Nach der Konfiguration von PLAR auf einer Leitung funktioniert das E911-Wählen nicht mehr über diese Leitung.

  • PLAR ist nicht für FLEX 3.0 Professional-Lizenzen anwendbar.

  • Telefone, die mit der PLAR-Funktion eingerichtet sind, können auf der für PLAR konfigurierten Leitung keine anderen Nummern anwählen.

Konfigurieren einer Hotline für ATA

Vorbereitungen

  • Durch Aktivieren von PLAR für jeden Port wird T.38 deaktiviert.

  • Durch Aktivieren von PLAR werden eingehende Anrufe zu diesem ATA-Port deaktiviert.

1

Wechseln Sie aus der Kundenansicht in https://admin.webex.comzu Arbeitsbereiche >Geräte.

2

Suchen Sie den Benutzer, den Sie ändern möchten, und wählen Sie diesen aus.

3

Klicken Sie auf Leitungen von Telefonbenutzern und Einstellungen konfigurieren.

4

Aktivieren Sie den Hotline-Port , um die Hotline für das Gerät zu aktivieren.


 

Eine Hotline kann nicht im selben Port konfiguriert werden, der ein T.38 verwendet.

5

Geben Sie die Durchwahlnummer oder die Telefonnummer ein, die automatisch gewählt werden soll, wenn das Gerät abgeschaltet wird.

6

Klicken Sie auf Speichern.

Konfigurieren Sie die Hotline für Schreibtischtelefone

Eine Hotline kann nur auf einem Tischtelefon konfiguriert werden, wenn primäre Leitung Hotline konfiguriert wurde.

Sobald eine primäre Leitung als Hotline konfiguriert wurde, werden die gemeinsam genutzten Leitungen ebenfalls als Hotlines konfiguriert.

1

Wechseln Sie aus der Kundenansicht in https://admin.webex.comzu Arbeitsbereiche >Geräte.

2

Suchen Sie den Benutzer, den Sie ändern möchten, und wählen Sie diesen aus.

3

Klicken Sie auf Leitungen von Telefonbenutzern und Einstellungen konfigurieren.

4

Aktivieren Sie den Hotline-Port , um die Hotline für das Gerät zu aktivieren.

5

Geben Sie die Durchwahlnummer oder die Telefonnummer ein, die automatisch gewählt werden soll, wenn das Gerät abgeschaltet wird.

Legen Sie das Ziel auf eine Nummer fest, die manuell eingegeben oder aus vorhandenen Durchdungs- und Telefonnummern ausgewählt wurde.


 

Verwenden Sie andernfalls Durchwahlen für Ziele am selben Standort wie das Gerät, um die Anrufe ordnungsgemäß weiter routen zu können, indem Sie die vollständige E.164-Nummer oder den Standortcode des Ziels mit Durchwahl angeben.

6

Klicken Sie auf Speichern.