Der Tier-1-Support hilft Ihnen bei der Lösung technischer Probleme, wie z. B.:

  • Probleme beim Benutzervorgang:

    • Telefon kann nicht eingeschaltet oder registriert werden

    • Voicemail kann nicht abgerufen werden

    • Cisco Unified CM -Funktion kann nicht verwendet werden

    • Es kann kein Anruf getätigt oder angenommen werden

    • Audio kann nicht gehört werden

    • Anmeldung bei Jabber nicht möglich oder Verwendung des Jabber- Softphone nicht möglich

  • Client-Setup:

    • Installieren Sie die Webex App oder Cisco Jabber

    • Konfigurieren eines Benutzers, einer Funktion oder eines Wählplans für eine dedizierte Instanz

    • Konfigurieren von Sprach-, Video-, Voicemail- oder IM und Presence-Diensten

    • Benutzerkonten und Endpunkte bereitstellen, einschließlich LDAP und SSO

  • Potenzielle Anwendungsprobleme


    Benachrichtigen Sie uns, wenn Sie oder Ihr Kunde einen potenziellen Fehler in einer der Anwendungen festgestellt haben.

  • Anfragen zu Dienstausfällen: Bestätigen Sie in diesem Fall die Verfügbarkeit und den Status des Dienstes im Netzwerk Ihres Kunden, einschließlich MPLS, PSTN-Netzwerk oder SIP -Konnektivität für die Telefonieintegration.

  • Peering-Unterstützung: Für jedes erworbene Peering wird die erste Stufe der Fehlersuche und Fehlerbehebung von Ihnen oder den IT-Mitarbeitern Ihres Kunden durchgeführt, bevor Sie sich an Cisco TAC. Dies gilt sowohl für Webex Edge Connect- als auch für Virtual Connect-Peering.

  • Andere häufige Probleme, einschließlich:

    • Falsch konfigurierte Einstellungen werden wiederhergestellt.

    • Unterstützte Komponenten von Drittanbietern: Partner-/Kundennetzwerk, Anwendungen, Integrationen, Geräte, Gateways

    • Anforderungen an das Kapazitätsmanagement für neue Benutzer – über die ursprünglichen Anforderungen hinaus

    • Kundenrechnungsstellung

    • Integration von PSTN-Diensten

    • Kundenbereitschaft für Upgrades dedizierter Instanzen


Mit Cisco Solution Support können die IT-Mitarbeiter Ihres Kunden das Cisco Technical Assistance Center (TAC) direkt anrufen. Sie müssen diese Option erwerben.

Cisco Technical Assistance Center (TAC)

Basic Support ist für die Dauer Ihres Abonnements ohne zusätzliche Kosten in jedem Cisco Collaboration Flex Plan-Abonnement enthalten. Mit dem Basic Support haben Sie Anspruch auf unbegrenzten 24-Stunden Zugang zum Technischer Support in englischer Sprache für Pausen. Außerdem können Sie Probleme über das Telefon, das Internet oder per E-Mail innerhalb eines Werktages für Fälle mit geringerem Schweregrad beheben und innerhalb von 60 Minuten für Schweregrad 1 reagieren und 2 Fälle. Ihr Basis-Support umfasst den Zugriff auf die Wissensdatenbank sowie auf alle Software-Updates und -Upgrades während der Laufzeit Ihres Abonnements. Erweiterter und Premium-Support sind ebenfalls gegen eine zusätzliche Gebühr verfügbar. Weitere Informationen zur TAC-Unterstützung finden Sie unter Zusammenarbeit in SalesConnect.


Für den Zugriff auf „Support Services for Collaboration on SalesConnect“ ist die Anmeldung eines Partneradministrators erforderlich.

Verwenden Sie den folgenden Prozessablauf, um einen Supportfall beim TAC vorzubringen:

  1. Melden Sie sich beim Cisco Support Case Manager an unterhttps://mycase.cloudapps.cisco.com/case .

  2. Auswählen Neuen Fall öffnen > Produkte und Services > Fall öffnen .


    Wählen Sie nicht die Webex-Option aus.

  3. Wählen Sie manuell die folgende Technologie aus,

    Technologie : Zusammenarbeit und Konferenzen,

    Untertechnologie : UCM Cloud/Dedizierte Instanz (DI).

  4. Fügen Sie die betroffene ORG- ID und/oder den Namen der UC-Instanz hinzu und erläutern Sie die Anforderung oder das Problem im Detail, um eine schnellere Lösung zu erzielen.


    Support-Team für dedizierte Instanz ist verfügbar24x 7, auf der ganzen Welt.

  5. Für P1/2-Mitarbeiter rufen Sie bitte an TAC Schnellere Unterstützung bei der Einstellung von TAC-Technikern an vorderster Front.


    Verwenden Sie das Abonnement oder den Vertrag für die Berechtigung zur Überprüfung der Berechtigung. Stellen Sie sicher, dass Ihr CCO-Konto damit verknüpft ist.