Bekannte Einschränkungen und Anforderungen

  • Lesen Sie vor dem Anrufwarteschlange CSV Massenbereitstellung Webex Calling CSV-Elemente, um sich mit den CSV-Konventionen zu informieren.

  • Sie können entweder Ihre aktuellen Anrufwarteschlangen exportieren, wodurch Sie Ihre vorhandenen Datensätze hinzufügen, löschen oder ändern können, oder Sie können eine Beispielsatz von Anrufwarteschlangen exportieren. Nach der Änderung kann die Datei durch die Massenfunktionen hochgeladen werden.

  • Es ist wichtig, die obligatorischen und optionalen Spalten und Informationen zu kennen, die Sie beim Ausfüllen der CVS-Vorlage bereitstellen müssen. Die spezifischen Felder für Anrufwarteschlange CSV finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.

  • Die maximale Anzahl von Anrufwarteschlangen für jeden Standort beträgt 1.000.

  • Die maximale Zeilenmenge beträgt 1.000 (ohne Kopfzeile).

  • Agenten können Benutzer oder Arbeitsbereiche sein. Geben Sie für -Benutzer die E-Mail-Adresse des Benutzers ein. Geben Sie für Arbeitsbereiche den Namen des Arbeitsbereichs ein.

  • Jede Zeile kann maximal 50 Agenten halten. Weitere Informationen finden Sie unter Mehr als 50 Agenten gleichzeitig hinzufügen oder bearbeiten.

Verwenden Sie diese Tabelle, um zu sehen, welche Felder obligatorisch oder optional sind und was Sie ermitteln müssen, wenn Sie Anrufwarteschlangen in großen Mengen hinzufügen oder bearbeiten.


Spalten sind Pflicht- oder optionale Felder. Dies hängt davon ab, ob Sie eine neue Datei mithilfe der CSV-Datei Anrufwarteschlange eine vorhandene Datei bearbeiten Anrufwarteschlange.

Spalte

Pflicht- oder optional

(Fügen Sie eine Anrufwarteschlange)

Pflicht- oder optional

(Bearbeiten einer Anrufwarteschlange)

Beschreibung

Unterstützte Werte

Name

Obligatorisch

Obligatorisch

Geben Sie den Namen des s ein, Anrufwarteschlange. Anrufwarteschlangennamen innerhalb desselben Standorts müssen eindeutig identifizierbar sein. Wenn sich die Anrufwarteschlangen an einem anderen Standort befinden, können sie denselben Namens Anrufwarteschlange haben.

Beispiel: San Jose Call-Warteschlange

Zeichenlänge: 1-30

Telefonnummer

Pflichtfeld (wenn Erweiterung leer gelassen wird)

Optional

Geben Sie die Anrufwarteschlange-Telefonnummer ein. Sie müssen entweder über eine Telefonnummer oder eine Durchwahl verfügen.

Nur E.164-Nummern sind für den CSV-Import zulässig.

Beispiel: +12815550100


 

Die Telefonnummer muss auf der Registerkarte Nummern im Control Hub angezeigt werden.

Erweiterung

Pflichtfeld (wenn die Telefonnummer leer gelassen wird)

Optional

Geben Sie die Anrufwarteschlange ein. Sie müssen entweder über eine Telefonnummer oder eine Durchwahl verfügen.

Durchwahl um zwei bis sechs Ziffern.

00-999999

Location (Standort)

Obligatorisch

Obligatorisch

Geben Sie den Speicherort für die Zuweisung dieser Anrufwarteschlange.

Beispiel: San Jose


 

Der Standort muss sich auf der Registerkarte Standorte im Control Hub befinden.

Vorname für Anrufer-ID

Optional

Optional

Geben Sie den Vornamen für die CLID (Calling Line ID Anrufwarteschlange) des Unternehmens ein. Die Anrufer-ID wird verwendet, wenn die Rufanruf-Weiterruf-Funktion aktiviert ist und anrufe weitergeleitet werden.

Beispiel: San


 

Es werden nur UTF-8-Zeichen unterstützt.

Zeichenlänge: 1-30

Nachname für Anrufer-ID

Optional

Optional

Geben Sie den Nachnamen für die CLID (Calling Line ID Anrufwarteschlange) des Unternehmens ein. Die Anrufer-ID wird verwendet, wenn die Rufanruf-Weiterruf-Funktion aktiviert ist und anrufe weitergeleitet werden.

Beispiel: Jose


 

Es werden nur UTF-8-Zeichen unterstützt.

Zeichenlänge: 1-30

Sprache

Optional

Optional

Geben Sie die Ankündigungssprache für Ihr Anrufwarteschlange.

Beispiel: en_us

Zeitzone

Optional

Optional

Geben Sie Anrufwarteschlange Zeitzonenschlüssel ein. Diese Zeitzone gilt für die Für dieses Programm Anrufwarteschlange.

Beispiel: Amerika/Chicago

Zeichenlänge: 1-127

Anrufwarteschlange aktivieren

Optional

Optional

Verwenden Sie diese Spalte, um den Bereich zu aktivieren oder Anrufwarteschlange.

AKTIVIERT, DEAKTIVIERT, aktiviert, deaktiviert

Anzahl der Anrufe in der Warteschlange

Optional

Optional

Geben Sie die Maximale Anzahl von Anrufen ein, die das System in der Warteschlange halten wird und auf einen verfügbaren Agenten wartet.

Bereich: 1-50

Anrufverteilung Muster

Obligatorisch

Optional

Geben Sie das Anrufwarteschlange-Routing-Muster ein. Wählen Sie eine der folgenden unterstützten Strategien aus.

ZIRKULAR, REGELMÄßIG, GLEICHZEITIG, UNIFORM, GEWICHTET

Überlaufaktion

Optional

Optional

Geben Sie die Anrufwarteschlange-Überlauf-Aktion ein. Wählen Sie eine der unterstützten Aktionen aus.

FÜHREN SIE EINE GESCHÄFTIGE BEHANDLUNG DURCH, ÜBERTRAGEN SIE SIE AN EINE TELEFONNUMMER, ERKLINGEN, BIS__DER______ANRUFER__AUFLEGEN WIRD

Überlauf aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Überlaufbehandlung nach einer festgelegten Zeit.

Wenn diese Option aktiviert ist, geben Sie den Überlauf nach der Wartezeit in die nächste Spalte ein.

WAHR, FALSCH

Überlauf-Transfernummer

Optional

Optional

Geben Sie die Nummer ein, an die Sie Anrufe übertragen möchten.

Beispiel: 1112223333


 

Die Telefonnummer muss auf der Registerkarte Nummern im Control Hub angezeigt werden.

Zeichenlänge: 1-23

Übertragung in Voicemail übertragen aktivieren

Optional

Optional

Überlaufübertragung an Voicemail aktivieren oder deaktivieren.

WAHR, FALSCH

Überlauf nach Wartezeit

Optional

Optional

Geben Sie die Wartezeit (in Sekunden) ein, bis ein Agent antwortet, bevor der Anrufer an eine andere Stelle weiterleitet.

Bereich: 1-7200

Überlauf-Ankündigung aktiviert

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Wiedergabe von Ankündigungen vor überlaufener Verarbeitung.

WAHR, FALSCH

Begrüßungsnachricht aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Wiedergabe einer Nachricht, wenn Anrufer die Warteschlange zum ersten Mal erreichen.

WAHR, FALSCH

Begrüßungsnachricht vorgeschrieben

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie, wenn die Begrüßungsnachricht für jeden Anrufer abspielen soll.

WAHR, FALSCH

Wartenachricht aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren, um den Anrufer über die geschätzte Wartezeit oder Position in der Warteschlange zu benachrichtigen. Wenn diese Option aktiviert ist, wird sie nach der Begrüßungsnachricht und vor der Komfortnachricht abspielt.

Wenn diese Option aktiviert ist, stellen Sie sicher, dass der Wartenachrichtenmodus in der nächsten Spalte angezeigt wird.

WAHR, FALSCH

Nachrichtenmodus warten

Optional

Optional

Wählen Sie aus, was Ihre Wartenachricht an Anrufer senden soll. Wählen Sie eine der unterstützten Optionen aus.

ZEIT, POSITION

Verarbeitungszeit für Wartezeit

Optional

Optional

Geben Sie die Standardanzahl der Anrufbearbeitungsminuten ein.

Bereich: 1-100

Position der Wiedergabe der Nachricht wartemeldung

Optional

Optional

Geben Sie die Anzahl der Position ein, für die die geschätzte Wartezeit abgespielt wird.

Bereich: 1-100

Wartezeit der Nachricht

Optional

Optional

Geben Sie an, wie viele Minuten die geschätzte Wartezeit abgespielt wird.

Bereich: 1-100

Meldung "Nachricht mit hoher Lautstärke warten"

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie die Wartezeit, um eine Nachricht abzuspielen, die anrufer über ein hohes Anrufvolumen informiert.

WAHR, FALSCH

Komfort-Nachricht aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren, um eine Nachricht nach der Begrüßungsnachricht und vor der Warteschleifenmusik wieder geben zu können.

Wenn diese Option aktiviert ist, geben Sie die Anzahl der Sekunden in die Spalte Comfort Message Time ein.

WAHR, FALSCH

Comfort Message Time

Optional

Optional

Geben Sie das Zeitintervall in Sekunden zwischen jeder Wiederholung der Komfortnachricht ein, die Anrufer in der Warteschlange abgespielt haben.

Bereich: 1-600

Warteschleifenmusik aktivieren

Optional

Optional

Warteschleifenmusik für Anrufe in der Warteschlange aktivieren oder deaktivieren.

WAHR, FALSCH

Warteschleifenmusik Alternative Quelle Aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie eine Nicht-Standard-Warteschleifendatei. Wählen Sie die alternative Quelldatei im Control Hub aus.

WAHR, FALSCH

Mehrere Anrufe pro Agent zulassen

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie das Warten auf Agenten.

WAHR, FALSCH

Bounced Call aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie unangekündigte Anrufe für Anrufwarteschlange. Unangekündigte Anrufe werden an einen verfügbaren Agenten gesendet, der Agent antwortet jedoch nicht.

Wenn diese Option aktiviert ist, stellen Sie sicher, dass die Anzahl der Klingelzeichen in die Spalte Klingelrufnummer eingeben.

WAHR, FALSCH

Unangekündigte Anrufnummer von Klingeln

Optional

Optional

Geben Sie die Anzahl der Klingelzeichen ein, die der derzeit gejagte Agent warten muss, bevor er an den nächsten verfügbaren Agenten antwortet.

Bereich: 1-20

Unangekündigt Anruf wenn Agent nicht verfügbar

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie Bounce-Anrufe, wenn der Agent während der Weiterleitung des Anrufs nicht verfügbar ist.

WAHR, FALSCH

Anruf nach festgelegter Zeit aufbündigen Aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie Bounce-Anrufe, nachdem der Agent länger als Sekunden in der Warteschleife <X> warte.

Falls aktiviert, stellen Sie sicher, dass Sie die Anzahl der Sekunden eingeben, nach denen ein gehaltener Anruf auf ihn zu springen ist.

WAHR, FALSCH

Anruf nach festgelegter Zeit aufbündigen

Optional

Optional

Geben Sie an, nach wie vielen Sekunden ein gehaltener Anruf zu springen ist.

Wenn die obige Spalte true ist, ist die Standardeinstellung 60.

Bereich: 1-600

Agent bei Aktivierung von "Call On Hold" warnen

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie den Alert Agent, wenn der Anruf länger als Sekunden in der Warteschleife <X> ist.

Wenn diese Option aktiviert ist, geben Sie die Anzahl der Sekunden ein, nach der der Agent über den gehaltenen Anruf benachrichtigt wird.

WAHR, FALSCH

Agent bei Halten des Anrufs warnen

Optional

Optional

Geben Sie an, wie viele Sekunden der Agent über den gehaltenen Anruf benachrichtigt wird.

Wenn die obige Spalte wahr eingestellt ist, ist die Standardeinstellung 30.

Bereich: 1-600

Aktivierung von Klingeltönen

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie das klingeln des Anrufwarteschlange Anrufs. Wenn diese Option aktiviert ist, hören die Agenten ein klingeln, wenn sie Anrufe von der Anrufwarteschlange.

Wenn diese Option aktiviert ist, geben Sie die Art des klingelmusterns ein, das Sie in der nächsten Spalte zuweisen möchten.

WAHR, FALSCH

Klingelmuster des Geklingegnungsmusters

Optional

Optional

Wenn klingeln aktiviert ist, wählen Sie das klingeltönen-Muster aus. Wählen Sie eine der unterstützten Optionen aus.

NORMAL,_LANG,_KURZ,_KURZ,_KURZ,_KURZ KURZ

Alternative Nummern mit Klingelton aktivieren

Optional

Optional

Aktivieren oder deaktivieren Sie das Klingeln alternativer Nummern.

Falls aktiviert, geben Sie den Klingelton in die Spalte Alternative Nummern Klingelmuster ein.

WAHR, FALSCH

Aktion Alternative Nummern

Optional

Optional

Geben Sie ADD ein, um die in dieser Zeile angezeigten alternativen Nummern hinzuzufügen. Geben Sie REMOVE ein, um die in der Zeile angezeigten alternativen Nummern zu entfernen.

Wenn Sie ERSETZEN eingeben, entfernen Sie alle zuvor eingegebenen alternativen Nummern und ersetzen sie durch die alternativen Nummern, die Sie nur in dieser Zeilehinzufügen.

HINZUFÜGEN, ERSETZEN, ENTFERNEN

Agent-Aktion

Optional

Optional

Geben Sie ADD ein, um die in dieser Zeile angezeigten Agenten hinzuzufügen. Geben Sie REMOVE ein, um die in der Zeile angezeigten Agenten zu entfernen.

Wenn Sie ERSETZEN eingeben, entfernen Sie alle zuvor eingegebenen Agenten und ersetzen sie nur durch die Agenten, dieSie in dieser Zeile hinzufügen.

HINZUFÜGEN, ERSETZEN, ENTFERNEN

Alternative Nummer(n)

Optional

Optional

Geben Sie die alternativen Nummern ein, die Sie dem Benutzer Anrufwarteschlange.

Beispiel: 1112223333


 

Die Telefonnummer muss auf der Registerkarte Nummern im Control Hub angezeigt werden.

Zeichenlänge: 1-23

Alternative Nummern Klingelmuster

Optional

Optional

Wenn für alternative Nummern das Klingeln aktiviert ist, wählen Sie das klingeltönen-Muster aus. Wählen Sie eine der unterstützten Optionen aus.

NORMAL,_LANG,_KURZ,_KURZ,_KURZ,_KURZ KURZ

Agent1-ID,

Agent2-ID...

Agent50-ID

Optional

Optional

Geben Sie die Agenten ein, die Sie dem Unternehmen zuweisen Anrufwarteschlange. Agenten können Benutzer oder Arbeitsbereiche sein. Geben Sie für -Benutzer die E-Mail-Adresse des Benutzers ein. Geben Sie für Arbeitsbereiche den Namen des Arbeitsbereichs ein.

Beispiel: test@example.com

Zeichenlänge: 1-161

Agent1 Gewichtung,

Agent2 Gewichtung...

Agent50 – Gewichtung

Optional

Optional

Wenn die Anrufweiterleitungsrichtlinie für die Anrufwarteschlange ist, geben Sie die prozentuale Gewichtung des Agenten ein.

Bereich: 0-100

Jede Zeile kann maximal 50 Agenten halten, und die entsprechende Prozentuale Gewichtung von Anrufweiterleitung (falls zutreffend). Einer Anrufwarteschlange können maximal 1.000 Agenten zugewiesen sein. Gehen Sie zum Hinzufügen oder Bearbeiten von mehr als 50 Agenten mithilfe der CSV-Datei folgendermaßen vor.

1

Geben Sie die 50 Agenten und ggf. die entsprechende Gewichtung der Anrufweiterleitung ein, die Sie in der ersten Zeile für das hinzugefügte oder bearbeitete Anrufwarteschlange hinzufügen oder bearbeiten möchten.

2

In der nächsten Zeile müssen Sie nur die Informationen in die folgenden Spalten eingeben, um zusätzliche Agenten hinzuzufügen oder zu bearbeiten:

  • Name– Geben Sie den gleichen Namen wie in der obigen Zeile ein, um weitere Agenten hinzuzufügen oder zu bearbeiten.

  • Standort– Geben Sie den gleichen Speicherort wie in der obigen Zeile ein, um weitere Agenten hinzuzufügen oder zu bearbeiten.

  • Agentenaktion– Geben Sie ADD ein, um die in dieser Zeile angezeigten Agenten hinzuzufügen. Geben Sie REMOVE ein, um die in dieser Zeile angezeigten Agenten zu entfernen.


     

    Wenn Sie ERSETZEN eingeben, entfernen Sie alle zuvor eingegebenen Agenten und ersetzen sie nur durch die Agenten, dieSie in dieser Zeile hinzufügen.

  • Agent1, Agent2 usw. – Geben Sie den E-Mail- oder Workspace-Namen des Benutzers ein, den Sie hinzufügen, entfernen oder ersetzenmöchten.

  • (Optional) Agent1 Gewichtung , Agent2 Gewichtung usw. – Wenn die Anrufweiterleitungsrichtlinie für das Anrufwarteschlange ist, geben Sie die prozentuale Gewichtung des Agentenein.

Sie können alle anderen Spalten leer lassen.

3

Fahren Sie mit dieser Arbeit fort, bis Sie alle Agenten hinzugefügt haben, die Sie hinzufügen oder bearbeiten müssen.


 

Eine Anrufwarteschlange kann bis zu 1.000 Agenten haben.

Um mehrere Anrufwarteschlangen hinzuzufügen, laden Sie einfach eine leere CSV-Vorlage herunter und füllen sie aus.


Anrufweiterleitungseinstellungen für Anrufwarteschlange Benutzer können nicht auf einmal geändert werden. Informationen zum Bearbeiten der Anrufweiterleitung Anrufwarteschlange Sie unter Konfigurieren der Anrufweiterleitung für eineAnrufwarteschlange.

1

Wechseln Sie von der Kundenansicht unter https://admin.webex.com zu Dienste und wählen Sie Anrufe > Funktionen aus.

2

Klicken Sie auf Anrufwarteschlange > Massen verwalten .

3

Wählen Sie einen Ort für die Anrufwarteschlangen aus, die Sie hinzufügen möchten.

4

Klicken Sie auf CSV-Vorlage herunterladen.

5

Füllen Sie die Tabelle aus.

6

Laden Sie die CSV-Datei durch Ziehen hoch oder klicken Sie auf Datei auswählen.

7

Klicken Sie auf Hochladen.

Nach dem erfolgreichen Hochladen können Sie auf Aufgabenseite anzeigen klicken, um den Status der Änderungen anzuzeigen.

Wenn Sie eine Anrufwarteschlange als Massenänderung verwenden möchten, laden Sie einfach die aktuellen CSV-Daten herunter und nehmen die erforderlichen Änderungen an der Tabellenkalkulation vor.


Anrufweiterleitungseinstellungen für Anrufwarteschlange Benutzer können nicht auf einmal geändert werden. Informationen zum Bearbeiten der Anrufweiterleitung Anrufwarteschlange Sie unter Konfigurieren der Anrufweiterleitung für eineAnrufwarteschlange.

1

Wechseln Sie von der Kundenansicht unter https://admin.webex.com zu Dienste und wählen Sie Anrufe > Funktionen aus.

2

Klicken Sie auf Anrufwarteschlange > Massen verwalten .

3

Wählen Sie einen Ort für die Anrufwarteschlangen aus, die Sie ändern möchten.

4

Klicken Sie auf Daten herunterladen.


 

Wenn die Daten für die ausgewählten Anrufwarteschlangen die maximale Anzahl überschreiten (mehr als 10.000 Zeilen pro CSV-Datei), erhalten Sie eine ZIP-Datei mit mehreren CSV-Dateien.

5

Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen an der Tabelle vor.

6

Laden Sie die geänderte CSV-Datei durch Ziehen hoch oder klicken Sie auf Datei auswählen.

7

Klicken Sie auf Hochladen.

Nach dem erfolgreichen Hochladen können Sie auf Aufgabenseite anzeigen klicken, um den Status der Änderungen anzuzeigen.