Remote Access Agent verbindet sich nicht unter Windows Server 2003

Remote Access Agent verbindet sich nicht mit Windows Server 2003.

Remote Access Agent blinkt auf Windows Server 2003.

Mein Remote Access-Agent verbindet sich nicht mit meinem Windows Server 2003.

Dieser Artikel entstand in englischer Sprache und wurde maschinell übersetzt. Es wird keinerlei Gewährleistung, weder ausdrücklich noch stillschweigend, hinsichtlich der Genauigkeit, Korrektheit oder Zuverlässigkeit von Maschinenübersetzungen, die aus dem Englischen in eine andere Sprache ausgeführt werden, übernommen. Cisco haftet nicht für unzutreffende Informationen, Fehler oder Schäden, die durch unsachgemäße Übersetzung des Inhalts oder die Verwendung der Informationen entstehen.


Hinweis:

nachdem der Remote Access (RA)-Agent die WinInet-API zum Erstellen einer SSL-Verbindung mit dem WEBEX RA-Server aufgerufen hat, erhält die WinInet-API eine SSL-Handshake-Antwort. Nachdem die WinInet-API eingerichtet wurde, wird eine neue Verbindung mit dem Zertifizierungsserver erstellt, um die Zertifikatssperrliste zu aktualisieren. Wenn keine Ausnahme innerhalb des Proxys oder der Firewall des Benutzers vorliegt, kann die Verbindung mit dem RA-Server abgebrochen werden.

Ursache:

die meisten Firewalls und Proxy-Server erlauben keine direkten Verbindungen mit Zertifizierungs Servern. Dieses Problem kann auftreten, wenn der Remote Access (RA)-Agent eine direkte Verbindung mit dem WebEx-Server versucht.

Lösung:

Um dieses Problem zu beheben, fügen Sie die folgenden zur Proxy-Ausnahmeliste hinzu (crl.verisign.com und/oder 12.158.80.10).

    War dieser Artikel hilfreich für Sie?

    Empfohlene Artikel
    arrow up