Mit der Privacy Shield-Funktion können Agenten die Aufzeichnung vertraulicher Daten während eines Anrufs anhalten. Diese Funktion schützt Kundendaten wie z. B. Kreditkarten- und Sozialversicherungsnummern. Obwohl die Anrufaufzeichnung angehalten wird, werden die Metadaten des Anrufs, z. B. Dauer, Rufnummer, Weiterleitungspfad und andere Informationen, weiterhin in der Kontaktcenter-Datenbank aufgezeichnet.

So aktivieren oder deaktivieren Sie Privacy Shield:

1

Melden Sie sich unter https://admin.webex.com bei der Kundenorganisation an .

2

Navigieren Sie zu Services > Contact Center > Einstellungen > Sicherheit.

3

Verwenden Sie im Abschnitt Privacy Shield die Umschaltfläche, um die Privacy Shield-Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren. Die Privacy Shield-Funktion ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, kann ein Agent die Aufzeichnung sensibler Informationen während eines Anrufs nicht anhalten. Beachten Sie diese Einstellung nur, wenn die Warteschleifen Pause/fortsetzen für Warteschlangen im Management Portal nicht aktiviert ist ( Bereitstellung > Einstiegspunkten/Warte Schlangen > Warteschleife/Rufnummernwahl > Erweiterte Einstellungen ).

Webex Contact Center unterstützt die folgenden Dateierweiterungen als Anhänge:

.html .mhtml .mht .odt .pdf .pdfxml .rtf .shtml .xps .xml .xhtml .txt .eml .msg .ods .dot .dothtml .dotx .dotm .pot .pothtml .ppthtml .pptmhtml .pptxml .potm .potx .pps .ppam .ppsm .ppsx .pptx .pptm .ppt .pub .pubhtml .pubmhtml .xls .xlshtml .xlthtml .xlt .xlsm .xltx .xltm .xlam .xlsb .xlsx


  • Eingebettete Bilder werden in Anhängen nicht unterstützt.

  • Sie können maximal zehn Dateien senden und empfangen. Die Gesamtgröße der Datei darf 25 MB nicht überschreiten. Wenn die Größe von E-Mail-Anhängen 25 MB überschreiten, werden einige Anhänge entfernt, damit die Dateigrößenbeschränkung eingehalten wird. Sie werden dann einem Agenten zuzuweisen.

So aktivieren oder deaktivieren Sie Anhänge für Chat und E-Mail:

1

Melden Sie sich unter https://admin.webex.com bei der Kundenorganisation an.

2

Navigieren Sie zu Services > Contact Center > Einstellungen > Sicherheit.

3

Verwenden Sie im Abschnitt Chat- und E-Mail-Anhänge die Umschaltfläche, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, kann ein Agent keine Anhänge in Chat oder E-Mail senden oder empfangen.


 

Die Umschaltfläche "Chat- und E-Mail-Anhänge " ist standardmäßig aktiviert.

So konfigurieren Sie das Schwärzen und Löschen für Chat und E-Mail:

1

Melden Sie sich unter https://admin.webex.com bei der Kundenorganisation an.

2

Navigieren Sie zu Services > Contact Center > Einstellungen > Sicherheit.

3

Wählen Sie im Abschnitt Sicherheitseinstellungen für Chat und E-Mail das Optionsfeld Schwärzen oder Löschen aus. Standardmäßig ist Schwärzen ausgewählt.

  • Schwärzen : Vertrauliche Benutzerinformationen aus Chat- und E-Mail-Inhalten maskieren.

    Die folgenden Regeln gelten für das Schwärzen:

    Wenn ' Then

    Vertrauliche Daten werden in einer eingehenden oder ausgehenden E-Mail erkannt (im Betreff, Text oder in Anhängen).

    • Der spezifische Inhalt wird für die Betreffzeile und den E-Mail-Text geschwärzt.

    • Anhänge mit vertraulichen Daten werden gelöscht.

    • Der Absender wird benachrichtigt, dass die Aktion erzwungen wurde.

    Vertrauliche Daten werden in einer Chat-Nachricht (im Text oder in Anhängen) erkannt.

    • Der Inhalt wird geschwärzt, bevor er gesendet wird. Nur der aktualisierte Inhalt ist für den Absender und den Empfänger verfügbar.

    • Anhänge mit vertraulichen Daten werden gelöscht.

    • Der Absender wird benachrichtigt, dass die Aktion erzwungen wurde.

  • Drop : Chat- und E-Mail-Nachrichten blockieren, die vertrauliche Informationen enthalten.

    Die folgenden Regeln gelten für das Löschen:

    Wenn

    Dann

    Vertrauliche Daten werden in einer eingehenden oder ausgehenden E-Mail erkannt (im Betreff, Text oder in Anhängen).

    • Die E-Mails werden samt Anhängen gelöscht.

    • Der Absender wird gewarnt, dass die Zustellung aufgrund von Richtlinienverstößen fehlgeschlagen ist.

    Vertrauliche Daten werden in einer Chat-Nachricht (im Text oder in Anhängen) erkannt.

    • Die Nachricht und die Anhänge werden gelöscht.

    • Der Absender wird darauf hingewiesen, dass die Abmeldung erzwungen wurde.

4

Verwenden Sie im Abschnitt Chat-Sicherheitsbanner die Umschaltfläche, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Wenn Sie diese Funktion aktivieren, zeigt das System die folgende Sicherheits Banner-Nachricht für den Chat an: Geben Sie keine persönlichen/vertraulichen Informationen in Chat-Nachrichten oder Anlagen ein.

Mit der inhalts sicherheitsrichtlinie können sie eine zulässige liste vertrauenswürdiger domänen definieren, auf die sie über Webex Contact Center-Anwendungen zugreifen können. Dies unterstützt die Einhaltung des Inhaltssicherheitsrichtlinien-Frameworks, das von Browsern erzwungen wird. Weitere Informationen zur Inhaltssicherheitsrichtlinie finden Sie unter https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Web/HTTP/CSP.

So fügen Sie eine vertrauenswürdige Domäne zur Liste der zulässigen Domänen hinzu:

1

Melden Sie sich unter https://admin.webex.com bei der Kundenorganisation an.

2

Navigieren Sie zu Services > Contact Center > Einstellungen > Sicherheit.

3

Geben Sie im Abschnitt Zulassungsliste für Inhaltssicherheitsrichtlinie die Domäne der Webressource ein, auf die Sie zugreifen müssen.

4

Klicken Sie auf Hinzufügen.

Die Domäne wird in der Liste der registrierten Domänen angezeigt.


 
  • Um eine Domäne zu entfernen, klicken Sie auf die x-Markierung des Domänennamens. Domänen, die grau markiert sind, müssen nicht entfernt werden.

  • Wenn der Agent Desktop in ein iFrame einer anderen Domäne einer Organisation eingebettet ist, fügen Sie die Domäne der zulässigen Liste der Inhaltssicherheitsrichtlinie hinzu. Nachdem sie die domäne zur liste der zulässigen hinzugefügt haben, dauert es 10 Minuten, bis der Agent Desktop in einem iFrame geladen wird. Sie können entweder neu laden oder sich erneut beim Agent Desktop anmelden, um die Änderungen anzuzeigen.

Dieser artikel listet die quellen IP adressen auf, die sie in der Firewall zulassen müssen. Mit dieser konfiguration kann Webex Contact Center netzwerk anrufe an die in ihrem büro gehosteten externen Services über ihre Firewalls durchführen. Diese Einstellung gilt für verschiedene Anwendungsfälle wie z. b. Flow Designer http-Knoten oder externe webhooks.

Diese IP adressen gelten für kunden, dielist Webex Contact Center als quelle zulassen müssen. Diese Einstellung gilt für alle Netzwerk Anrufe, die von Rechenzentren stammen, und über das Internet über die NAT-Gateways (Network Address Translation, Netzwerkadressübersetzung). Wir bieten IP adressen von Webex Contact Center nicht als zieladresse an, da eingehende anforderungen an rechenzentren durch lastenausgleich gehen und IP adressen dynamisch sind.

Für jedes rechenzentrum sind die folgenden IP adressen definiert. Abhängig von ihrem betriebs land variieren die quellen IP adressen. Weitere Informationen zu den unterstützten rechenzentren finden sie im artikel "daten lokalität in Webex Contact Center ".


In diesem artikel geht es nur um die quelle IP adressen für Webex Contact Center. Informationen zu den domänen, die für die Agent Desktop erforderlich sind, finden sie im abschnitt domänenzugriff erforderlich für Desktop in Cisco Webex Contact Center Setup and Administration Guide.

Rechenzentrum

quelle IP adressen

USA

  • 44.198.116.6

  • 52.2.206.209

  • 34.233.169.210

  • 35.171.39.86

  • 52.71.229.67

  • 18.204.155.101

Großbritannien und Nordirland

  • 18.133.42.169

  • 18.132.81.121

  • 18.170.240.71

Australien

  • 13.55.204.113

  • 52.65.175.133

  • 3.105.244.46

Deutschland

  • 3.67.159.214

  • 3.65.95.10

  • 3.69.237.238

Kanada

  • 35.182.112.71

  • 15.223.110.6

  • 15.223.82.211