31. Juli 2020

Version 1-4-0-223

Kleinere Fehlerbehebungen

Diese Version enthält kleinere Fehlerbehebungen zur Verbesserung des Headset-Verhaltens.

17. Juli 2020

Version 1-4-0-220

Adaptive Umgebungsgeräuschunterdrückung

Die adaptive Umgebungsgeräuschunterdrückung passt die Stufe der Umgebungsgeräuschunterdrückung automatisch entsprechend Ihrer Umgebung an.

Wechseln Sie in der Cisco-Headset-App zu Einstellungen > Audio, um die Umgebungsgeräuschunterdrückung umzuschalten.

Optimierung der Stummschaltung

Diese Firmware-Version verbessert die Funktion zum Stummschalten bei Drittanbieteranwendungen. Die Funktion zum Stummschalten war bisher auf Cisco-Geräte und Soft Clients beschränkt.

Änderung von Audiobenachrichtigungen

Die Sprachbenachrichtigung Anruf beenden ist nicht länger verfügbar. Beim Beenden eines Anrufs wird weiterhin ein Signalton ausgegeben. Wechseln Sie in der Cisco-Headset-App zu Einstellungen > Akustische Benachrichtigungen > Anrufe, um Ihre Audiobenachrichtigungen umzuschalten.

Kleinere Fehlerbehebungen

Fehlerbehebungen in dieser Version: verbessertes Verhalten von Audiobenachrichtigungen, verbesserte Protokollsammlung für Headsets und stabilere USB-Adapter-Verbindungen.

3. Mai 2020

Version 1-3-0-246

Kleinere Fehlerbehebungen

Diese Firmware-Version behebt Probleme mit der Zuverlässigkeit der Taste Stummschalten und verbessert die Geschwindigkeit der Datenübertragung und des Headset-Upgrades über Bluetooth-Verbindungen.

In dieser Firmware-Version gibt es eine temporäre Problemumgehung, die die Stummschaltungsfunktion mit Apps von Drittanbietern einschränkt, um unbeabsichtigte Verhaltensweisen zu vermeiden. Die Stummschaltungstaste funktioniert ab Firmware-Version 1-4 ohne Einschränkungen. Die Beta-Version der Firmware-Version 1.4 wird in der ersten Juniwoche verfügbar sein.

19. April 2020

Version 1-3-0-233

Änderung des Verhaltens der Anwesensheits-LED

Diese Firmware-Version ändert die Art und Weise, wie Sie die Anwesenheits-LED auf Cisco-Headset 730-Seite aktivieren. Um die Anwesenheits-LED zu aktivieren, wenn Sie nicht in einem Anruf sind, drücken und halten Sie die Taste Wiedergabe auf der rechten Ohrmuschel. Zuvor mussten Sie die Taste Stummschalten drücken und halten, um die Anwesenheits-LED zu aktivieren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Anwesenheits-LEDs ein- und ausschalten.

Verbesserte Sprachunterstützung

Sie können nun die Sprache für die Audiobenachrichtigung über die mobile Cisco-Headsets-App ändern. Verfügbare Sprachen sind Chinesisch (Mandarin), Englisch (USA), Englisch (Großbritannien), Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch (BR), Russisch und Spanisch.

Um die Headset-Sprache in der Cisco-Headsets-App zu ändern, tippen Sie auf Einstellungen > Audiobenachrichtigung > Sprache. Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache aus, und tippen Sie auf Fortfahren. Ihr Headset wird aktualisiert, wenn es zu einer anderen Sprache wechselt.

Protokolle zur Fehlerbehebung senden

Sie können Headset-Protokolle in der Cisco-Headsets-App senden, wenn Sie auf Support > Protokolle senden tippen. Die App öffnet Ihren bevorzugten E-Mail-Client mit einer neuen Nachricht, in der die Betreffzeile bereits ausgefüllt ist und die Protokolldateien angehängt sind. Beschreiben Sie Ihr Problem in der E-Mail, fügen Sie weitere relevante Anhänge hinzu, und tippen Sie auf Senden.

Die von Ihnen gesendeten Cisco-Headset 730-Protokolle zur Fehlerbehebung enthalten Informationen zu Ton, Anrufqualität und Sprachbenachrichtigungen. Diese Protokolle helfen uns, das Headset in zukünftigen Versionen weiter zu verbessern.

Kleinere Fehlerbehebungen

Zu den Fehlerbehebungen in dieser Version gehören ein stabilisiertes Headset-Verhalten über Bluetooth-Verbindungen und eine verbesserte Anrufqualität, nachdem das USB-Kabel vom Headset entfernt wurde.

4. März 2020

Version 1-2-0-198

Wir haben folgende Probleme gelöst:

  • Das Headset gab gelegentlich die Benachrichtigung „nicht stummgeschaltet“ aus, wenn Sie einen Anruf über Bluetooth beendet haben.

  • Das Headset gab gelegentlich die Benachrichtigung „Sie sind stummgeschaltet“ aus, wenn das Headset über das USB-Kabel an ein Gerät mit einem aktiven Musik-Stream angeschlossen war.

21. Februar 2020

Version 1-2-0-195

Präsenz-LEDs aktivieren

Das Cisco-Headset 730 verwendet nun separate Aktionen zum Stummschalten des Headsets und zum Einschalten der Präsenz-LEDs.

  • Drücken Sie einmal auf Stummschalten Stummschalten-Symbol, um das Heaset in einem aktiven Anruf stummzuschalten.

  • Drücken und halten Sie Stummschalten Stummschalten-Symbol, um die Präsenz-LEDs einzuschalten, wenn Sie sich in einem aktiven Anruf befinden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Präsenz-LEDs ein- und ausschalten.

4. Februar 2020

Version: 1-2-0-190

Cisco-Headset 730

Das Cisco-Headset 730 ist ein kabelloses Headset, das Bluetooth-Verbindungen verwendet, um mit Cisco Softclients und Cisco IP-Telefonen zu koppeln. Das Headset verfügt über vollständige Anrufsteuerung und Musikwiedergabefunktionen sowie leistungsstarke Systeme für Geräuschunterdrückung und Umgebungsgeräusche, die sich hervorragend für die Verwendung in einer geschäftigen Büroumgebung eignen. Das Cisco-Headset 730 unterstützt vollständige Anrufintegration mit Cisco Jabber, Cisco Webex Teams, Cisco Webex Meetings, Cisco IP-Telefon und Cisco Webex DX-Geräten.

Das Cisco-Headset 730 verfügt über einen USB-Adapter für Geräte, die keine zuverlässige Bluetooth-Lösung bieten. Das Headset kann auch über das im Lieferumfang enthaltene 3,5-mm-Kabel und das USB-C-zu-USB-A-Kabel mit Geräten verbunden werden. Das USB-C-Kabel fungiert auch als Ladekabel und kann an einen beliebigen USB-Adapter angeschlossen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit dem Cisco-Headset 730.

Bekannte Probleme werden je nach Schweregrad eingestuft. Dieser Artikel enthält Beschreibungen der folgenden Fehler:
  • Offene Fehler des Schweregrads 1 bis 4

  • Behobene Fehler des Schweregrads 1 bis 4

Da sich der Fehlerstatus laufend ändert, zeigt die Liste lediglich einen Schnappschuss der Fehler, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der neuen Firmware offen waren.

Vorbereitungen

Für den Zugriff auf das Bug-Such-Tool benötigen Sie Folgendes:
  • Internetverbindung

  • Webbrowser

  • Benutzername und Kennwort für Cisco.com

1

Öffnen Sie das Bug-Such-Tool.

2

Melden Sie sich mit Ihrem Cisco.com-Benutzernamen und dem zugehörigen Kennwort an.

3

Geben Sie die Fehler-ID-Nummer im Feld Suchen nach ein und drücken Sie die Eingabetaste.


 

Sie können auch zu einem bestimmten Fehler navigieren, indem Sie https://tools.cisco.com/bugsearch/bug<BUGID> eingeben, wobei <BUGID> der ID des Fehlers, nach dem Sie suchen, entspricht (z. B. CSCvs52537).

Nächste Maßnahme

Informationen zum Suchen nach Fehlern, zum Erstellen gespeicherter Suchen und zum Erstellen von Fehlergruppen finden Sie, indem Sie auf der Bug-Such-Tool-Seite Hilfe auswählen.

Bei den in der folgenden Tabelle aufgeführten Bugs handelt es sich um ungelöste Bugs in der neuesten Firmware-Version. Weitere Informationen finden Sie im Bug-Such-Tool.

Tabelle 1. Offene Fehler

Bug-ID

Beschreibung

CSCvq95620

Die Musikwiedergabe wechselt nicht automatisch zu BT-Quellen, wenn die Musikwiedergabe nicht auf der ersten Quelle pausiert wird.

CSCvr74889

In der Cisco-Headsets-App wird zeitweise ein Verbindungsstatus angezeigt, nachdem das Headset vom iPhone getrennt wurde.

CSCvr96522

Bei Verwendung des macOS 10.14.6, Pro, wird Musik über USB abgehackt wiedergegeben, wenn das Headset in den Kopplungsmodus wechselt.

CSCvs14196

HS-Berichte als Audio und Tastatur, Mäuse unter Windows

CSCvs33604

Schlechte Audioqualität, wenn das Headset aktiviert wird, während bereits über das USB-Kabel Musik wiedergegeben wird.

CSCvs34255

Über das Headset kann ein eingehender Anruf nicht abgelehnt werden, wenn darauf Anrufe auf zwei verschiedenen Quellen gehalten werden.

CSCvs52709

Keine Upgrade-Benachrichtigung während des FW-Upgrades über IP-Telefon.

CSCvs56835

Unter Windows wird "Verbindung konnte nicht getrennt werden" angezeigt, wenn der Benutzer das Headset-BT über die Windows BT-Geräteseite trennt.

CSCvs63122

Nachdem über das Headset ein eingehender Anruf beantwortet wurde, wird die Musikwiedergabe nicht pausiert.

17. April 2020

Version: 1-3-0-232

Folgende Probleme wurden in dieser Version gelöst:

  • CSCvr69372: Musik wird nicht über Bluetooth wiedergegeben, nachdem Musik über USB unter Windows wiedergegeben wurde.

  • CSCvr76184: Die Lautstärkeregelung während eines Jabber-Anrufs geht verloren, wenn die Lautstärke 100 % erreicht (nur bei USB-Kabel).

  • CSCvs33889: Das Headset wird zeitweise auf der Windows 10-Seite für Bluetooth-Gerätekopplung zweimal angezeigt.

  • CSCvs36048: Auf einem über Dongle verbundenen Headset kann ein Anruf nicht beendet werden, wenn ein anderer Anruf gehalten wird.

  • CSCvs39626: Anrufsteuerungen funktionieren nicht wie erwartet in Szenarien, in denen mehrere Anrufe unter Verwendung eines Dongle abgewickelt werden.

  • CSCvs52537: Die Betriebsanzeige-LED des Headsets blinkt zeitweise grün, nachdem die Batterie zu 100 % aufgeladen wurde.

  • CSCvs61757: Unter Windows 10 funktioniert die "Wiedergabe/Pause"-Taste basierend auf der Auswahl des Lautsprechers für die Audioausgabe nicht wie erwartet.

  • CSCvs64612: Der Stummschaltungsstatus wird nicht mit dem IP-Telefon synchronisiert.

  • CSCvt00684: Das Headset kann keine Musik von BT-Quellen hören, wenn der USB-Adapter an ein Gerät angeschlossen und verbunden wird.

In diesem Abschnitt werden spezifische bekannte Einschränkungen der Cisco-Headset 730 beschrieben.

Verbindung mit iPhones über einen USB-C-zu-Lightning-Kabeladapter

  • Es ist kein Audio im Headset verfügbar, wenn es über einen USB-zu-Lightning-Kabeladapter mit einem iPhone verbunden ist.

    Verwenden Sie Bluetooth, um das Cisco-Headset 730 mit einem Mobilgerät zu verbinden. Cisco gewährleistet lediglich die Unterstützung für die im Lieferumfang des Headsets enthaltenen Kabel und Zubehörteile.

Abgehacktes Audio über das USB-C-Kabel bei Verwendung des MacBook Air

  • Auf einem MacBook Air mit macOS Mojave 10.14.5 wird nach der Verbindung eines Cisco-Headset 730 über ein USB-Kabel Musik einige Sekunden lang abgehackt wiedergegeben.

    Sie können dieses Problem vermeiden, indem Sie sämtliches Musik- und Audio-Streaming pausieren, bevor Sie das Headset über das USB-Kabel verbinden.

Windows 10 stürzt nach dem Reaktivieren aus dem Energiesparmodus ab, wenn Webex Teams offen ist

  • Microsoft ist sich einer Unvereinbarkeit bewusst, wenn das Cisco-Headset 730 auf einem Computer mit Windows 10, Version 1803 (oder höher) aktiviert oder deaktiviert wird, nachdem das Betriebssystem den Standbymodus oder den Ruhezustand aktiviert hat. Benutzer können aufgrund eines Bugchecks (Fehlercode 0x139) einen blauen oder schwarzen Bildschirm sehen. Microsoft hat eine Lösung für dieses Problem veröffentlicht (siehe KB4541333).

Anrufsteuerung auf älteren HP-Laptops über Bluetooth verloren

  • Bei älteren HP-Laptops, auf denen der Realtek Bluetooth 4.0-Adaptertreiber ausgeführt wird, ist es schwierig, eine stabile Bluetooth-Verbindung mit dem Cisco-Headset 730 beizubehalten. Die Bluetooth-Kopplungsfrequenz wechselt häufig zwischen Musik und Sprache, wodurch die Bluetooth-Anrufsteuerungsfunktion des Headsets deaktiviert wird.

    Sie können den im Lieferumfang enthaltenen USB-Adapter verwenden, um eine Verbindung mit älteren Windows 10-Geräten, die das Cisco-Headset 730 nicht unterstützen, herzustellen.

Headset kann bei Verwendung des MacBook Laptops nicht zwischen Quellen wechseln

  • Auf dem MacBook Pro mit MacOS Mojave-Version 10.14.5 kann Cisco-Headset 730 bei der Musikwiedergabe nicht zwischen dem MacBook Pro und einer anderen Bluetooth-Quelle wechseln.

    Sie können die Bluetooth-Quelle des Cisco-Headsets 730 bei Verwendung eines MacBook Pro mit MacOS 10.14.5 nur in den folgenden Szenarien ändern:

    • Entgegennehmen oder Tätigen eines Anrufs auf einem anderen Bluetooth-Gerät.

    • Das Cisco-Headset 730 wird über das USB-Kabel mit dem MacBook Pro verbunden.

    • Das Cisco-Headset 730 wird über den USB-Adapter mit dem MacBook Pro verbunden.

Die Cisco-Headsets-App trennt das Cisco-Headset 730 nicht sauber von Windows 10.

  • Wenn Sie die Cisco-Headsets-App verwenden, um das Cisco-Headset 730 von Windows 10 zu trennen, wird das Headset möglicherweise nach wie vor in der Liste der verbundenen Geräte angezeigt und es wird versucht, die Verbindung wiederherzustellen. Sie können das Headset direkt über die Windows 10-Geräteseite trennen.

Musiksteuerung geht unter Windows 10 verloren

  • Gelegentlich geht die Musiksteuerung über das Cisco-Headset 730 auf Windows 10-Geräten verloren. Dieses Problem tritt nur bei einer Bluetooth-Verbindung auf. Die Lautstärkeregelung ist von dieser Einschränkung nicht betroffen.

Audioverzögerungen bei Anrufen, wenn USB-Adapter verwendet wird

  • Schalten Sie das Cisco-Headset 730 aus, bevor Sie den USB-Adapter anschließen.

    Wenn Sie unter Verwendung des USB-Adapters einen Anruf tätigen, kommt es zu einer Verzögerung von 5 bis 15 Sekunden, während der Headset-Lautsprecher und das Mikrofon mit dem Anruf verbunden werden. Dieses Problem tritt nur auf, wenn das Cisco-Headset 730 bereits eingeschaltet ist, wenn der USB-Adapter an ein Anrufgerät angeschlossen und gekoppelt wird.

Schlechte Audioübertragung über das 3,5-mm-Kabel

  • Das mitgelieferte 3,5-mm-Kabel wird nicht immer reibungslos mit dem Cisco-Headset 730 verbunden. Wenn Sie mit dem 3,5-mm-Kabel nur wenig oder kein Audiosignal haben, trennen Sie das Kabel, und schließen Sie es erneut an.

MacBook Air verwendet interne Lautsprecher, wenn der USB-Adapter verbunden ist

  • Ein MacBook Air mit MacOS-Version 10.14.6 wechselt nicht automatisch die Audioquelle, wenn der Cisco-Headset 730-USB-Adapter verbunden ist. Sie können den USB-Adapter weiterhin manuell über die Systemeinstellungen auswählen.

    Wählen Sie Apple > Systemeinstellungen > Sound > Ausgabe > Cisco HS USB-Adapter.

Cisco-Headsets-App löst falsche Bandansage aus

  • Wenn Sie eine Verbindung mit der Cisco-Headsets-App mit zwei aktiven Bluetooth-Verbindungen herstellen, gibt das Headset fälschlicherweise an, dass es keine Verbindung mit anderen Geräten herstellen kann.

    Die Cisco-Headsets-App kann mit dem Headset verbunden werden, auch wenn bereits zwei aktive Bluetooth-Verbindungen vorhanden sind. Schieben Sie den Regler Power/Bluetooth nach oben, um das Headset mit der Cisco-Headsets-App zu verbinden, ohne das Headset in den Kopplungsmodus zu versetzen.

Wenn Sie die Funktion Beta-Test in der Cisco-Headsets-App aktivieren, erhalten Sie einen umfassenderen Überblick über einige der künftigen Funktionen. Während wir einen Einblick in einige der künftigen Funktionen bieten, sollten Sie jedoch beachten, dass Beta-Versionen noch nicht endgültig fertiggestellt sind und möglicherweise offene Probleme enthalten. Weitere Informationen zum Testen der nächsten Cisco-Headset 730-Funktionen finden Sie unter Vorabversionen der Cisco-Headset 730-Firmware testen.

31. Juli 2020

Beta-Version 1-4-b-222

Kleinere Fehlerbehebungen

Fehlerbehebungen in dieser Version: verbesserte Protokollsammlung für Headsets und stabileres USB-Adapter-Verhalten.

14. Juli 2020

Beta-Version 1-4-b-218

Intelligente Sensoren

Wenn die intelligenten Sensoren aktiviert sind, können Sie die Musikwiedergabe anhalten oder einen Anruf stummschalten, wenn Sie das Headset abnehmen. Sie können einen eingehenden Anruf auch über Ihr Headset annehmen. Einige oder sogar alle Einstellungen Ihres Mobiltelefons können über die Cisco-Headsets-App umgeschaltet werden. Alle drei Funktionen Ihres Headsets sind standardmäßig deaktiviert.

Rufen Sie zur Aktivierung von Headset-Sensoren die Cisco-Headsets-App auf, tippen Sie auf Einstellungen > Allgemeinund wählen Sie die intelligenten Sensoren aus, die Sie aktivieren möchten.

24. Juni 2020

Beta-Version 1-4-b-212

Kleinere Fehlerbehebungen

Dieses Firmware-Update behebt Probleme bei der Musikwiedergabe und Probleme, die gelegentlich bei dem Firmware-Upgrade über Bluetooth auftreten.

8. Juni 2020

Beta-Version 1-4-b-206

Verbesserung der Upgrade- und Protokollerfassung

Datenübertragungen zwischen dem Cisco Headset 730 und der Cisco-Headset-App sind jetzt wesentlich schneller. Durch diese Verbesserung wird die für das Headset-Upgrade und die Erfassung der Fehlerbehebungsprotokolle benötigte Zeit verkürzt.

23. April 2020

Beta-Version 1-3-b-245

Kleinere Fehlerbehebungen

Dieses Firmware-Update behebt Probleme mit der Zuverlässigkeit der Taste Stummschalten und verbessert die Datenübertragung und die Geschwindigkeit des Headset-Upgrades über Bluetooth-Verbindungen.

10. April 2020

Beta-Version 1-3-b-232

Änderung des Verhaltens der Anwesensheits-LED

Diese Firmware-Version ändert die Art und Weise, wie Sie die Anwesenheits-LED auf Cisco-Headset 730-Seite aktivieren. Um die Anwesenheits-LED zu aktivieren, wenn Sie nicht in einem Anruf sind, drücken und halten Sie die Taste Wiedergabe auf der rechten Ohrmuschel. Zuvor mussten Sie die Taste Stummschalten drücken und halten, um die Anwesenheits-LED zu aktivieren.

Kleinere Fehlerbehebungen

Zu den Bugfixes in dieser Version gehören ein stabilisiertes Headset-Verhalten über Bluetooth-Verbindungen, eine verbesserte Protokollsammlung und ein Fix für einen Fehler, der gelegentlich dazu führte, dass das Headset einfrieren konnte.

24. März 2020

Beta-Version 1-3-b-220

Kleinere Fehlerbehebung

Diese Firmware-Version behebt ein Problem, das die Leistung und Zuverlässigkeit des Headsets beeinträchtigt hat.

13. März 2020

Beta-Version 1-3-b-218

Erweiterte Protokollierung

Die Fehlerbehebungsprotokolle von Cisco-Headset 730, die Sie über die App an Cisco senden können, enthalten verbesserte Informationen zur Ton- und Anrufqualität. Diese Protokolle helfen uns, das Headset in zukünftigen Versionen weiter zu verbessern.

Sie können Headset-Protokolle in der Cisco-Headsets-App senden, wenn Sie auf Support > Protokolle senden tippen. Die App öffnet Ihren bevorzugten E-Mail-Client mit einer neuen Nachricht, in der die Betreffzeile bereits ausgefüllt ist und die Protokolldateien angehängt sind. Beschreiben Sie Ihr Problem in der E-Mail, fügen Sie weitere relevante Anhänge hinzu, und tippen Sie auf Senden.

Verbesserte Sprachunterstützung

Sie können nun die Sprache für die Audiobenachrichtigung über die mobile Cisco-Headsets-App ändern. Verfügbare Sprachen sind Chinesisch (Mandarin), Englisch (USA), Englisch (Großbritannien), Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch (BR), Russisch und Spanisch.

Um die Headset-Sprache in der Cisco-Headsets-App zu ändern, tippen Sie auf Einstellungen > Audiobenachrichtigung > Sprache. Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache aus, und tippen Sie auf Fortfahren. Ihr Headset wird aktualisiert, wenn es zu einer anderen Sprache wechselt.

Kleinere Fehlerbehebungen

Zu den Fehlerbehebungen in dieser Version gehören ein stabilisiertes Headset-Verhalten über Bluetooth-Verbindungen und eine verbesserte Anrufqualität, nachdem das USB-Kabel vom Headset entfernt wurde.

11. März 2020

Beta-Version 1-3-b-209

Adaptive Umgebungsgeräuschunterdrückung

Diese Version ermöglicht die adaptive Umgebungsgeräuschunterdrückung in diesem Cisco-Headset 730. Die adaptive Umgebungsgeräuschunterdrückung passt die Stufe der Umgebungsgeräuschunterdrückung automatisch entsprechend Ihrer Umgebung an. Sie können die adaptive Umgebungsgeräuschunterdrückung über die mobile Cisco-Headsets-App aktivieren.

Das Cisco-Headset 730 ist für die Bereitstellung in den unten aufgeführten Ländern verfügbar.


Aufgrund der jüngsten globalen Ereignisse gibt es bis Mitte Mai eine Compliance-Rückstellung für Sendungen in Regionen außerhalb von Nordamerika.

Nordamerika

Europa

Asien

Lateinamerika

Afrika

Ozeanien

Anguilla

Albanien

Bahrain

Belize

Algerien

Amerikanisch-Samoa

Antigua und Barbuda

Andorra

Bangladesch

Bolivien

Angola

Antarktis

Aruba

Österreich

Bhutan

Kolumbien

Benin

Australien

Barbados

Belgien

Kambodscha

Costa Rica

Britisches Territorium im Indischen Ozean

Weihnachtsinsel

Kanada

Bosnien und Herzegowina

Hongkong

Ecuador

Burkina Faso

Kokosinseln (Keeling)

Kaimaninseln

Bulgarien

Indien

El Salvador

Burundi

Cookinseln

Dominica

Kroatien

Indonesien

Äquatorialguinea

Kamerun

Französisch-Polynesien

Grenada

Zypern

Israel

Falklandinseln

Kap Verde

Guam

Guadeloupe

Tschechische Republik

Japan

Guatemala

Zentralafrikanische Republik

Heard- und McDonald-Inseln

Haiti

Dänemark

Jordanien

Guyana

Tschad

Kiribati

Martinique

Estland

Kuwait

Honduras

Komoren

Marshallinseln

Montserrat

Färöer

Libanon

Nicaragua

Kongo

Nauruisch

Puerto Rico

Finnland

Macao

Panama

Elfenbeinküste

Neukaledonien

Sankt Kitts

Frankreich

Malediven

Paraguay

Dschibuti

Neuseeland

Saint Lucia

Deutschland

Nepal

Peru

Französische Gebiete im südlichen Indischen Ozean

Niue

Saint-Pierre und Miquelon

Gibraltar

Oman

Surinam

Ägypten

Norfolkinsel

St. Vincent und Grenadinen

Griechenland

Palästinensisches Gebiet, besetzt

Äquatorialguinea

Nördliche Marianen

Trinidad und Tobago

Georgien

Katar

Eritrea

Palau

Turks- und Caicos-Inseln

Heiliger Stuhl

Saudi-Arabien

Swasiland

Pitcairninseln

Vereinigte Staaten von Amerika

Island

Thailand

Äthiopien

Samoa

Jungferninseln (GB)

Irland

Osttimor

Gabun

Salomonen

Jungferninseln (USA)

Italien

Turkmenistan

Gambia

Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln

Lettland

Vereinigte Arabische Emirate

Guinea

Tokelau

Liechtenstein

Usbekistan

Guinea-Bissau

Tongaisch

Litauen

Jemen

Kenia

Tuvalu

Luxemburg

Lesotho

Amerikanisch-Ozeanien

Mazedonien

Liberia

Vanuatu

Malta

Libyen

Wallis und Futuna

Monaco

Madagaskar

Niederlande

Malawi

Norwegen

Mali

Polen

Mauretanien

Portugal

Mauritius

Rumänien

Mayotte

San Marino

Marokko

Serbien

Mosambik

Slowakei

Nigeria

Slowenien

Reunion

Spanien

Sao Tome und Principe

Schweden

Senegal

Schweiz

Seychellen

Spitzbergen und Jan Mayen

Sierra Leone

Türkei

Somalia

Großbritannien und Nordirland

Tansania

Togo

Tunesien

Uganda

Westsahara

Simbabwe