Übersicht

Sie können alle Benutzer daran hindern, Meetings außerhalb Ihrer Organisation beizutreten, oder den Zugriff auf bestimmte Funktionen in Meetings einschränken, um sicherzustellen, dass Benutzer die Richtlinien Ihrer Organisation einhalten. Wenn Benutzer versuchen, eine deaktivierte Funktion zu verwenden, wird eine Anzeige angezeigt, die sie über die von der Organisation festgelegte Einschränkung informiert.


 
Einschränkungen für die Zusammenarbeit unterstützen nur Webex Meetings und Webex Webinars. Diese Einschränkungen gelten nicht für Webex Events (klassisch), Webex Training und Webex Support.

Benutzer können diese Einschränkungen umgehen, indem sie internen und externen Meetings mit ihren persönlichen E-Mail-Adressen oder als Gäste beitreten. Um zu vermeiden, dass Benutzer diese Einschränkungen umgehen, führen Sie die Schritte in Einschränken der Zusammenarbeitsfunktionen für Windows-, Mac-, Android und iOS-Geräte um einen Token zu Unternehmensgeräten hinzuzufügen, um sicherzustellen, dass die mit den Geräten verwendeten Konten den von Ihrer Organisation festgelegten Einschränkungen entsprechen.

Wenn sich der Benutzer bei der Anwendung von Einschränkungen für die Zusammenarbeit mit einer anderen Organisations ID aus der Registrierung anmeldet, folgt Control Hub der restriktivsten Richtlinie. Sowohl die Benutzerrichtlinie als auch die Organisationsrichtlinie werden überprüft. Wenn sich der Benutzer jedoch mit derselben Organisations- ID in der Registrierung anmeldet, folgt Control Hub der Richtlinie des angemeldeten Benutzers.

Einschränkungen für die Zusammenarbeit auf Gruppen- oder Benutzerebene

Wenn Sie Richtlinien für bestimmte Gruppen oder pro Benutzer anstatt für die gesamte Organisation einrichten möchten, können Sie dies tun Erstellen von Vorlagen für Meeting-Einstellungen .

Zulassen oder Blockieren der Teilnahme externer Benutzer an Meetings in Ihrer Organisation

Sie können Benutzern außerhalb Ihrer Organisation die Teilnahme an Meetings erlauben oder verbieten, die von Benutzern in Ihrer Organisation abgehalten werden.

1

Bei Control Hub anmelden und dann unter Meeting , klicken Sie Einstellungen .

2

Unter Interne Webex Meetings , wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Benutzer dürfen Meetings in meiner Organisation beitreten – Benutzer außerhalb Ihrer Organisation können Meetings beitreten, die von Benutzern in Ihrer Organisation gehostet werden.
  • Externe Benutzer dürfen Meetings von genehmigten E-Mail-Domänen in meiner Organisation beitreten – Benutzer mit E-Mail-Domänen, die Sie genehmigt haben, können Meetings beitreten, die von Benutzern in Ihrer Organisation gehostet werden.
  • Externen Benutzern die Teilnahme an Meetings in meiner Organisation blockieren – Benutzer außerhalb Ihrer Organisation können keinen Meetings beitreten, die von Benutzern in Ihrer Organisation gehostet werden.
3

Bei Auswahl von Externe Benutzer dürfen Meetings von genehmigten E-Mail-Domänen in meiner Organisation beitreten , geben Sie eine E-Mail-Domäne ein und klicken Sie auf Hinzufügen .

Benutzer von der Teilnahme an externen Meetings in Control Hub blockieren

Diese Einstellungen gelten nur für Benutzer mit der Webex Meetings -Clientversion 42.3 oder höher.

Wenn Sie Benutzer daran hindern, externen Meetings beizutreten, können sie keinen Meetings beitreten, die von Webex Sites außerhalb Ihrer Organisation gehostet werden. Sie können Benutzern jedoch erlauben, Meetings auf bestimmten Webex -Sites beizutreten, indem Sie diese Webex -Sites zu einer genehmigten Listeneinstellung hinzufügen.

Neue Verhaltensänderungen

Zuvor konnten Sie Benutzern die Teilnahme an externen Meetings ermöglichen, wobei alle von Ihnen eingeschränkten Zusammenarbeitsfunktionen weiterhin funktionierten. Wenn Sie beispielsweise den Chat während eines Meetings eingeschränkt haben, können Benutzer weiterhin den Chat-Bereich in externen Meetings verwenden, die in der Liste der genehmigten Meetings aufgeführt sind.

Dieses Verhalten wurde mit einer kürzlich durchgeführten Aktualisierung geändert. Die Genehmigt-Liste ist jetzt eine Liste von Sites, in denen Benutzer mit den von Ihnen festgelegten Einschränkungen für die Zusammenarbeit externen Meetings beitreten können. Wenn Sie beispielsweise den Chat eingeschränkt haben, können Benutzer den Chat-Bereich in externen Meetings nicht verwenden.

1

Bei Control Hub anmelden und dann unter Meeting , klicken Sie Einstellungen .

2

Unter Externe Meetings , wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Benutzer dürfen allen externen Meetings beitreten – Benutzer dürfen allen externen Meetings beitreten.
  • Benutzer dürfen genehmigten externen Meetings beitreten – Benutzer können externen Meetings nur über genehmigte Webex -Sites beitreten.
  • Benutzer daran hindern, allen externen Meetings beizutreten – Benutzer dürfen über keine Webex-Seite externen Meetings beitreten.
3

Bei Auswahl von Benutzer dürfen genehmigten externen Meetings beitreten , geben Sie eine Webex-Seite ein und klicken Sie auf Hinzufügen .

Nächste Schritte

Wenn Sie Benutzern die Teilnahme an externen Meetings gestatten, können Sie auswählen, welche Funktionen für die Zusammenarbeit Benutzern während externer Meetings zur Verfügung stehen.

Zusammenarbeitsfunktionen in Webex Meetings

Diese Einstellungen gelten nur für Benutzer, die Meetings beitreten, die nicht von jemandem in ihrer Organisation gehostet werden. Wenn Sie In-Meeting-Funktionen für Meetings innerhalb Ihrer Organisation einschränken möchten, können Sie Benutzerdefinierten Sitzungstyp erstellen und verwenden oder Meeting-Einstellungsvorlage. Sitzungstypen und Meeting-Einstellungsvorlagen unterstützen interne Meeting-Richtlinien.

1

Bei Control Hub anmelden und dann unter Meeting , klicken Sie Einstellungen .

2

Schalten Sie die Funktionen um, die Sie für Benutzer während externer Meetings aktivieren oder deaktivieren möchten:

Teilgruppen-Sitzungen

  • Broadcast-Nachrichten – Benutzer haben Zugriff auf Broadcast-Nachrichten.

Tools für die Zusammenarbeit

Im Meeting

  • Chat – Benutzer haben Zugriff auf den Chat-Bereich.
  • Untertitel –Benutzer können einschalten automatisierte Untertitel .
  • Dateiübertragung – Benutzer können Dateien hochladen, die andere Teilnehmer während Meetings herunterladen können.
  • Teilnehmerliste – Benutzer können die Teilnehmerliste sehen.
  • Moderator übernehmen – Benutzer können die Rolle des Moderator übernehmen.
  • Hinweise – Benutzer können Notizen machen.
  • Webex Assistant –Benutzer haben Zugriff auf Webex Assistant .

Aufzeichnungen

Remotesteuerung

  • Remotesteuerung Remotesteuerung – Benutzer können während des Meetings einen anderen Computer fernsteuern und jedem die Fernkontrolle ihrer Computer ermöglichen. Gilt für 42.1 und höher.
    • Remotesteuerung der Anwendung – Benutzer können die Anwendungen eines anderen Computers remote steuern.
    • Desktop Remotesteuerung – Benutzer können den Desktop eines anderen Computers remote steuern.
    • Remotesteuerung über Webbrowser – Benutzer können den Webbrowser eines anderen Computers remote steuern.

Teilen

  • Freigabe aktivieren – Ermöglicht Benutzern, ihren Bildschirm freizugeben. Deaktivieren Sie diese und/oder die folgenden Freigabefunktionen, um die Sicherheit zu erhöhen.
    • Teilen von Anwendungen – Benutzer können ihren Anwendungsbildschirm freigeben.
    • Desktopfreigabe – Benutzer können ihren Desktop-Bildschirm freigeben.
    • Whiteboard-Freigabe – Benutzer können ihre Datei und den Whiteboard-Bildschirm freigeben.
    • Webbrowser-Freigabe – Benutzer können ihren Webbrowser-Bildschirm freigeben.
    • Kamera – Benutzer können Videos von ihrer Kamera teilen, damit die Teilnehmer sehen, was ihre Kamera sieht.

Telefonie

  • VoIP – Ermöglichen Sie dem Gastgeber und den Teilnehmern, VoIP zu verwenden.

Video

  • Video einschalten – Ermöglicht es den Teilnehmern, das Video einzuschalten.
    • Standardauflösung (360p) – Das Video des Benutzers kann nur mit bis zu 360p gestreamt werden.
    • High Definition (720p) – Das Video des Benutzers kann mit bis zu 720p gestreamt werden.

Zusammenarbeitsfunktionen für Windows-, Mac-, Android und iOS-Geräte einschränken

Wenn Sie diese Zusammenarbeitseinstellungen auf Geräten in Ihrer Organisation beschränken möchten, können Sie die Systemdateien so bearbeiten, dass diese Einstellungen für jeden gelten, der das Gerät verwendet, um einem Meeting außerhalb Ihrer Organisation beizutreten.

Dazu müssen Sie zunächst Ihre Organisations ID in Control Hub suchen und kopieren. Nachdem Sie die Organisations ID abgerufen haben, führen Sie die Schritte für die Geräte aus, die Sie bearbeiten möchten.


 

Stellen Sie sicher, dass Sie die Organisations ID in der Registrierung sperren, damit Benutzer sie nicht selbst ändern können. Wenn Benutzer die Organisations ID ändern, werden die Zusammenarbeitseinschränkungen nicht auf ihre Geräte angewendet.

1

Bei Control Hub anmelden und wählen Sie dann Konto .

2

Klicken Sie auf Kopieren im Organisations ID ein.

Nächste Schritte

Da Sie nun über Ihre Organisations ID verfügen, wählen Sie eine der folgenden Methoden aus, um die Geräte zu bearbeiten.

Sie können aus drei Optionen wählen, um die Einschränkungen für die Zusammenarbeitsfunktion für Windows-Geräte festzulegen:

  • Konfigurieren mit Registrierungsschlüsseln – Sie können bestimmte Geräte manuell bearbeiten, indem Sie die Organisations- ID zu einem der folgenden Registrierungswerte hinzufügen:

    • HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\CiscoWebex\OrganizationID

    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\CiscoWebex\OrganizationID

  • Konfigurieren mit einer Gruppenrichtlinienvorlage – Sie können eine administrative Gruppenrichtlinie (.adm) importieren, um die Organisations- ID auf die gleichen Registrierungswerte wie oben anzuwenden.

  • Konfigurieren mit einer MSI-Installation – Sie können einen Befehl ausführen, um webexapp.msi unter Verwendung der Organisations- ID zu installieren, um diesen Registrierungswert zu bearbeiten: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Webex\Policies\OrganizationID.

Konfigurieren mit Registrierungsschlüsseln

  1. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor.

  2. Fügen Sie die Organisations ID zu einem der folgenden Registrierungswerte hinzu:

    • HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\CiscoWebex\OrganizationID

    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\CiscoWebex\OrganizationID

Konfigurieren mit einer Gruppenrichtlinienvorlage

  1. Importieren und .adm Datei.

  2. Klicken Sie in einem Gruppenrichtlinien-Verwaltungstool auf eine der folgenden Optionen:

    • Computerkonfiguration um die Organisations ID anzuwenden auf HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\CiscoWebex\OrganizationID

    • Benutzerkonfiguration um die Organisation anzuwenden auf HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\CiscoWebex\OrganizationID

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Administrative Vorlagen > Klassische administrative Vorlagen (ADM) > Cisco WebEx Meetings > Allgemeine Cisco WebEx Meetings-Einstellungen .

  4. Doppelklicken Konfigurieren der Organisations- ID in Cisco Webex .

  5. Klicken Sie auf Aktiviert , fügen Sie Ihre Organisations ID im Optionen ein, und klicken Sie dann auf Übernehmen .

Konfigurieren mit einer MSI-Installation

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um webexapp.msi mit dem ORGANIZATIONID zu konfigurierender Parameter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Webex\Policies\OrganizationID:

    msiexec /i webexapp.msi /log webexapp.log ORGANIZATIONID="%ReplaceWithYourOrganizaitonId%"  /*For example:*/msiexec /i webexapp.msi /log webexapp.log ORGANIZATIONID="ab1c2d34-56e7-89f0-g123-h4567ijkl890"

Um Einschränkungen für die Zusammenarbeit auf Mac-Geräten einzurichten, erstellen Sie ein .plist Datei mit dem Namen com.cisco.webexmeetings.config.plist unter /Library/Preferences/ und fügen Sie den folgenden Schlüssel zur Datei hinzu:

Tastenname

Wert

Beschreibung

Organisations-ID

%Organisations-ID%

Geben Sie die Organisations- ID an, die Sie aus Control Hub für die Zusammenarbeitseinschränkungen kopiert haben.

Um Einschränkungen für die Zusammenarbeit auf Android und iOS-Mobilgeräten einzurichten, müssen Sie die Organisations- ID mit dem Mobile Device Management AppConfig-Dienst .


 

Diese Funktion funktioniert nur für Mobilgeräte, die die Webex Meetings -App in Version 41.7 und höher verwenden.

Konfigurationsschlüssel

Wertetyp

Beschreibung

Organisations-ID

String

Geben Sie die Organisations- ID an, die Sie aus Control Hub für die Zusammenarbeitseinschränkungen kopiert haben.

Damit die Richtlinien Ihrer Organisation auf Benutzer angewendet werden, die über Google Chrome beitreten, müssen Sie Folgendes hinzufügen: Webex Meetings -Richtlinien-Plugin die Sie aus dem Chrome Web Store heruntergeladen haben, und fügen Sie dann eine Regel für Ihre Organisation zur Richtlinie hinzu.

Benutzern, die an bestimmten Meetings nicht teilnehmen können, wird die folgende Meldung angezeigt, wenn sie versuchen, einem eingeschränkten Meeting über Google Chrome beizutreten.

1

Öffnen Sie die IT-Admin-Seite von Google Chrome unter https://admin.google.com

2

Fügen Sie die Webex Meetings Policy Plug-in-Erweiterung hinzu, indem Sie zu Chrome > Apps und Erweiterungen > Benutzer und Browser > Chrome-App oder -Erweiterung nach ID .

3

Fügen Sie die folgende Erweiterung nach ID: denhmfenjcamjiamkogegcjieeiahjgp.

4

Fügen Sie der Richtlinie die folgende Regel hinzu:

{

"orgID": {

"Value": "31b45abd-7528-46f6-8a8c-cf8c3514430b"

}

}

5

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte, und wählen Sie Installation erzwingen .

Bekannte Probleme

Bekannte Probleme mit Webex Assistant for Meetings

Wenn in einem Meeting Untertitel und Webex Assistant aktiviert haben, können Benutzer mit diesen beiden deaktivierten Funktionen nicht beide während des Meetings deaktivieren, wenn sie die Gastgeber haben.

Bekannte Probleme für Webex Geräte

  • Benutzer auf Mac-Geräten können die Moderator von Benutzern auf Webex Geräten übernehmen, auch wenn der Moderator übernehmen wurden deaktiviert.
  • Benutzer mit dem Kommentar Wenn die Funktion deaktiviert ist, werden weiterhin Kommentare angezeigt, wenn sie Webex Geräte verwenden, um Meetings beizutreten.

Bekannte Probleme mit älteren Client-Versionen

Wir empfehlen Ihnen, den Webex Meetings -Client auf die neueste Version (WBS 42.7 oder höher) oder mindestens auf die neueste Lockdown-Version (WBS42.6) zu aktualisieren, damit Benutzer die Zusammenarbeitsfunktionen optimal nutzen können. Wenn Benutzer eine ältere Client-Version verwenden (z. B. WBS 42.3 oder niedriger), sind einige Funktionen für die Zusammenarbeit möglicherweise nicht verfügbar oder funktionieren nicht ordnungsgemäß.

Bekannte Probleme beim Einschränken von Kommentar- und Datei- und Whiteboard-Freigabefunktionen

Wann Kommentar ist eingeschränkt, aber Teilen von Dateien und Whiteboards Ist dies nicht der Fall, können Benutzer weiterhin Kommentare sehen, wenn der Moderator ein Whiteboard teilt und mit der Kommentierung beginnt.