Problemumgehung für Microsoft-Sicherheitsempfehlung ADV190007 wirkt sich auf den Hybrid Kalenderdienst

Microsoft-Sicherheitsempfehlung ADV190007 ( gibt eine Problemumgehung zur Lösunghttps://portal.msrc.microsoft.com/en-US/security-guidance/advisory/ADV190007) des Problems "PrivExchange"-Berechtigungsänderung) an. Die empfohlene Microsoft-Problemumgehung (Festlegen einer Einschränkungsrichtlinie für EWSMaxSubscriptionen mit einem Wert von null) hat einen zusätzlichen Einfluss auf Cisco Webex Hybrider Kalenderdienst.

Problemumgehung für Microsoft-Sicherheitsempfehlung ADV190007 wirkt sich auf die Hybrid-Kalenderdienst

Probleme mit Hybrid Kalenderdienst aufgrund von Microsoft-Sicherheitsempfehlung ADV1900007

 

Microsoft Security Advisory ADV190007 ( ) gibt eine Problemumgehung zur Lösunghttps://portal.msrc.microsoft.com/en-US/security-guidance/advisory/ADV190007des Problems "PrivExchange" Ein Problem bei der Berechtigungslücke an. Die empfohlene Microsoft-Problemumgehung (Festlegen einer Einschränkungsrichtlinie für EWSMaxSubscriptionen mit einem Wert von null) hat einen zusätzlichen Einfluss auf Cisco Webex Hybrider Kalenderdienst.

Die Effekte können u. a. folgende beinhalten:

  • Benutzer sehen möglicherweise keine Meeting-Aktualisierungen, sodass @webex/@meet Nicht verarbeitet werden konnten
  • One Button to Push (OBTP) und Meetinglisteneinträge werden möglicherweise nicht angezeigt

Um die Sicherheitslücke ohne Auswirkungen auf die Hybrid-Kalenderdienst zu adressieren, wenden Sie das entsprechende Sicherheitsupdate für Ihre Microsoft Exchange Server-Version an ( beschrieben in https://portal.msrc.microsoft.com/en-US/security-guidance/advisory/ADV190007).

Die Hybrid Kalenderdienst verwendet Streaming-Benachrichtigungen und nicht Push-Benachrichtigungen, bei denen die Sicherheitslücke liegt. Die Problemumgehung hat jedoch einen größeren Einfluss als nur Pushbenachrichtigungen.

War dieser Artikel hilfreich für Sie?