Sie können das Cisco Webex Room Phone problemlos bereitstellen und einrichten. Verbinden Sie das Telefon mit dem Netzwerk. Warten Sie, bis sich das Gerät einschaltet, und geben Sie bei Eingabeaufforderung Ihre Informationen ein. Wenn der Aktivierungsprozess nicht von selbst beginnt, geben Sie Ihre Informationen manuell ein.


Wir empfehlen, das Telefon mit einem HDMI-Bildschirm zu verbinden, um alle Vorteile des Geräts nutzen zu können. Verwenden Sie nur die mitgelieferten HDMI-Kabel, wenn Sie eine Verbindung mit einem HDMI-Bildschirm oder einem Computer herstellen. Verwenden Sie keine anderen Kabel oder Adapter.

Das Cisco Webex Room Phone unterstützt diese Optionen zur Anrufsteuerung:

  • Cisco Unified Communications Manager (Unified CM) Anruf — Sie verwenden Unified CM für die Anrufsteuerung und die Geräteverwaltung. Sie fügen das Telefon zu Unified CM hinzu und aktivieren die Funktionen und Dienste.

  • Unified CM Calling mit Control Hub — Sie verwenden Unified CM für die Anrufsteuerung und Cisco Webex Control Hub für die Geräteverwaltung. Sie fügen das Telefon zu Unified CM hinzu, erstellen einen Arbeitsbereich in Cisco Webex Control Hub und generieren Ihren Aktivierungscode.

  • Cisco Webex Calling with Control Hub – Sie verwenden Control Hub, um Ihr Gerät zu verwalten und Webex Calling für die Anrufsteuerung bereitzustellen. Sie erstellen einen Arbeitsbereich im Cisco Webex Control Hub und generieren Ihren Aktivierungscode.

Verwenden Sie den Cisco Webex Device Connector für die Massenbereitstellung in Cisco Webex Control Hub. Verwenden Sie das Bulk Administration Tool (BAT) für die Massenbereitstellung in Cisco Unified Communications Manager (Unified CM ).

In der folgenden Tabelle sind die für die jeweiligen Optionen verfügbaren Funktionen aufgeführt.

Tabelle 1: Cisco Webex Room Phone - Funktionen

Funktionen

Unified CM Calling

Cisco Webex Calling mit Control Hub

Unified CM Calling mit Control Hub

Beschreibung

Freigabe über ein Kabel – In einem Anruf oder Meeting

Ja

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, während eines Meetings mithilfe des HDMI-Kabels Inhalte von einem Laptop-Bildschirm auf dem Telefon freizugeben.

Freigabe über ein Kabel – Außerhalb eines Anrufs oder Meetings

Ja

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, mithilfe des HDMI-Kabels Inhalte über einen Laptop-Bildschirm freizugeben.

Kalender und Meetings per Tastendruck

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, angesetzte Webex-Meetings anzuzeigen und diesen mit einem einzigen Tippen beizutreten.

Anrufverlauf und Predictive Dialing

Ja

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, problemlos Anrufe zu tätigen.

Anrufverlauf – listet die letzten 25 Anrufe auf. Sie können einen Anruf aus der Liste auswählen.

Predictive Dialing: Wenn Sie eine Telefonnummer eingeben oder das Verzeichnis durchsuchen, werden die Ergebnisse entsprechend Ihrer Abfrage geändert.

Verbesserte Erfahrung in Cisco Webex Meetings

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, die Vorteile der verbesserten Cisco Webex Meetings-Erfahrung mit den folgenden Funktionen zu nutzen:

  • Meeting-Benachrichtigungen – der Benutzer erhält eine Benachrichtigung, bevor das Meeting beginnt.

  • Wartebereich – die Teilnehmer warten in einem virtuellen Wartebereich, bis das Meeting beginnt.

  • Teilnehmerliste – eine Liste der teilnehmenden Personen.

  • Aktiver Sprecher – Wenn ein Teilnehmer spricht, leuchtet das entsprechende Symbol auf.

Cisco Webex-Videointegration für Microsoft Teams

Ja

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern die Planung und Teilnahme an Microsoft Teams-Meetings.


 

Die Funktion „One Button to Push“ wird für Unified CM Calling nicht unterstützt.

Digital Signage

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, benutzerdefinierte Inhalte auf einem HDMI-Display-Bildschirm anzuzeigen, beispielsweise Firmenankündigungen.

Verzeichnis

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, einen Kollegen über ein Firmenverzeichnis anzurufen.

Gastfreigabe

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, Inhalte ohne ein Cisco Webex-Konto freizugeben.

Anruf halten und heranholen

Ja

Nein

Ja

Ermöglicht Benutzern, einen aktiven Anruf zu halten und diesen anschließend wieder fortzusetzen.

Umgebungskopplung

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern, ein Telefon über Webex zu verbinden.

Drahtlose Freigabe mit Webex

Nein

Ja

Ja

Ermöglicht Benutzern die Zusammenarbeit mit Kollegen durch die Freigabe von Informationen ohne HDMI-Kabel.

Stellen Sie das Cisco Webex Room Phone mit dem Cisco Webex Control Hub für Cisco Webex Calling mit Control Hub oder für Unified CM Calling mit Control Hub bereit.

Bevor Sie beginnen:

Wenn Sie eine Firewall verwenden, stellen Sie sicher, dass das Telefon Cisco Webex Control Hub erreichen kann. Wenn die Firewall das Telefon blockiert, kann das Gerät nicht aktiviert werden. In diesem Fall wird auf dem Startbildschirm des Telefons ein roter Punkt Rotes Punktsymbol angezeigt. Dieser Verbindungsfehler wird im Protokoll mit den Statusmeldungen nicht angezeigt.

  Befehl oder Aktion Zweck
1

(Optional) Ihr Telefon dem Cisco Unified Communications Manager (Unified CM) hinzufügen Funktionen und Dienste konfigurieren.

Konfiguriert Unified CM für die telefonische Registrierung und fügt Funktionen und Dienste hinzu. Dieser Schritt gilt nur für die Bereitstellung von Unified CM Calling mit Control Hub.

2

Einen Arbeitsbereich erstellen, Ihren Kalender und anschließend den Anrufdienst hinzufügen Den Aktivierungscode generieren.

Konfiguriert Ihren Control Hub Arbeitsbereich für das Telefon und ermöglicht die Registrierung Ihres Telefons, nachdem es sich mit dem Netzwerk verbunden hat.

Wählen Sie die Anrufdienstoption, die Ihrem Bereitstellungsmodell entspricht:

  • Kostenfreies Anrufen — Wählen Sie diese Option für Unified CM Calling mit Control Hub.

  • Cisco Webex Calling mit Control Hub – Wählen Sie diese Option für Webex Calling.

Sie können auch Ihren Kalenderdienst hinzufügen. Dies ist ein optionaler Schritt, aber viele Benutzer finden diese Funktion hilfreich.

3

Telefon mit dem Netzwerk verbinden und einschalten

Ermöglicht dem Telefon, sich einzuschalten und den Registrierungsprozess zu starten.

4

(Optional) Netzwerkeinstellungen konfigurieren

Wenn Sie die Bereitstellung manuell durchführen, können Sie die IPv4-, DNS-, VLAN- oder Proxy-Einstellungen festlegen.

5

Anrufdienst auswählen

Ihr Anrufdienst ist Ihre Anrufoption. Tippen Sie auf Cisco Webex.

6

Geben Sie Ihren Aktivierungscode ein.

Bestätigt, dass Ihr Telefon berechtigt ist, sich beim Server anzumelden.

7

Warten Sie 30 Sekunden, bis die Firmware-Aktualisierung des Telefons beginnt.

Aktualisiert die Telefon-Firmware auf die neueste Version. Tippen Sie auf Verschieben, um die Aktualisierung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

8

Display anpassen

Hiermit können Sie Ihre Zeitzone auf dem Telefon festlegen. Wenn Ihr Telefon mit einem Display-Bildschirm verbunden ist, passen Sie die Schärfe an.

9

Anrufdienst auswählen

Dies gilt nur für die Bereitstellung von Unified CM Calling mit Control Hub. Tippen Sie auf Cisco UCM.

Unified CM Calling mit Control Hub kombiniert die Bereitstellung vor Ort mit Cisco Cloud-basierten Funktionen. Sie verwenden Cisco Unified Communications Manager (Unified Communications Manager) für die Anrufsteuerung und Anrufverwaltung, einschließlich DNS- und Gerätepools. Sie verwenden jedoch Cisco Webex Control Hub für die Aktivierung Cloud-basierter Funktionen wie Digital Signage und Kalenderintegration.

Für die Integration des Telefons können Sie die Bereitstellung sowohl auf Cisco Webex Control Hub als auch auf Unified Communications Manager vornehmen. Als letzten Schritt fügen Sie Ihrem Telefon einen weiteren Dienst hinzu.

Erstellen Sie vor Aktivierung Ihres Telefons Ihren Arbeitsbereich in Cisco Webex Control Hub und generieren Sie Ihren Aktivierungscode.

1

Navigieren Sie von der Kundenansicht in https://admin.webex.com zu Arbeitsbereiche und klicken Sie anschließend auf Arbeitsbereich hinzufügen.

2

Geben Sie einen Namen für den Ort ein.

3

(Optional) Passen Sie Ihre Arbeitsbereiche mit Kapazität, Typ oder einem Avatar an.

4

Klicken Sie auf Weiter.

5

Wählen Sie Cisco Webex Room-Gerät aus und klicken Sie auf Weiter.

An einem Ort können Sie nur über eine Raum- oder Schreibtischgerät verfügen.

6

Wählen Sie Ihren Anrufdienst:

  • Kostenfreies Anrufen — Wählen Sie diese Option für Unified CM Calling mit Control Hub. Benutzer können Anrufe tätigen und empfangen, wenn Sie mit Webex gekoppelt sind oder direkt SIP verwenden. Alle Anrufe, die nicht über Webex getätigt werden, werden lokal durchgeführt.

  • Cisco Webex Calling — Wählen Sie diese Option für Webex Calling. Weisen Sie keine Nummer zu.

7

(Optional) Aktivieren Sie den Kalenderdienst, damit die Benutzer One Button to Push (OBTP) auf diesem Gerät verwenden können. Klicken Sie auf Weiter.

8

Wenn Sie den Kalenderdienst eingeblendet haben, geben oder fügen Sie die E-Mail-Adresse des Kalenderpostfachs für das Raumgerät ein. Dies ist die E-Mail-Adresse, die Sie zum Ansetzen von Meetings verwenden.

9

Klicken Sie auf Weiter.

10

Aktivieren Sie das Gerät mit dem bereitgestellten Code.

Wenn Sie das Cisco Webex Room Phone mit dem Netzwerk verbinden, wird der Startvorgang des Telefons eingeleitet. Das Telefon schaltet sich ein und der Startbildschirm wird angezeigt.

Wenn Sie einen Power Injector verwenden, überprüfen Sie die Leuchtanzeige des Power Injectors zum Netzwerkstatus. Eine grün leuchtende LED weist auf eine zulässige IEEE802.3-Verbindung mit der erforderlichen Stromquelle hin. Eine gelb blinkende LED weist auf ein unzulässiges Netzteil hin. Eine grün blinkende LED zeigt an, dass der Injector die Stromquelle nicht erkennt.

Weitere Informationen finden Sie im Dokument Cisco Webex Room Phone – Erste Schritte, das im Lieferumfang Ihres Telefons enthalten ist.

Bevor Sie beginnen:

Wählen Sie die Stromquelle, die Ihren Anforderungen entspricht:

  • Power over Ethernet (PoE) – für Administratoren, die eine konsistente Stromquelle benötigen, aber nur ein Kabel wünschen. Stellen Sie sicher, dass Ihr RJ-45-Port PoE unterstützt.

  • Ethernet mit einem Cisco Aironet Power Injector oder Nicht-PoE – Für Administratoren, die eine effiziente Stromquelle benötigen und Platz für weitere Kabel haben.

Suchen Sie die mit Ihrem Gerät gelieferten HDMI-Kabel. Die Kabel sind zur einfachen Identifizierung farblich gekennzeichnet und stimmen mit den Farblaschen an den Telefonanschlüssen überein. Am Ende des 8 Meter langen Bildschirmkabels ist eine rote Lasche angebracht. Am Ende des 3 Meter langen Computerkabels ist eine blaue Lasche angebracht.


Wenn Sie Standby verwenden, beachten Sie die folgenden Einschränkungen:

  • Der Standby-Modus erfordert Consumer Electronics Control (CEC). Schließen Sie das Gerät also an einen Display-Port an, der HDMI-CEC unterstützt.

  • Einige HDMI-Bildschirmanzeigen unterstützen HDMI-CEC, jedoch nicht den Standby-Modus.

  • Verwenden Sie keinen Netzwerk-Hub zwischen dem Bildschirm und dem Gerät.

  • Möglicherweise müssen Sie den Standby-Modus auf der Bildschirmanzeige aktivieren und die Funktionseinstellungen in Cisco Webex Control Hub konfigurieren.

1

Verbinden Sie das Telefon mit dem Netzwerk.

  • Wenn Sie PoE verwenden:
    1. Verbinden Sie das Ethernet-Kabel mit dem LAN-Port.

    2. Verbinden Sie das andere Ende des Ethernet-Kabels mit dem RJ-45-Port auf der Rückseite des Telefons.

  • Wenn Sie PoE nicht verwenden:
    1. Stecken Sie das Netzkabel des Cisco Aironet Power Injector in eine Steckdose.

    2. Verbinden Sie das andere Ende des Netzkabels mit dem Injector.

    3. Verbinden Sie ein Ende des Ethernet-Kabels mit dem LAN-Port und das andere Ende mit dem DATENEINGANGS-Port des Injektors.

    4. Verbinden Sie den RJ-45-Port auf der Rückseite des Telefons mit dem DATEN- UND STROMAUSGANGS-Port des Injektors.

2

Schließen Sie das HDMI-Bildschirmkabel an den Bildschirm-Port Ihres Telefons an.

3

Schließen Sie das HDMI-Bildschirmkabel an den HDMI-Anschluss Ihres Bildschirms an.

4

Schließen Sie das HDMI-Computerkabel an den Computer-Port Ihres Telefons an.

5

Schließen Sie das HDMI-Computerkabel an den HDMI-Anschluss Ihres Computers an.

Sie können die Netzwerkeinstellungen für das Telefon im Startmenü konfigurieren, wenn Sie das Gerät bereitstellen. Bei Bedarf können Sie die IPv4-, DNS-, VLAN- oder Proxy-Einstellungen nach der Bereitstellung konfigurieren. Sie können beispielsweise eine statische IP-Adresse oder einen Proxy-Host konfigurieren.

In der folgenden Tabelle werden die Felder im Menü „Netzwerkeinstellungen“ beschrieben.

Tabelle 2: Menü „Netzwerk-Setup“

Eintrag

Typ

Beschreibung

DHCP verwenden

Aus

Ein (Standard)

Ermöglicht Ihnen, DHCP zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Wenn DHCP auf Ein gesetzt ist, weist der DHCP-Server die IP-Adresse zu.

Wenn DHCP auf Aus gesetzt ist, weisen Sie die IP-Adresse zu.

IPv4-Adresse

Zeichenfolge

Die IP-Adresse (Internet Protocol) für das Telefon.

Wenn Sie mit dieser Option eine IP-Adresse zuweisen, müssen Sie auch eine Subnetzmaske, ein Domain Name System (DNS) und einen Standardrouter zuweisen. Siehe die Optionen Subnetzmaske und Standardrouter in dieser Tabelle.

Subnetzmaske

Zeichenfolge

Die IP-Adressen für die Subnetzmaske, wenn Ihr Netzwerk über ein Subnetz verfügt und eine Bitmaske verwendet, um das Routing-Präfix zu identifizieren.

Gateway

Zeichenfolge

Die IP-Adresse des Routers, der als Weiterleitungshost für andere Netzwerke fungiert.

DNS-Domänenname

Zeichenfolge

Der Name der DNS-Domäne (Domain Name System), in der sich das Telefon befindet.

DNS-Adresse 1

Zeichenfolge

Geben Sie die IP-Adresse des DNS-Servers 1 ein.

DNS-Adresse 2

Zeichenfolge

Geben Sie die IP-Adresse des DNS-Servers 2 ein.

DNS-Adresse 3

Zeichenfolge

Geben Sie die IP-Adresse des DNS-Servers 3 ein.

VLAN

Automatisch (Standard)

Manuell

Aus

Das VLAN (Virtual Local Area Network), das auf einem Cisco Catalyst-Switch konfiguriert ist.

Proxy

Aus (Standard)

Die IP-Adresse für den Proxy-Server.

Konfigurieren Sie den Proxy-Server, bevor Sie die Geräteeinstellungen konfigurieren.

Proxy-Port

Zeichenfolge

Der zugewiesene Port auf dem Proxy-Host.

Benutzername

Zeichenfolge

Der für die Authentifizierung auf dem Proxy-Host erforderliche Administrator-Benutzername.

Passphrase

Zeichenfolge

Das für die Authentifizierung auf dem Proxy-Host erforderliche Administratorkennwort.

IEEE 802.1X verwenden

Umschalten

Wenn die Option Ein gewählt ist, verwendet das Telefon die 802.1X-Authentifizierung, um den Zugriff auf das Netzwerk anzufordern und zu erhalten.

1

Tippen Sie auf die obere linke Ecke des Telefonbildschirms.

2

Tippen Sie in der Liste der Menüoptionen auf Einstellungen.

3

Blättern Sie nach unten und tippen Sie auf Netzwerkverbindung.

4

Tippen Sie auf Ethernet-Einstellungen öffnen und überprüfen oder ändern Sie die Netzwerkeinstellungen.

5

Starten Sie das Telefon neu, nachdem Sie die Einstellungen konfiguriert haben.

Fügen Sie einen zweiten Dienst hinzu, wenn Sie die Bereitstellung für Unified CM Calling mit Control Hub vornehmen. Sie können einen Dienst auch ändern, wenn er fälschlicherweise hinzugefügt wurde.

Ein roter Punkt Rotes Punktsymbol neben einem Anrufdienst weist auf einen Fehler hin. Ein grüner Punkt Grünes Anrufsymbol weist auf einen funktionsfähigen Anrufdienst hin.

Bevor Sie beginnen:

Abhängig von Ihrer Bereitstellung werden Sie möglicherweise eine der folgenden Komponenten benötigen:

  • Ihren Aktivierungscode – zur Registrierung bei Cisco Webex Control Hub.

  • Ihre IP-Adresse des TFTP-Servers – für die manuelle Bereitstellung in Cisco Unified Communications Manager.

1

Tippen Sie auf die obere linke Ecke Ihres Telefonbildschirms.

2

Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteaktivierung.

3

Tippen Sie auf einen Anrufdienst.

  • Cisco Webex – Wählen Sie diese Option für Cisco Webex Calling mit Control Hub.
  • Cisco UCM – Wählen Sie diese Option für Cisco Unified Communications Manager (Unified CM) Calling oder für Unified CM Calling mit Control Hub.

Mit der Cisco Webex-Videointegration für Microsoft Teams können Benutzer von ihrem Telefon Microsoft Teams-Meetings beitreten.

Bei dieser Integration werden die folgenden Funktionen auf dem Gerät unterstützt:

  • „One Button to Join“ zum Beitreten von MS Teams-Meetings.

  • Freigabe von Inhalten in den MS Team-Meetings mit einem HDMI-Kabel.

  • Anzeige von Remote-Freigaben, die von anderen Teilnehmern in MS Teams -Meetings initiiert wurde.

  • Anzeige der Konferenzteilnehmerliste mit Stummschaltungs- und Freigabestatus der einzelnen Personen. Der aktive Lautsprecher wird nicht angezeigt.

Informieren Sie die Benutzer über die folgenden Elemente:

  • Sie können ein Microsoft Teams-Meeting von Outlook mit dem Microsoft Teams-Meeting-Plug-in oder von Microsoft Teams direkt planen.

  • Wenn sie den Telefonkalender zur Einladung hinzufügen oder die Einladung an das für ihr Gerät konfigurierte Postfach weitergeleitet wurde, können sie über das Telefon mit „One Button to Join“ beitreten.

  • Sie können auch beitreten, indem sie die IVR-Video-Adresse wählen und die VTC -Konferenz-ID von der Konferenzeinladung eingeben oder indem sie den URI wählen, der in den Alternativen VTC-Rufnummern Anweisungen aufgeführt ist.

Die Integration mit Microsoft Teams hat folgende Anforderungen:

  • Ein Microsoft 365-Mandant mit Microsoft Teams-Konten für Benutzer in der Organisation

  • Eine aktive Cisco Webex-Organisation

  • Lizenzen für jedes einzelne Gerät

Weitere Informationen finden Sie unter https://help.webex.com/en-us/nffx8kj/Deploy-the-Cisco-Webex-Video-Integration-for-Microsoft-Teams.

Sie können das Cisco Webex Room Phone problemlos bereitstellen und einrichten. Lesen Sie die Informationen in der folgenden Tabelle, wenn Sie Probleme mit der Geräteaktivierung haben.

Tabelle 3: Potenzielle Bereitstellungsprobleme

Szenario

Ursache

Lösung

Anmerkungen

Links oben im Startbildschirm des Telefons wird ein roter Punkt Rotes Punktsymbol angezeigt.

Ein roter Punkt weist auf ein Problem mit dem Anrufdienst hin.

Tippen Sie auf den roten Punkt und konfigurieren Sie einen Anrufdienst.

Links oben im Startbildschirm des Telefons wird ein roter Punkt Rotes Punktsymbol angezeigt.

Wenn Sie die Bereitstellung für Cisco Webex Calling mit Control Hub oder Unified CM Calling mit Control Hub vornehmen, kann eine Firewall Ihre Verbindung mit dem Cisco Webex Control Hub blockieren.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät mit einem offenen Port des Routers verbunden ist.

Dieser Verbindungsfehler wird im Protokoll mit den Statusmeldungen nicht angezeigt.

Links oben im Startbildschirm wird ein roter Punkt Rotes Punktsymbol angezeigt.

Das Telefon erfordert eine DNS-Adresse (Domain Name System).

Geben Sie in den Netzwerkeinstellungen eine DNS-Adresse ein.

Dieser Verbindungsfehler wird im Protokoll mit den Statusmeldungen nicht angezeigt.

In den Statusmeldungen wird die folgende Statusmeldung angezeigt:

UTC dhclient-script: W: eth0 => received reason: STOP

Das Gerät erfordert eine IP-Adresse über DHCP.

Überprüfen Sie, ob eine DHCP-Serverkonfiguration vorhanden ist, oder konfigurieren Sie eine statische IP-Adresse.