Hier erfahren Sie mehr über bekannte Probleme, die wir in der Webex für BroadWorks-Lösung festgestellt haben. Klicken Sie auf die Registerkarten, um mehr über die Probleme zu erfahren, die für die jeweilige Überschrift gelten.

Eine weitere Liste der benutzerseitigen Probleme, die Webex-Benutzer betreffen, finden Sie unter Webex | Bekannte Probleme.

Anrufverlauf muss im E.164-Format gespeichert werden

Problemstellung: In einigen Szenarien zeigt der Anrufverlauf die E-Mail-Adresse eines Kontakts anstelle der Telefonnummer an. Wenn dies vorkommt, können Sie einen Rückruf nicht direkt im Anrufverlauf ausführen, da die Webex-App versucht, die E-Mail-Adresse anstelle der Nummer zu wählen.

Problembehebung: Wenn Sie eine Telefonnummer für einen beliebigen Kontakt speichern, sei es ein externer CI-Kontakt, ein lokaler benutzerdefinierter Webex-Kontakt oder ein lokaler Telefonkontakt, stellen Sie sicher, dass die gespeicherte Nummer im E.164-Format vorliegt (z. B. +4420112323232 oder +14085551111), da dies die meisten Problemfälle vermeidet.

Probleme mit dem einheitlichen Anrufverlauf bei der Bereitstellung mit Sammelanschluss oder Callcenter

Wenn der einheitliche Anrufverlauf in Sammelanschluss- oder Callcentersituationen bereitgestellt wird, zeigen die Anrufprotokolle Fehler wie in den folgenden beiden Szenarien an:

Szenario A: Standard-Sammelanschluss

  • Benutzer A und Benutzer B sind Teil einer Sammelanschlussgruppe.

  • Benutzer C ruft die Sammelanschlussnummer an.

  • Benutzer A nimmt den Anruf an.

Folgende Probleme treten auf:

  • Wenn Benutzer A antwortet, zeigt die Wählhilfe vorübergehend den Namen der Sammelanschlussgruppe an.

  • Anrufprotokolle für Benutzer A zeigen einen eingehenden Anruf von Benutzer C ohne die Sammelanschlussnummer an.

  • Anrufprotokolle für Benutzer C zeigen einen ausgehenden Anruf an die Sammelanschlussnummer an.

Szenario B: Callcenter-Problem

  • Benutzer A und Benutzer B sind Agenten in der Callcenter-Premiumgruppe.

  • Benutzer C ruft das Callcenter an.

  • Benutzer A nimmt den Anruf an.

Folgende Probleme treten auf:

  • Wenn Benutzer A antwortet, zeigt die Wählhilfe vorübergehend den Namen der Sammelanschlussgruppe an.

  • Anrufprotokolle für Benutzer A zeigen einen eingehenden Anruf von Benutzer C ohne Erwähnung eines Callcenter-Anrufs an.

  • Anrufprotokolle für Benutzer C zeigen einen ausgehenden Anruf zum Callcenter ohne Erwähnung von Benutzer A an.

Doppelte E-Mail-Eingabeaufforderung beim Anmelden bei Webex Meetings-Websites

Bei der Anmeldung bei einer Webex Meetings-Website werden Benutzer mit BroadWorks-Authentifizierung zweimal zur Eingabe ihrer E-Mail-Adresse aufgefordert. Dies ist eine Einschränkung der Webex Meetings-Website. Andere Websites und Clients sollten nur einmal dazu auffordern.

Benutzer können Meetings nicht über Webex-App starten

Benutzer mit einem + in ihrer E-Mail-Adresse (z. B. vorname+nachname@gmail.com) können Webex Meetings nicht über die Webex-App starten. Android-Benutzern wird ein Fehler mit der Kennung 500000 angezeigt, während iOS-Benutzern ein Fehler mit der Kennung 102000 angezeigt wird, der darauf hinweist, dass das Meeting nicht gestartet oder begonnen werden kann.

Dieser Fehler tritt nur auf, wenn PMR-Meetings über die Webex-App gestartet werden und wenn der Benutzer ein + in seiner E-Mail-Adresse hat. Der Fehler tritt nicht auf, wenn Meetings über die Webex-Meetings-App gestartet werden.

Benutzer kann die Anrufsteuerung nicht von Mobil auf Desktop umschalten

Angenommen, ein Benutzer verfügt über einen mobilen Webex-App-Client und einen Webex-App-Client für Desktop und beantwortet einen eingehenden Anruf auf dem mobilen Client. Wenn der Benutzer anschließend auf dem Desktop-Client auf die Anruf-Kachel klickt, um den Anruf vom Desktop-Client zu übernehmen, tritt ein Fehler in der Webex-Desktop-App auf.

Bereich kann nicht mit externen Kontakten auf Mobilgeräten gestartet werden, ohne die externe Person als Kontakt in der Webex-App hinzuzufügen

Benutzer der mobilen Webex-App können externe Kontakt-E-Mail-Adressen zum Starten von Chat-Sitzungen nicht finden, da sich die Benutzeroberfläche von Desktop- und mobilen Clients unterscheidet. Das blaue Textsymbol wird bei Suchvorgängen auf mobilen Clients nicht angezeigt.

Softphone-Benutzer – Android-Benutzer können sich nicht mit mehreren Benutzer-IDs anmelden.

Android-Benutzer können sich nicht mit einem anderen Benutzerprofil anmelden, wenn sie sich zuvor als Softphone-Benutzer angemeldet haben. Der Benutzer muss eine Deinstallation oder Neuinstallation durchführen, um sich als neuer Benutzer anmelden zu können.

Dieses Problem betrifft nur Poweruser auf Android, die sich mit mehreren Benutzer-IDs auf einem Gerät anmelden.

Softphone-Benutzer – Such-Tooltip wird aktualisiert

Im Such-Tooltip heißt es: „Starten Sie eine Konversation, fügen Sie einen Kontakt hinzu oder setzen Sie ein Meeting an.“ Dieser Text wird ab März entfernt, da diese Funktionen nicht für das Softphone Only-Paket gelten.

Softphone-Benutzer – herabgestufte Softphone-Benutzer können Nachrichten erhalten

Wenn ein Softphone-Benutzer zuvor ein anderes Paket hatte (Basic, Standard oder Premium) und auf Softphone Only herabgestuft wurde, kann der Benutzer dennoch eine Nachricht erhalten.

Softphone-Benutzer mit Mobilgeräten – Registerkarte „Meetings“ wird angezeigt

Nur Mobilgeräte. Die Registerkarte „Meetings“ wird weiterhin im „Softphone Only“-Modus angezeigt, aber der Benutzer hat keinen Zugriff zum Erstellen eines Meetings. Der einzige Zugang besteht darin, einem Meeting beizutreten.

Doppelte Anmeldung für Android-Benutzer erforderlich

Es besteht ein zeitweiliges Problem, bei dem sich ein Android-Benutzer über das Benutzeraktivierungsportal bei der App anmeldet und wieder auf die Anmeldeseite von Webex geleitet wird. Nachdem die Anmeldeinformationen ein zweites Mal eingegeben werden, ist die Anmeldung erfolgreich.

Problemumgehung:

  1. Beenden Sie die Webex-App vollständig.

  2. Wechseln Sie auf dem Android-Gerät zu Einstellungen > AppsWebex App > Storage.

  3. Löschen Sie Daten und leeren Sie den Cache.

  4. Starten Sie die App neu und melden Sie sich an.

Windows-Client – Skriptfehler wird während der Anmeldung angezeigt, wenn „Verschlüsselte Dateien nicht auf Festplatte speichern“ aktiviert ist

Ein Skriptfehler wird angezeigt, wenn Sie die Webex-App unter Windows ausführen und die erweiterte Sicherheitseinstellung „Verschlüsselte Dateien nicht auf Festplatte speichern“ in Internet Explorer aktiviert ist. Dieser Fehler tritt nur auf, wenn die folgenden Bedigungen erfüllt sind:

  • Webex-App läuft unter Windows (eigenständige Version)

  • Benutzer versucht, sich als von BroadWorks autorisierter Benutzer anzumelden

  • In Internet Explorer ist die erweiterte Sicherheitseinstellung „Verschlüsselte Dateien nicht auf Festplatte speichern“ aktiviert

Problemumgehung

Deaktivieren Sie die Einstellung „Verschlüsselte Dateien nicht auf Festplatte speichern“in Internet Explorer:

  1. Klicken Sie in Internet Explorer auf das Werkzeugsymbol und wählen Sie anschließend Internetoptionen.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.

  3. Deaktivieren Sie unter Sicherheit das Kontrollkästchen „Verschlüsselte Dateien nicht auf Festplatte speichern“ und klicken Sie auf OK.

Chat-Option wird möglicherweise in Benutzersuchen von Benutzern ohne Messaging-Funktion angezeigt

Wenn ein Benutzer ohne Messaging-Funktion eine globale Benutzersuche nach einem Benutzer durchführt, der über Messaging verfügt, wird das Chat-Symbol neben den Suchergebnissen angezeigt, obwohl der Benutzer, der die Suche durchgeführt hat, keine Messaging-Funktion hat.

Telefondienste zeigen falsche Kontodaten an

Unter Webex-Optionen > Telefondienste werden Benutzern von Webex für Cisco BroadWorks möglicherweise falsche Kontodaten für Telefondienste in der Webex-App angezeigt. Die App zeigt möglicherweise an, dass der Benutzer bei Cisco Unified Communications Manager und nicht bei BroadWorks angemeldet ist.

Anruf-Pushbenachrichtigungen V1 werden nicht mehr unterstützt

Ab Version 41.7 der Webex-App werden Registrierungen für Pushbenachrichtigungen V1 nicht mehr unterstützt – Sie müssen ein Upgrade auf Pushbenachrichtigungen V2 durchführen. Wenn Sie ein Upgrade durchführen müssen, stellen Sie sicher, dass Sie die folgenden BroadWorks-Patches installiert haben:

Für BroadWorks Version...

Installieren Sie diese BroadWorks-Patches...

R21sp1

AP.as.21.sp1.551.ap373276

AP.xsp.21.sp1.551.ap373276

AP.as.21.sp1.551.ap374793

R21sp9

AP.xsp.21.sp9.ap373770

R22

AP.as.22.0.1123.ap372963

AP.xsp.22.0.1123.ap372963

AP.as.22.0.1123.ap374793

R23

AP.as.23.0.1075.ap373271

AP.xsp.23.0.1075.ap373271

R24

Keine spezifischen Patches erforderlich

Nachdem Sie Ihr System gepatcht haben, aktivieren Sie Feature 22680 mit dem folgenden CLI-Befehl:

AS_CLI/system/activatablefeature> activate 22680

Zweites Anrufsymbol mit falscher Beschreibung

Benutzerdienste in Control HUB zeigen ein zweites Anrufsymbol mit falscher Beschreibung an.

E-Mails an Benutzer, die über den nicht vertrauenswürdigen E-Mail-Fluss ein Onboarding durchführen, werden als Spam gewertet

Problem – Abhängig von den E-Mail-Einstellungen des Benutzers kann die Verwendung nicht vertrauenswürdiger E-Mails dazu führen, dass die E-Mail an den Junk- oder SPAM-Ordner des Benutzers gesendet wird.

Problemumgehung – Der Administrator muss möglicherweise die E-Mail-Einstellungen des Benutzers ändern, um Domänen zuzulassen.

Webex für VDI-Medien blockiert, wenn sich Thin Client hinter einer NAT befindet

Problem – Wenn Sie eine Virtual Desktop Infrastruktur(VDI)-Umgebung bereitstellen und sich der Remote Thin Client hinter einer NAT befindet, werden Anrufmedien möglicherweise blockiert. Wenn Sie Webex für VDI auf diese Weise bereitstellen, kennt der Session Border Controller (SBC) für das Rechenzentrum, in dem sich der gehostete virtuelle Desktop (HVD) befindet, nicht die öffentliche IP-Adresse des Remote Thin Clients und kann die IP-Adresse für Anrufmedien nicht in die SIP-Signalisierung aufnehmen. Daher kann der SBC die Anrufmedien blockieren.

Problemumgehung – Konfigurieren Sie SBCS für Broadworks, um Anrufmedien von einer IP-Adresse zuzulassen, die in der SIP-Signalisierung nicht vorhanden ist.

PMR-Details werden nicht aktualisiert, wenn eine Benutzerlizenz entfernt wird

Problem:

Wenn ein Benutzer mit einem Standard- oder Premium-Paket angelegt und das Paket anschließend geändert wird, werden die PMR-Details möglicherweise nicht korrekt in der Webex-App angezeigt. Beispiel: Wenn ein Benutzer mit einem Standard-Paket angelegt und auf ein Premium-Paket upgegradet wird oder umgekehrt.

Problemumgehung

  • Administratoren sollten die Benutzer zuerst mit einem Basispaket anlegen, bevor Sie auf das gewünschte Paket hochstufen. Wenn dieser Vorgang während der Bereitstellung befolgt wird, wird die Häufigkeit des Problems verringert.

  • Darüber hinaus können Benutzer die PMR-Details manuell in die Webex-App eingeben.

Zeitweilige Probleme mit dem Teilen von Präsentationen

Bei Verwendung der Features zum Teilen von Präsentationen zwischen zwei BroadWorks-Benutzern treten zeitweilige Probleme auf. Dies ist auf Probleme mit der Auflösung von Benutzer-IDs zurückzuführen.

Ergebnisse der Verzeichnissuche werden vom 72-Stunden-Cache beeinflusst

Die Webex-App enthält einen Cache für ca. 72 Stunden (plus oder minus fünf Stunden). Dieser Cache kann sich auf die Ergebnisse der Verzeichnissuche auswirken, nachdem ein Benutzer aktualisiert wurde:

  • Wenn ein neuer Benutzer synchronisiert wird, werden die Benutzerinformationen zum Cache hinzugefügt und sind sofort durchsuchbar.

  • Wenn ein Benutzer auf dem BroadWorks-Server aktualisiert wird und dann eine Synchronisierung erfolgt, muss der Cache ablaufen, bevor die Ergebnisse in Suchvorgängen in der Webex-App angezeigt werden.

  • Wenn ein Benutzer auf dem BroadWorks-Server gelöscht wird und eine Synchronisierung erfolgt, muss der Cache ablaufen, bevor der Benutzer aus der Verzeichnis suche entfernt wird.