Über Video-Endgeräte mit der Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR) freigegebene Präsentationen bei Meetings mit 720p werden nur mit 5 FPS ausgeführt

Die Freigabe von Videos in einem CMR-Meeting wird über die normalen Optionen für die Inhaltsfreigabe nicht unterstützt.

Über Video-Endgeräte mit der Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR) freigegebene Präsentationen bei Meetings mit 720p werden nur mit 5 FPS ausgeführt

Schlechte Qualität von Videodateien, die über die Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR) mit 720p geteilt werden

Über TelePresence-Endgeräte mit der Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR) geteilte Videos werden nur mit 5 FPS ausgeführt


Lösung:Die Freigabe von Videos in einer Meeting-Umgebung mit der Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR)/CMR Hybrid wird über die normalen Optionen für die Inhaltsfreigabe nicht unterstützt.

Im Gegensatz zu reinen WebEx-Meetings basieren Meetings mit der Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR) und Hybrid-Meetings (vormals WebEx-fähige TelePresence-Meetings) mit Video- und Präsentationsfreigabe* auf Standards.

* für die Freigabe von WebEx zu TelePresence und von WebEx zu WebEx

Die Spezifikationen der Präsentationsfreigabe für die Cisco Webex Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR) über einen TelePresence (TP)-Endpunkt bieten nur 720p/5 Bilder pro Sekunde (FPS).
Die 5 Bilder pro Sekunde würden verhindern, dass TP-Endpunkte mit der gewünschten Qualität geteilt werden, oder sogar zu einem schwarzen Bildschirm für den Betrachter führen. Benutzer können ihre Präsentationsqualität auf dem Endpunktgerät herabstufen, aber die Qualität läge höchstwahrscheinlich zwischen 360p und 480p, was zu einem grobkörnigen/pixilated Video führen würde, das Remote-Publikum nicht sehen kann.
Für die Video-Standardqualität werden mindestens 15 Bilder pro Sekunde benötigt. Die Dokumentenfreigabe ist die einzige unterstützte Methode, die die 720p-Qualität unterstützt. Sie wird jedoch von Telepresence-Endgeräten nicht als Freigabemethode unterstützt.


NUR für die CMR Hybrid-Option:

Mit Conductor XC 3.0/TS 4.1: Zusätzliche 1080p-Auflösungsfreigabe nur in CMR-Hyrbie (Conductor und TS erforderlich)
(Hinweis: Auf allen Webex-Clients ist eine Bandbreite von 3 Mbps erforderlich, um die 1080p-Freigabe in einem CMR Hybrid-Meeting zu sehen.
 

Problemumgehung für Lösungen mit der Cisco Webex Video-Plattform (V1, V2) (vormalsCMR)/CMRHybrid:

  • Geben Sie Videos über den Videostream statt über den Inhaltsstream frei.
  • Diese Option wird nur bei Verwendung von Cisco Telepresence-Endgeräten unterstützt. Bei Endgeräten von Drittanbietern ist zur Unterstützung die entsprechende Dokumentation oder der Hersteller heranzuziehen.

Schritte auf dem Endgerät:

  1. Melden Sie sich über die WebUI beim Endgerät an.
  2. Klicken Sie oben auf die Option Anrufsteuerung.
  3. Wählen Sie sich in das Meeting bei der Cisco WebEx Video-Plattform (V1, V2) (vormals CMR)/CMR Hybrid ein, das gestartet werden muss, wenn Sie sich noch nicht eingewählt haben (verwenden Sie andernfalls Tasten zur Einwahl).
  4. Sobald die Verbindung hergestellt ist, verwenden Sie die Dropdown-Liste „Hauptquelle“, um Kamera oder PC auszuwählen:


     

Um Audio nutzen zu können, müssen sich die PC-Lautsprecher in der Nähe des Mikrofons befinden. Audio wird innerhalb des Videostreams nicht freigegeben.

Schritte auf den WebEx-Clients:

  1. Wenn der Inhalt im Fenster „Aktiver Sprecher“ angezeigt wird, klicken Sie links unten auf den Namen des Teilnehmers.

    Das Popup-Fenster Fokus nur auf einen Teilnehmer wird angezeigt.
     
  2. Wählen Sie die Option Der aktive TelePresence-Sprecher aus, und klicken Sie dann auf OK:

Wenn WebEx-Teilnehmer dies im Vollbildmodus anzeigen möchten:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Video.
  2. Wählen Sie die Option für den Wechsel zum Vollbildmodus aus.
  3. Um den Vollbildmodus danach zu beenden, wählen Sie die Option rechts oben aus.
Hinweis: AM 28. Februar 2021 wird CMR Hybrid zu EoS. Nach dem 28.02.2021 wird der CMR Hybrid-Service bis zum April 2021 (EOL) fortgesetzt. Zu diesem Zeitpunkt werden CMR Hybrid-Kunden automatisch auf die neueste Version von CMR Cloud migriert.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?