Verwenden Sie zum Reinigen Ihres Headsets nur ein trockenes, weiches Tuch, um vorsichtig die Ohrmuscheln, das Mikrofon und die Headset-Basis abzuwischen. Tragen Sie Flüssigkeiten oder Reinigungsmittel nicht direkt auf das Headset auf. Wie bei allen nicht witterungsbeständigen elektronischen Geräten können Flüssigkeiten oder pulverförmige Stoffe die Komponenten beschädigen, Fehlfunktionen verursachen und zum Erlöschen der Headset-Garantie führen.

Die Cisco-Headsets 521 und 522 sind zwei kabelgebundene Headsets, die für die Verwendung mit Cisco Webex Meetings, Cisco Jabber und Cisco Webex DX70 und DX80 entwickelt wurden. Das Cisco-Headset 521 ist mit einem einzelnen Ohrhörer für einen erweiterten Tragekomfort ausgestattet, während das Cisco-Headset 522 mit zwei Ohrhörern zur Verwendung an einem lauten Arbeitsplatz ausgestattet ist.

Abbildung 1. Controller der Cisco-Headset 520 Serie
Controller der Cisco-Headset 520 SerieController der Cisco-Headset 520 Serie mit einem nicht eingesteckten 3,5-mm-Stecker

Beide Headsets besitzen einen 3,5-mm-Anschluss zur Verwendung bei PCs und Mobilgeräten. Beim 3,5-mm-Anschluss funktioniert das Headset wie andere Headsets, die sich in Audio-Anschlüssen einstecken lassen.

Die Headsets werden zusätzlich mit einem Inline-USB-Controller geliefert, der Anrufsteuerungs-Funktionen bietet, einschließlich Anrufannahme, Anruf beenden, Halten, Stummschalten und Lautstärkeregelung.

Die Cisco-Headset 520 Serie ist mit den folgenden Cisco Geräten kompatibel:

Tabelle 2. Kompatible Cisco Anrufgeräte

Anrufgerät

Software-Mindestanforderungen

Cisco Webex DX70 und Cisco DX80

Cisco Webex DX Firmware 9.3 oder höher

Cisco Jabber für Windows und Mac

Cisco Jabber Version 12.0 oder höher

Cisco Webex Meetings für Windows und Mac

Aktuelle Version von Cisco Webex Meetings

Die Cisco-Headsets 531 und 532 sind zwei kabelgebundene Headsets, die für die Verwendung mit Cisco Webex DX70 und DX80, Cisco Jabber und Cisco Webex Meetings entwickelt wurden. Das Cisco-Headset 531 verfügt über ein einzelnes Ohrstück und eignet sich für komfortables längeres Tragen. Das Cisco-Headset 532 verfügt über zwei Ohrstücke und ist für den Einsatz an einem lauten Arbeitsplatz geeignet.

Abbildung 2. Cisco-Headset 530 Serie mit USB-Adapter

Der Inline-USB-Adapter verfügt über einen integrierten Controller, der einen einfachen Zugriff auf Anrufsteuerungs-Funktionen bietet, einschließlich Annehmen, Anruf beenden, Halten und Fortsetzen, Stummschalten und Lautstärkeregelung.

Die Cisco-Headset 530 Serie ist mit dem USB-Anschluss an folgenden Cisco Geräten kompatibel:

Tabelle 3. Kompatible Cisco Anrufgeräte

Anrufgerät

Software-Mindestanforderungen

Cisco Webex DX70 und Cisco DX80

Cisco Webex DX Firmware 9.3 oder höher

Cisco Jabber für Windows und Mac

Cisco Jabber Version 12.0 oder höher

Cisco Webex Meetings für Windows und Mac

Aktuelle Version von Cisco Webex Meetings

Cisco Webex Teams für Windows und Mac

Aktuelle Version von Cisco Webex Teams

Das Cisco-Headset 560-Serie umfasst zwei kabellose Headset-Modelle, die zur Verwendung an einem modernen Büroarbeitsplatz konzipiert wurden. Das Cisco-Headset 561 verfügt über ein einzelnes Ohrstück, um einen leichten Tragekomfort und Halt zu bieten. Das Cisco-Headset 562 bietet zwei Ohrmuscheln für vollen Klang und Komfort an einem lauten Büroarbeitsplatz. Um diese Serie verwenden zu können, benötigen Sie die Standardbasis oder die Multibasis. Die Basiseinheiten lassen sich in das Anrufgerät einstecken und vereinfachen die Kommunikation mit dem Headset.

Jede Headset-Basiseinheit hat eine Standardreichweite von ca. 45 Metern (145 Fuß), es sei denn, es gibt physische Barrieren wie Wände und Türen oder externe Störungen durch andere Funkquellen. Ihr Administrator kann Ihre Headset-Reichweite auf ca. 100 m (330 Fuß) erhöhen. Ein Headset wird von seiner Basis entkoppelt, wenn es sich außerhalb der Reichweite befindet. Die Basisleuchte leuchtet weiß, wenn die Basis mit dem Headset gekoppelt ist, und blinkt, wenn sie nicht gekoppelt ist.

Setzen Sie das Headset bei niedrigem Akku in die Basiseinheit. Es dauert drei Stunden, bis ein Akku vollständig aufgeladen ist.

Das Cisco-Headset 560-Serie ist mit den folgenden Cisco Geräten kompatibel:

Tabelle 4. Kompatible Cisco Anrufgeräte

Anrufgerät

Firmware-Anforderungen und Hardwarekompatibilität

Cisco Webex DX70 und Cisco DX80

Cisco Webex DX Firmware 9.3 oder höher (nur USB)

Cisco Jabber

Cisco Jabber Version 12.5 oder höher (USB auf dem Desktop, Bluetooth auf mobilen Geräten)

Cisco Webex Meetings für Windows und Mac

Neueste Version von Cisco Webex Meetings (USB auf dem Desktop, Bluetooth auf mobilen Geräten)

Cisco Webex Teams für Windows und Mac

Aktuelle Version von Cisco Webex Teams (nur USB)

Die standardmäßige Basis lädt Ihr Headset auf und verfügt über LEDs, die den Akkustand und den Anrufstatus Ihres Headsets anzeigen. Sie können auch Anrufe annehmen und beenden, indem Sie Ihr Headset aus der Basis nehmen und wieder zurückstellen.

Die Standardbasis wird mit den folgenden Anschlusskabeln geliefert:

  • USB-zu-USB-Kabel: für Geräte mit USB-Konnektivität

  • USB-Y-Kabel: für Cisco IP-Telefons ohne USB-Port

  • USB-A-zu-USB-C-Kabel: separat für PC- oder Mac-Geräte verfügbar.

Abbildung 3. Standard-Basis-LEDs
Standard-Basis für Cisco-Headsets der 560 Serie

In der folgenden Tabelle wird die Standardbasis beschrieben.

Tabelle 5. Standard-Basis-LEDs

Nummer

Name

Beschreibung

1

Batterie-Status-LED

Zeigt den Akkustand des Headsets und den Status der Basiseinheit an:

  • Akkustand des Headsets: Die LEDs blinken, während der Akku lädt, und leuchten schließlich durchgehend.

  • Headset-Aktualisierung wird durchgeführt: Die LEDs blinken nacheinander, von links nach rechts.

  • Headset und Basis nicht gekoppelt: Alle LEDs blinken.

  • Energiesparmodus: Die mittlere LED leuchtet durchgehend.

Die Basiseinheit wechselt in den Energiesparmodus, sobald mehr als 10 Minuten lang keine Verbindung mit einer Anrufquelle hergestellt wurde.

2

Anrufstatus-LED

Macht Sie auf den Anrufstatus aufmerksam:

  • Eingehender Anruf – Blinkt grün

  • Aktiver Anruf – Leuchtet grün

  • Anruf stummgeschaltet – Leuchtet rot

Über die Multibasis können bis zu drei Anrufquellen angebunden werden, per Bluetooth, USB-Anschluss oder Y-Kabel. Die Multibasis kann bis zu vier Bluetooth-Geräte speichern. Mit den Tasten an der Multibasis können Sie zwischen den Anrufquellen wechseln. Mit den Anrufsteuerungstasten am Headset können Sie Anrufe annehmen und beenden. Sitzt Ihr Headset in der Basiseinheit, werden Anrufe automatisch angenommen, sobald Sie das Headset von der Basiseinheit nehmen. Setzen Sie das Headset wieder auf die Basiseinheit, um Anrufe zu beenden.

Die Multibasis wird mit den folgenden Anschlusskabeln geliefert:

  • USB-zu-USB-Kabel: für Cisco IP-Telefons mit USB-Konnektivität

  • USB-Y-Kabel: für Cisco IP-Telefons ohne USB-Port

  • Mini-USB-Kabel: für PC oder Mac.

  • Mini-USB-zu-USB-C-Kabel: separat für PC- oder Mac-Geräte verfügbar.

Abbildung 4. Multibasis-LEDs
Multibasis für Cisco-Headsets der 560-Serie mit 4 Beschriftungen. Nummer 1 verweist auf die Batteriestatus-LED. Die Nummer 2 verweist auf die Anrufstatus-LED. Nummer 3 verweist auf die Status-LED für Stummschaltung. Nummer 4 verweist auf die Bluetooth-Status-LED.

In der folgenden Tabelle werden die Multibasis-LEDs der Multibasis für Cisco-Headsets der 560-Serie beschrieben.

Tabelle 6. Multibasis für Cisco-Headsets der 560-Serie Multibasis-LEDs

Nummer

Name

Beschreibung

1

Batterie-Status-LED

Zeigt den Akkustand des Headsets und den Status der Basiseinheit an:

  • Akkustand des Headsets: Die LEDs blinken, während der Akku lädt, und leuchten schließlich durchgehend.

  • Headset-Aktualisierung wird durchgeführt: Die LEDs blinken nacheinander, von links nach rechts.

  • Headset und Basis nicht gekoppelt: Alle LEDs blinken.

  • Energiesparmodus: Die mittlere LED leuchtet durchgehend.

Die Basiseinheit wechselt in den Energiesparmodus, sobald mehr als 10 Minuten lang keine Verbindung mit einer Anrufquelle hergestellt wurde.

2

Anrufstatus-LEDs

Zeigen den Anrufstatus jeder Quelle an:

  • Aktive Quelle – Leuchtet weiß

  • Eingehender Anruf auf einer ausgewählten Quelle: Blinkt grün.

  • Eingehender Anruf auf einer nicht ausgewählten Quelle: Blinkt grün.

  • Aktiver Anruf auf einer ausgewählten Quelle: Leuchtet grün.

  • Aktiver Anruf auf einer nicht ausgewählten Quelle: Pulsiert grün.

3

Status-LED für Stummschaltung

Informiert Sie, wenn Ihr Headset stummgeschaltet ist.

4

Bluetooth-Status-LED

Informiert Sie über den Bluetooth-Status:

  • Mit einer Anrufquelle gekoppelt – Leuchtet weiß

  • Kopplungsmodus – Blinkt weiß

  • Suche nach Anrufquelle – Pulsiert weiß

  • Bluetooth ist deaktiviert – LED ist aus

Sie wählen aus, welche Anrufquelle Sie mit den Anrufquellen-Steuerungen auf der Multibasis verwenden möchten. Die LED neben jeder ausgewählten Quelle leuchtet auf, wenn Sie die Quelle auswählen.

Auch wenn Sie mit einer Quelle verbunden sind, leuchtet die LED möglicherweise nicht. Die Quell-LED leuchtet nur, wenn die Quelle ausgewählt wurde oder einen aktiven Anruf aufweist. Sie können beispielsweise korrekt mit einem Cisco IP-Telefon, Ihrem PC und Ihrem Mobiltelefon über Bluetooth verbunden sein. Jedoch leuchtet die jeweilige Quell-LED nur, wenn sie ausgewählt ist bzw. einen aktiven oder einen eingehenden Anruf aufweist. Drücken Sie die Taste "Quelle", um zu überprüfen, ob eine Quelle ordnungsgemäß verbunden ist. Die Quell-LED blinkt dreimal, wenn keine Verbindung besteht.

Sie können zwischen aktiven Anrufquellen wechseln.


Stellen Sie einen aktiven Anruf in die Warteschleife, bevor Sie zu einer anderen Anrufquelle wechseln. Anrufe in einer Anrufquelle werden nicht automatisch in die Warteschleife gestellt, wenn Sie zu einer anderen Anrufquelle wechseln.