Verwenden Sie diese Informationen, um mehr über die Portnummern, Protokolle, IP-Adressbereiche und Domänen zu erfahren, die Sie vor der Nutzung der Cloud-Connected UC genehmigen müssen.

Voraussetzungen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie sich bei admin.webex.com anmelden können. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit dem Cisco Webex Control Hub.

  • Bandbreitennutzung: Stellen Sie bei einem größeren Cluster sicher, dass die Bandbreite mindestens 2 Mbit/s beträgt.

  • Netzwerk-Proxy: Der CCUC-Service unterstützt sowohl nicht authentifizierte als auch authentifizierte HTTP-Proxies. Die unterstützten Proxy-Authentifizierungsschemas sind „Basic“ und „Digest“.

  • Der Cloud-Connected UC Cloud-Port 443 muss von der Kundenumgebung aus erreichbar sein.

  • Aktivieren Sie CDR und CMR in Unified CM.

Arten von Datenverkehr

Daten über HTTPS-Verbindungen sind nur ausgehend und verwenden URLs für die Kommunikation.

Cloud-Connected UC unterstützt nur die TLS-Version 1.2.

Für den Zugriff auf den CCUC-Dienst

erforderliche URLs

Wenn Ihre Organisation einen Proxy verwendet, stellen Sie sicher, dass auf die folgenden URLs zugegriffen werden kann:

*.ucmgmt.cisco.com

*.webex.com

IP-Adressen werden aus den verfügbaren Cisco- und Amazon Web Services (AWS)-Adresspools ausgewählt.

Datenverschlüsselung während der Übertragung

Cloud-Connected UC-Agenten validieren die Cloud-Connected UC-Verbindung mit einem Zertifikat (Hydrant-Zertifikat). Dadurch wird sichergestellt, dass die beim Aufbau einer TLS-Sitzung angezeigten Zertifikate anhand der vertrauenswürdigen CA-Zertifikate validiert werden können. Die vertrauenswürdigen CA-Zertifikate werden auf dem Gerätebetriebssystem installiert.

Cloud-Connected UC bietet kein OCSP-Stapling (Online Certificate Status Protocol), um die Gültigkeit des SSL-Zertifikats zu überprüfen.


Derzeit wird nur TLS Version 1.2 unterstützt.

Unified CM-Version

Chiffre

11.5 bis 12.0(x)

  • TLS_ECDHE_RSA_WITH_CHACHA20_POLY1305

  • TLS_ECDHE_ECDSA_WITH_CHACHA20_POLY1305

  • TLS_ECDHE_RSA_WITH_AES_128_GCM_SHA256

  • TLS_ECDHE_ECDSA_WITH_AES_128_GCM_SHA256

  • TLS_ECDHE_RSA_WITH_AES_256_GCM_SHA384

  • TLS_ECDHE_ECDSA_WITH_AES_256_GCM_SHA384

  • TLS_ECDHE_RSA_WITH_AES_128_CBC_SHA256

  • TLS_ECDHE_ECDSA_WITH_AES_128_CBC_SHA256

12.5 und höher

  • ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384

  • ECDHE-ECDSA-AES256-GCM-SHA384

  • ECDHE-RSA-AES128-GCM-SHA256

  • ECDHE-ECDSA-AES128-GCM-SHA256

  • DH-DSS-AES256-GCM-SHA384

  • DH-RSA-AES256-GCM-SHA384

  • DHE-RSA-AES256-GCM-SHA384

  • DH-DSS-AES128-GCM-SHA256

  • DH-RSA-AES128-GCM-SHA256

  • DHE-RSA-AES128-GCM-SHA256

  • ECDHE-RSA-AES256-SHA384

  • ECDHE-ECDSA-AES256-SHA384

  • ECDHE-RSA-AES256-SHA

  • ECDHE-ECDSA-AES256-SHA

  • DHE-RSA-AES256-SHA256

  • DH-RSA-AES256-SHA256

  • DH-DSS-AES256-SHA256

  • DHE-RSA-AES256-SHA

  • DH-RSA-AES256-SHA

  • DH-DSS-AES256-SHA

  • ECDHE-RSA-AES128-SHA256

  • ECDHE-ECDSA-AES128-SHA256

  • ECDHE-RSA-AES128-SHA

  • ECDHE-ECDSA-AES128-SHA

  • DHE-RSA-AES128-SHA256

  • DH-RSA-AES128-SHA256

  • DH-DSS-AES128-SHA256

  • DHE-RSA-AES128-SHA

  • DH-RSA-AES128-SHA

  • DH-DSS-AES128-SHA

  • DHE-RSA-CAMELLIA256-SHA

  • DH-RSA-CAMELLIA256-SHA

  • DH-DSS-CAMELLIA256-SHA

  • DHE-RSA-CAMELLIA128-SHA

  • DH-RSA-CAMELLIA128-SHA

  • DH-DSS-CAMELLIA128-SHA

  • AES256-GCM-SHA384

  • AES128-GCM-SHA256

  • AES256-SHA256

  • AES256-SHA

  • AES128-SHA256

  • AES128-SHA

  • CAMELLIA256-SHA

  • CAMELLIA128-SHA

Weitere Vorgehensweise