritte zum Deaktivieren des Anrufdienstes (Hybrid)

Einzelne Benutzer

Navigieren Sie zu Benutzer und klicken Sie auf einen Benutzernamen in der Liste, um das Übersichtsfenster zu öffnen. Klicken Sie auf Anrufdienst und anschließend auf Verbinden und deaktivieren Sie die Einstellung. Kehren Sie zurück und deaktivieren Sie die Aware-Einstellung.

Massenerstellung von Benutzerkonten mit CSV-Vorlage

Navigieren Sie zu Benutzer, klicken Sie auf Benutzer verwalten > Benutzerliste exportieren, geben Sie FALSE in den Spalten Call Service Aware und Call Service Connect ein und speichern Sie die Datei. Kehren Sie anschließend zurück zu https://admin.webex.com, klicken Sie auf Importieren und wählen Sie die Datei aus, die Sie aktualisiert haben. Klicken Sie auf Dienste hinzufügen und entfernen und anschließend auf Senden.

Über das Verzeichnis synchronisierte Benutzerkonten (mit Cisco Verzeichnis-Connector)

Navigieren Sie zu Benutzer und klicken Sie auf Verwalten von Benutzern. Wählen Sie Alle synchronisierten Benutzer ändern aus, und klicken Sie dann auf Weiter. Klicken Sie durch die Aufforderungen, um den Bildschirm "Synchronisierungsstatus" aufzurufen. Klicken Sie auf den Aktualisierungspfeil und auf Weiter. Löschen Sie anschließend Call Service Aware und Call Service Connect für die Benutzer.

Bei diesem Schritt wird Hybrid-Anrufe nur für die Benutzer vollständig deaktiviert, bleibt auf Organisationsebene jedoch konfiguriert (Hybrid-Anrufeist für Raum-, Schreibtisch- und Board-Geräte in einem Workspace, der in der Cloud registriert ist, weiterhin erforderlich). Als nächstes müssen Sie Cisco Spark-Remotegerät (Cisco Spark-RD) für alle Benutzer entfernen, die Hybrid-Anrufe verwendet haben. Unabhängig davon, ob Sie die Option zur automatischen Erstellung im Call Connector ausgewählt oder diese Komponenten manuell in Unified CM erstellt haben – diese Komponenten müssen im nächsten Schritt manuell entfernt werden.

2

Um alle mit einem Benutzer verknüpften Cisco Spark-RD zu entfernen, rufen Sie die Cisco Unified CM-Administration auf und führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Klicken Sie auf Gerät > Telefon.

  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Telefon suchen die Option Gerätetyp. Wählen Sie anschließend in der Dropdown-Liste Element auswählen oder Suchtext eingeben die OptionCisco Spark-Remotegerät. Klicken Sie auf Suchen.

  3. Aktivieren Sie die Geräte, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie anschließend auf Auswahl löschen. Lesen Sie die Aufforderungen. Wenn Sie diese verstanden haben, klicken Sie auf OK.

    In diesem Schritt werden alle ausgewählten Cisco Spark-RD und die entsprechenden Remote-Ziele für Benutzer entfernt.


     

    Wenn Sie Hybrid-Anrufe in einem Workspace für Raum-, Board- und Schreibtischgeräte konfiguriert haben, entfernen Sie nur Cisco Spark-RD, die in Ihrem Unternehmen mit Webex Teams-Benutzern in Hybrid-Anrufe verknüpft sind. Fahren Sie nicht mit den nächsten Schritten fort.

  4. Kehren Sie zurück zu Gerät > Telefon. Suchen Sie nach CTI-RDs, die möglicherweise für Hybrid-Anrufe verwendet wurden: Wählen Sie in der Dropdown-Liste Telefon suchen die Option Gerätetyp. Wählen Sie anschließend in der Dropdown-Liste Element auswählen oder Suchtext eingeben die Option CTI-Remotegerät. Klicken Sie auf Suchen.


     

    CTI-RDs, die für Hybrid-Anrufeverwendet wurden, enthalten ein Remote-Ziel mit *.call.ciscospark.com oder *.calls.webex.com als Adresse.

  5. Aktivieren Sie die Geräte, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie anschließend auf Auswahl löschen. Lesen Sie die Aufforderungen. Wenn Sie diese verstanden haben, klicken Sie auf OK.

    In diesem Schritt werden alle ausgewählten CTI-RDs und die entsprechenden Remote-Ziele für Benutzer entfernt.

Nächste Maßnahme

Nachdem Sie Workspaces mit dem Webex Device Connector zu Hybrid-Anrufe und Benutzer zu Anrufen unter Webex Teams (Unified CM) migriert haben, können Sie den Dienst aus den Expressway-Ressourcen entfernen, die in der Cloud registriert sind, und die Registrierung für diese Ressourcen anhand der folgenden Schritte aufheben:

  1. Cisco Webex-Hybriddienste von einer Ressource entfernen

  2. Registrierungen von Ressourcen für Cisco Webex-Hybriddienste in der Cloud aufheben

Benutzer des Hybrid-Anrufdienstes beibehalten

Wenn Sie Ihre Webex-Geräte zur neuen Webex Device Connector-Lösung migriert haben (mit Webex Device Connector), aber Ihre Benutzer im Hybrid-Anrufdienst (mit Call Connector in Expressway) beibehalten werden sollen, führen Sie die folgenden Schritte durch. Anhand dieser Schritte wird sichergestellt, dass die entsprechende Konfiguration für Ihre Benutzer beibehalten wird.

1

Entfernen Sie nicht die Konfiguration vom Expressway-C- und Expressway-E-Traversal-Paar.

Unternehmensanrufe zu und von Webex Teams-Benutzern werden über das Expressway-Paar für Hybrid-Anrufe sicher weitergeleitet. Das Traversal-Paar wird auch für den Hybrid-Anrufdienst für Webex-Geräte verwendet.

2

Entfernen Sie nicht die SIP-Ziele.

Die SIP-Zieladresse in Control Hub wird im Anruf-Transversal-Paar für den Hybrid-Anrufdienst in Expressway-E aufgelöst. Der gesamte Hybrid-Anrufverkehr (für Benutzer und Webex-Geräte) wird über diese Adresse geleitet. Dieser Eintrag ist normalerweise ein DNS-SRV-Datensatz, der in mehrere Expressway-E aufgelöst werden kann.

3

Call Service Aware und Call Service Connect dürfen aus den Benutzerkonten in Cisco Webex Control Hub nicht entfernt werden.

Beide Control Hub-Dienste müssen für die Benutzerkonten aktiviert bleiben, damit Webex Teams-Benutzer Hybrid-Anrufe verwenden können.

4

Hybrid Call Service Connect darf für Ihr Unternehmen nicht deaktiviert werden.

Diese Einstellung befindet sich in Control Hub und ist organisationsweit gültig. Wenn diese Einstellung aktiviert, ist der Hybrid-Anrufdienst aktiv und verfügbar und kann Webex-registrierten Geräten zugewiesen werden.

5

Entfernen Sie keine Cisco Spark-RD- oder Endbenutzerkonten, die mithilfe des Hybrid-Anrufdienstes mit Webex Teams-Benutzerkonten verknüpft wurden.

Cisco Spark-RD ist ein virtuelles Gerät, das an die Geschäftsnummer eines Benutzers angehängt ist, und verknüpft die SIP-Identität des Cisco Webex-Kontos mit der SIP-Identität des Unternehmens, sodass Anrufe in Unified CM eingebettet oder mit der Cisco Webex-Cloud gegabelt werden. Cisco Spark-RD fasst im Hintergrund die Anrufaktivitäten in der Cloud zusammen. Das lokale Unternehmen und das Endbenutzerkonto wird mit den Webex-Geräten in einem Workspace verknüpft.

6

Heben Sie die Registrierung von Expressway-C, die Call Connector zur Unterstützung von Benutzern des Hybrid-Anrufdienstes hosten, nicht auf.

Cisco Webex-Hybriddienste verwendet auf Expressway-C gehostete Software-Connector, um Cisco Webex auf sichere Weise mit der Umgebung Ihres Unternehmens zu verbinden. Die in der Cloud für Hybriddienste registrierten Expressway-C-Cluster müssen so lange beibehalten werden, wie Sie die Unterstützung für Benutzer des Hybrid-Anrufdienstes bereitstellen möchten.

7

Entfernen Sie keine verifizierten Domänen, die für Benutzer des Hybrid-Anrufdienstes oder die entsprechenden Administratoren verwendet werden.

Die Domänenüberprüfung ist für die Sicherheit und Integrität Ihres Unternehmens unerlässlich. Eine erfolgreiche Verifizierung bestätigt, dass Sie eine spezifische Domäne besitzen und diese für den ordnungsgemäßen Betrieb dieses Dienstes erforderlich ist. Im Falle des Hybrid-Anrufdienstes entsprechen die verifizierten Domänen den Domänen in den lokalen Verzeichnis-URIs, die mit den Webex-Geräten und Geräteverwaltern verknüpft sind.