Webex für BroadWorks ist ein neues Angebot von Cisco, das Ihren BroadWorks-Kunden Webex Collaboration-Features bietet . Subscriber verwenden eine einzige Webex-App zum Chatten, Telefonieren sowie zum Hosten und Beitreten von Meetings.

Als Webex für BroadWorks-Partner möchten wir dafür sorgen, dass Sie die neuesten Administrationsfeatures kennen, die veröffentlicht werden. Abonnieren Sie diesen Artikel, um Benachrichtigungen für zukünftige Versionen zu erhalten.


Dieser Artikel richtet sich an Service-Provider-Administratoren, die Webex für BroadWorks im Auftrag Ihrer Kunden verwalten. Weitere Informationen zu Features für Endbenutzer finden Sie unter Neuerungen in Webex.

Technische Dokumentation finden Sie im Webex für BroadWorks Knowledge Portal.

Verbesserte BroadWorks-Anmeldeseite

Die Benutzeranmeldeerfahrung wurde für die BroadWorks-Anmeldung verbessert. Benutzer der Webex-App müssen Ihre E-Mail-Adresse nicht mehr zweimal für die BroadWorks-Anmeldung eingeben. Solange die E-Mail-Adresse, die der Benutzer für die CI-Verifizierung eingibt, mit ihrer BroadWorks-Benutzer-ID übereinstimmt, wird die Eingabeaufforderung für die E-Mail-Adresse beim Anmelden bei BroadWorks nicht erneut angezeigt.

Außerdem wurde der BroadWorks-Anmeldebildschirm aktualisiert, sodass er mehr mit den Branding-Einstellungen übereinstimmt.

Rückruf für BYoPSTN deaktivieren

Mit der Bring Your Own PSTN -Lösung erhalten Administratoren jetzt mehr Flexibilität bei der Verwaltung der Beitrittsmethode für Webex Meetings. Administratoren haben jetzt die Möglichkeit, die Rückruf-Option für Meetings für neue Kundenorganisationen zu deaktivieren.

Kapazitätssteigerung für Bereich-Meetings

Die Meeting-Kapazitäten für Bereich-Meetings werden für Standard- und Premium-Benutzer auf folgende Limits erhöht:

  • Standard-Paket – bis zu 100 Teilnehmer pro Bereich-Meeting

  • Premium-Paket – bis zu 300 Teilnehmer pro Bereich-Meeting

Aktualisierungen für die Verzeichnissynchronisierung bei der Verzeichnissuche

Die Funktion für die Verzeichnissynchronisierung wurde aktualisiert, um den Partner-Administratoren zusätzliche Kontrolle bei der Konfiguration und Verwaltung von Aktualisierungen der Verzeichnissynchronisierung zu bieten. So erhalten Endbenutzer die vollständige Verzeichnissuchfunktion in der Webex-App. Die folgenden Verbesserungen stehen den Partner-Administratoren über die Partner-Hub-GUI oder öffentliche API zur Verfügung:

Partner-Hub-Updates:

  • Die Verzeichnissynchronisierung wird jetzt per Kundenorganisation und nicht per Kundenvorlage verwaltet. Partner-Administratoren können die Synchronisierungsdetails im Partner-Hub für die von Ihnen verwalteten Kundenorganisationen anzeigen.

  • Die Verzeichnissynchronisierung kann für mehrere Organisationen in einem einzelnen Massenvorgang aktiviert oder deaktiviert werden.

  • Die Option Jetzt synchronisieren kann verwendet werden, um eine On-Demand-Synchronisierung für eine bestimmte Organisation abzuschließen.

  • Partner-Administratoren können eine detaillierte Zusammenfassung der neuesten Synchronisierungsinformationen in eine CSV-Datei exportieren.

Öffentliche API-Aktualisierungen:

  • Die Verzeichnissynchronisierung kann für die jeweilige Kundenorganisation aktiviert oder deaktiviert werden.

  • Mit der Option SYNC_NOW können Partner-Administratoren eine On-Demand-Synchronisierung für eine bestimmte Kundenorganisation durchführen.

  • Die neuesten Synchronisierungsdetails sind für die jeweilige Kundenorganisation über die API verfügbar.

  • Die trackingId für die Synchronisierung kann verwendet werden, um eine detailliertere Aufschlüsselung über Kibana- oder Grafana-Dashboards zu erhalten.

CORS (Cross-Origin Resource Sharing)

Diese Funktion bietet einen sichereren und optimierteren Anmeldeprozess für Service-Provider, die sich für die Verwaltung von Anmeldungen über BroadWorks entscheiden. Bei der Benutzeranmeldung erreicht der Client direkt die BroadWorks-Bereitstellung für die Überprüfung der Anmeldeinformationen, anstatt über Webex-Dienste weitergeleitet zu werden. Diese Funktion erfordert, dass Sie einen Funktionsumschalter im Partner-Hub aktivieren.

Webex für BroadWorks zu vorhandener Organisation hinzufügen

Die Lösungs-Anleitung wird mit einem optimierten Verfahren zum Hinzufügen von Webex für BroadWorks-Services zu einer vorhandenen Webex-Organisation aktualisiert.

Control Hub-Verbesserungen bei Bereitstellung mit nicht vertrauenswürdigen E-Mails

Mithilfe von Control Hub-Aktualisierungen erhalten Partner-Administratoren mehr Steuerungsmöglichkeiten, um Bereitstellungsprobleme im Zusammenhang mit nicht vertrauenswürdigen E-Mails bewältigen zu können. Administratoren haben Steuerelemente hinzugefügt, mit denen sie Onboardings hinzufügen, entfernen oder wiederholen können. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen des User-Provisionings mit nicht vertrauenswürdigen E-Mails.

Unterstützung für die Virtual Desktop Infrastruktur

Webex für BroadWorks unterstützt nun VDI-Umgebungen (Virtual Desktop Infrastruktur). Weitere Informationen zur Bereitstellung der VDI-Infrastruktur finden Sie im Anwendungsleitfaden für Cisco Webex für die Virtual Desktop Infrastruktur (VDI).

Anwahl im Modus „Nur Durchwahlnummern“

Die Anwahl von Durchwahlnummern ermöglicht das Onboarding von Benutzern im Modus „Nur Durchwahlnummern“ durch benutzerseitige oder automatisierte Bereitstellung. Die Durchwahlnummern von Benutzern werden gespeichert und in der Webex-App als Geschäftsnummer angezeigt.

Cisco Webex Serviceability Connector

Der Cisco Webex Serviceability Connector-Service beschleunigt die Problemdiagnose für Ihre Infrastruktur durch den Technischen Support von Cisco . Der Service automatisiert die Aufgaben zum Suchen, Abrufen und Speichern von Diagnoseprotokollen und -informationen in einen Serviceanfrage-Fall. Der Service löst auch die Analyse anhand von Diagnosesignaturen aus, sodass TAC Probleme mit Ihren lokalen Geräten effizienter erkennen und beheben kann.

BroadWorks-Redundanz-Unterstützung

Die Cisco Webex Cloud Services- und Webex-Client-Apps, die auf das Partnernetzwerk zugreifen müssen, unterstützen vollständig die vom Partner bereitgestellte Broadworks XSP-Redundanz. Wenn ein XSP oder ein Standort für eine geplante Wartung oder aus einem unvorhergesehen Grund nicht verfügbar ist, können die Cisco-Services und -Apps zu einem anderen XSP oder Standort wechseln, der vom Partner bereitgestellt wird, um eine Anfrage abzuschließen.

Bring Your Own PSTN

Mit der Bring Your Own PSTN-Lösung können Webex für BroadWorks-Service-Provider eigene Telefonnummern bereitstellen, die Benutzer verwenden, wenn sie Webex Meetings beitreten. Mit der Lösung können die Partner ihre eigenen PSTN-Netzwerke nutzen und bestehende Beziehungen zu PSTN-Providern nutzen, anstatt die von Cisco bereitgestellten Nummern zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie unterBring Your Own PSTN-Lösung für Webex für BroadWorks.

Bereitstellung von Aktualisierungen für nicht vertrauenswürdige E-Mails

Der Partner-Hub bietet nun eine Reihe von Steuerelementen in der Ansicht Benutzerstatus, über die Administratoren von Webex für BroadWorks-Service-Providern den Status des User-Provisionings prüfen und Bereitstellungsfehler mit nicht vertrauenswürdigen E-Mails beheben können. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Überprüfen des User-Provisionings mit nicht vertrauenswürdigen E-Mails.

Control Hub-Verbesserungen

Administratoren auf Service-Provider-Ebene mit Control Hub-Zugriff können Benutzerpakete über das Benutzer-Dashboard aktualisieren.

Unterstützung für die Tablet-Gerätekonfiguration

Diese Funktion bietet Endnutzern die Möglichkeit, gleichzeitig bei mobilen und Tablet-Geräten angemeldet zu sein, indem ein separates Geräteprofil für Tablet-Geräte eingeführt wird. Administratoren können die entsprechende Datei config-wxt.xml für Tablet-Geräte nun über die BroadWorks-Geräteverwaltung hinzufügen. Das Tablet-Geräteprofil muss vorhanden sein, damit der Telefondienst auf dem Tablet verfügbar ist. Mit dieser Funktion wird das Problem behoben, bei dem Endnutzer beim Anmelden auf mehreren Geräten automatisch abgemeldet wurden .

Parken und Abrufen von Gruppenanrufen

Webex für BroadWorks unterstützt das Parken und Abrufen von Gruppenanrufen. Während eines Anrufs kann ein Benutzer in der Gruppe „Anruf parken“ die Option Parken in der Webex-App verwenden, um einen Anruf zu parken. Ein anderer Benutzer in der Gruppe „Anruf parken“ kann die Option Anruf abrufen verwenden, um den Anruf abzurufen und die Konversation fortzusetzen.

Diese Funktion ist in vielen Situationen nützlich. Beispielsweise könnten Einzelhandelsmitarbeiter in einer Filiale die Funktion verwenden, um einen Anruf zu parken, der dann von einer anderen Abteilung übernommen und fortgesetzt werden kann.

API-Verbesserungen

Die Webex für BroadWorks-API wurde aktualisiert und enthält jetzt neue Suchfilter.

Aktuelle Informationen zu API-Änderungen finden Sie unter API-Änderungsprotokoll.

Anrufaufzeichnung

Webex für BroadWorks unterstützt vier Modi der Anrufaufzeichnung:

  • Immer – Die Aufzeichnung wird automatisch gestartet, wenn der Anruf angenommen wird. Der Benutzer kann die Aufzeichnung nicht selbst starten oder beenden.

  • Immer mit Anhalten/Fortsetzen – Die Aufzeichnung wird automatisch gestartet, wenn der Anruf angenommen wird. Der Benutzer kann die Aufzeichnung anhalten und fortsetzen.

  • Auf Anforderung – Die Aufzeichnung wird automatisch gestartet, wenn der Anruf angenommen wurde. Die Aufzeichnung wird jedoch gelöscht, wenn der Benutzer nicht auf „Aufzeichnung starten“ drückt . Wenn der Benutzer die Aufzeichnung startet, wird die vollständige Aufzeichnung ab Anrufbeginn beibehalten. Nachdem die Aufzeichnung gestartet wurde, kann der Benutzer die Aufzeichnung auch anhalten und fortsetzen.

  • Auf Anforderung mit einen vom Benutzer initiierten Start – Die Aufzeichnung wird erst gestartet, wenn der Benutzer die Option „Aufzeichnung starten“ in der Webex-App auswählt. Der Benutzer kann während eines Anrufs mehrere Male die Aufzeichnung starten und beenden.

Zur Unterstützung der Anrufaufzeichnung wurde das folgende Konfigurations-Tag hinzugefügt, das aktiviert werden muss: %ENABLE_CALL_RECORDING_WXT%.

Control Hub-Verbesserungen

Der Control Hub wurde mit Verbesserungen für den Helpdesk-Support aktualisiert.

Neue DTAF-Dateien zur Unterstützung von Webex

Um die neuen Anrufeinstellungen für Subscriber verfügbar zu machen, holen Sie sich die neuesten Webex DTAF-Dateien von Xchange:

„Nur Softphone“-Paket

Der Pakettyp „Nur Softphone“ wird neben den vorhandenen Pakettypen (Basic, Standard, Premium) eingeführt. Dieses Paket verwendet die Webex-App als Softphone-Client mit Anruffunktion, aber ohne Messaging-Funktionalität. Benutzer mit diesem Pakettyp können an Webex-Meetings teilnehmen, jedoch keine eigenen Meetings starten.

18. Dezember

Partner Co-Branding

Diese Version enthält erweiterte Co-Branding-Funktionen, mit denen Sie die Farben, Logos und Links anpassen können, die in der Webex-App und im Benutzeraktivierungsportal angezeigt werden, das in all Ihren Kundenorganisationen angewendet wird.

Verbesserung des Authentifizierungsservices

Der Authentifizierungsservice zwischen Webex und BroadWorks wurde verbessert, um eine höhere Sicherheit zu gewährleisten. Der neue Prozess verwendet TLS und ermöglicht dem BroadWorks-Server, das Webex-Token zu validieren, bevor ein langlebiges BroadWorks-Token zugewiesen wird.

Synchronisierung des Unternehmensverzeichnisses in Webex für BroadWorks

Die Verzeichnissynchronisierung gewährt Webex für BroadWorks-Benutzern Zugriff auf das Webex-Verzeichnis, um eine beliebige Calling-Entität auf dem BroadWorks-Server anzurufen. Mit dieser Funktion wird das BroadWorks-Unternehmensverzeichnis mit dem Webex CI-Verzeichnis synchronisiert. Über die Webex-App können Benutzer auf das Webex-Verzeichnis zugreifen, um Entitäten ohne Messaging wie ein Konferenzraum-Telefon, ein Faxgerät oder einen BroadWorks-Benutzer anzurufen, der nicht mit Webex-Messaging bereitgestellt wurde.

API-Verbesserungen

Die Webex für BroadWorks-API wurde aktualisiert und enthält folgende Verbesserungen:

  • Verbesserte Fehlercodes, die die Fehlerbehebung erleichtern

  • Bessere Tools für die Organisationsverwaltung

8. Dezember

Dokumentationsänderungen für Webex-Rebranding

Die Webex für BroadWorks-Lösungs-Anleitung wurde aktualisiert, um das Webex-Rebranding zu reflektieren. Sie können eine PDF-Version mit dem Änderungsverlauf unter https://help.webex.com/qtblf0/ herunterladen.

Das Webex für BroadWorks-Fehlerbehebungshandbuch wurde aktualisiert, um das Webex-Rebranding zu reflektieren, und enthält jetzt Benutzerfehlermeldungen. Sie können eine PDF-Version mit dem Änderungsverlauf unter https://help.webex.com/qtblf0/ herunterladen.

Benutzeraktivierungsportal

Die Benutzer-Anmeldeseite für das Benutzeraktivierungsportal wurde neu entworfen, um einen weißen Canvas-Hintergrund für eine bessere Lesbarkeit zu verwenden.

25. November

Übergabe ohne Rücksprache

Endnutzer müssen nicht warten, bis die andere Person antwortet. Sie können nun die Anrufübergabe durchführen, sobald der Rufton anfängt. Hinweis: Es kann bis zu 7 Tage dauern, bis die Funktion für alle Benutzer bereitgestellt wird.

Executive Assistant (aka Boss-Admin)

Sie können Ihren Benutzer als Assistant mit der Funktion „Executive Assistant“ (auch Boss-Admin genannt) einrichten. Mit dieser Funktion können Ihre Endnutzer Anrufe im Namen ihrer Vorgesetzten tätigen und entgegennehmen. Wenn mehr als ein Vorgesetzter vorhanden ist, kann der Benutzer die angemessene Leitung auswählen, wenn er einen Anruf tätigt. Die Benutzer wissen immer, für welchen Vorgesetzten ein eingehender Anruf bestimmt ist.

Neue DTAF-Dateien zur Unterstützung von Webex Teams

Um die neue „Executive Assistant“-Funktion für Subscriber verfügbar zu machen, sichern Sie sich die neuesten Webex Teams DTAF-Dateien von Xchange:

29. Oktober

Neue Anrufeinstellungen

  • Rückruf (mobil)

    Bei einem Rückruf wählen die Subscriber aus, wie Anrufe in Webex Teams abhängig von Ihrer Umgebung stattfinden. Die Benutzer haben die Möglichkeit, mit Ihrer Mobiltelefonverbindung Geschäftsanrufe zu tätigen, wodurch sichergestellt wird, dass Anrufe über das Mobilfunknetz getätigt werden können, wenn keine mobilen Daten verfügbar sind. Unabhängig von der gewählten Option wird die Geschäftsnummer immer als Anrufer-ID verwendet, um die Identifizierung zu erleichtern. Um diese Funktion zu aktivieren, müssen die Benutzer für die Erreichbarkeit unter einer Rufnummer (SNR) (BroadWorks Anywhere) und die Rückruffunktion aktiviert sein.

Call Settings Webview (CSWV)/Self-Service-Portal

Webex kann nun Call Settings Webview nutzen, sodass Sie für BroadWorks- Subscriber die folgenden Anrufeinstellungen für Webex bereitstellen können:

  • Rufumleitung bei Besetztzeichen

  • Rufumleitung, wenn keine Antwort

  • Rufumleitung, wenn nicht erreichbar

  • Gleichzeitiges Klingeln

  • Sequenzieller Rufton

  • Nummer unterdrücken/meine Anrufer-ID blockieren

  • Einstellungen für Sprachnachrichten

  • Warteschleifen (Callcenter)

    Benutzer, die für das Callcenter aktiviert sind, können Ihre Warteschleifen anzeigen. Wenn Sie auf der Seite „Anrufeinstellungen“ auf den Link „Anrufwarteschleifen“ klicken, können Sie den Status zur automatischen Anrufverteilung (ACD, Automatic Call Distribution) für Ihre Callcenter-Warteschleifen sowie die Anmeldung oder Abmeldung ihrer Warteschleifen festlegen.

  • Anklopfen

  • Ablehnen anonymer Anrufe

  • Automatischer Rückruf

  • BroadWorks-Mobilitätseinstellungen

  • Bitte nicht stören – auf allen Geräten

Subscribern wird ein Self-Service-Portal in den Webex-Anrufeinstellungen angezeigt, in dem Sie diese Funktionen aktivieren können. Siehe https://help.webex.com/n3x8l4cb.

Um diese Funktion zu nutzen, müssen Sie die CSWV-Anwendung auf den XSPs, die Sie mit Webex verwenden, bereitstellen und die Webex-Konfigurationsvorlage in BroadWorks ändern.

Sie können CSWV konfigurieren, um zu steuern, welche Einstellungen für Subscriber im Self-Service-Portal verfügbar sind.

Siehe Call Settings Webview in der Lösungs-Anleitung.

Neue DTAF-Dateien zur Unterstützung von Webex

Um die neuen Anrufeinstellungen für Subscriber verfügbar zu machen, holen Sie sich die neuesten Webex DTAF-Dateien von Xchange:

23. Oktober

Telefonie-Präsenz

Benutzer des Webex-Clients können jetzt sehen, wenn ein anderer Webex für BroadWorks-Benutzer einen Anruf annimmt. (Die Benutzer können den Status „aufgelegter Hörer/abgehobener Hörer“ in Webex sehen.)

Webex verwendet das Computer Telephony Integration Interface (CTI), um Hörer-Statusänderungen zu abonnieren, die von Ihrem BroadWorks-System veröffentlicht werden . Webex führt diese Informationen mit einem eigenen Präsenzmodell zusammen, sodass die Teams-Benutzer sehen können, wenn ein Webex für BroadWorks-Benutzer telefoniert.

Dies funktioniert für Webex für BroadWorks-Subscriber, die Cisco MPP-Telefone, Partnertelefone, direkt integrierte Mobiltelefone und mobile Anrufe verwenden, die BroadWorks über Fixed Mobile Convergence (FMC) durchlaufen.

16. Oktober

Premium-Subscriber-Pakete

Das Premium-Paket wurde zum Angebot hinzugefügt. Zu den Funktionen gehören Meetings mit bis zu 1.000 Teilnehmern, Aufzeichnung usw. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in der Funktionsmatrix.

Subscriber-Pakete ändern

Sie können das Paket eines Subscriber nun manuell über den Partner-Hub ändern. In der früheren Version war dies nur mit einem API-Aufruf möglich.

Melden Sie sich beim Partner-Hub an, öffnen Sie die Kundenorganisation, suchen Sie den Benutzer und ändern Sie das Paket.

Subscriber-Bereitstellung mit nicht vertrauenswürdigen E-Mails

Wir fordern nicht mehr, dass Ihre Subscriber vertrauenswürdige E-Mail-Adressen in BroadWorks haben. Wenn Sie den integrierten IM/P-Dienst dem Subscriber in BroadWorks zuweisen, hält Webex den User-Provisioning-Prozess an, bis der Benutzer seine eigene E-Mail-Adresse eingibt und validiert. In diesem Modus müssen Sie oder Ihre Kunden einen Bereitstellungslink zu diesen Subscribern übermitteln, damit diese ihre Webex-Konten aktivieren können.

Subscriber-Selbstaktivierung

Dieser neue Bereitstellungsmodus erfordert nicht, dass Sie den integrierten IM/P-Dienst den Subscribern in BroadWorks zuweisen. Stattdessen senden Sie Ihnen einen Bereitstellungslink, damit sie Ihre E-Mail-Adressen an Webex übermitteln und validieren können, um Ihre Konten zu erstellen und zu aktivieren.

Beachten Sie, dass sich die Subscriber im gleichen BroadWorks-System befinden müssen, das Sie mit Webex verbunden haben. Sie müssen über BroadWorks-Telefonnummern verfügen. Die von Ihnen verwendeten Bereitstellungslinks sind für Ihr Unternehmen und für die dazugehörigen Bereitstellungsvorlagen spezifisch.

Erweiterte Konfigurationsassistenten für Cluster und Vorlage

Wir haben bessere Validierungs- und Fehlermeldungen im Assistenten für die Cluster-Erstellung hinzugefügt, da wir diesbezüglich bei einer früheren Version Feedback erhalten haben . Der Cluster-Assistent überprüft nun jede Schnittstelle und bietet bessere Fehlermeldungen und verhindert, dass Sie den Cluster speichern, wenn fehlgeschlagene Validierungen vorhanden sind.

Wir haben auch den Assistenten für die Vorlagenerstellung mit mehreren neuen Einstellungen verbessert, damit Sie die neuen Bereitstellungsmodi konfigurieren können.

Statusseite „Subscriber-Bereitstellung“

Diese neue Seite im Partner-Hub unterstützt Sie bei der Prüfung von Problemen mit dem Subscriber-Onboarding. Sie zeigt den Status der Bereitstellungsanfragen für jeden Benutzer an und gibt an, ob Sie Ihre E-Mail-Adressen noch eingeben oder validieren müssen.

Öffentliche Version von Webex für BroadWorks-Bereitstellungs-APIs

Mit dieser Version machen wir die Webex für Broadworks-Bereitstellungs-APIs verfügbar, sodass jeder Benutzer mit Zugriff auf developer.webex.com, dessen Organisationen für dieses Angebot berechtigt sind, die APIs für die Verwaltung ihrer Subscriber verwenden kann.

Eingeschränkter Modus für die Kundenadministration

Mit dieser neuen Funktion können Sie die Benutzerfunktionen einschränken, die den Administratoren Ihrer Kunden in Control Hub zur Verfügung stehen, sodass diese Administratoren nicht in der Lage sind, Benutzer zu verwalten oder neue Benutzer hinzuzufügen. Dies soll sowohl Ihre Rolle als primärer Administrator für Ihre Kunden unterstützen als auch die Rechnungsinformationen Ihrer Kunden mit Ihren BroadWorks-Systemen synchronisieren .

Erste Version der Subscriber-Pakete

Wir haben die Pakete Basic, Standard und Premium mit verschiedenen Funktionen wie folgt definiert:

Paket

Anrufe

Nachrichten

Bereich-Meetings

PMR-Meetings

Basic

Inbegriffen

Inbegriffen

3 Teilnehmer

Standard

Inbegriffen

Inbegriffen

25 Teilnehmer

25 Teilnehmer

Premium

Inbegriffen

Inbegriffen

25 Teilnehmer

1.000 Teilnehmer

Partner-Hub-Funktionen für die Integration von BroadWorks mit Webex

Wenn wir Sie mit dem Webex für BroadWorks-Angebot an Bord holen, benennen Sie Ihren ersten Administrator. Wir erstellen Ihre Partnerorganisation, wenden die entsprechenden Berechtigungen an und laden Ihren Administrator ein, sich beim Partner-Hub anzumelden. Diese können ggf. weitere Administratoren erstellen.

Ihr Partneradministrator konfiguriert dann Ihr Unternehmen mit einem oder mehreren „Clustern“, die Schnittstellen für Ihre XSPs enthalten, und einer oder mehreren „Vorlagen“, die steuern, wie Kunden und Subscriber bereitgestellt werden.

Subscriber-Bereitstellung mit vertrauenswürdigen E-Mails (automatisierte Bereitstellung)

Webex erfordert eindeutige, gültige E-Mail-Adressen für Benutzer-Anmelde-Identitäten. Diese Option fordert, dass Ihre Subscriber solche E-Mail-Adressen in BroadWorks haben und dass Sie darauf vertrauen, dass die Adressen gültig und eindeutig sind.

Wenn Sie den integrierten IM/P-Dienst einem Subscriber in BroadWorks zuweisen, ruft der Anwendungsserver unsere Bereitstellungs-API auf, um einen entsprechenden Benutzer in Webex zu erstellen. Wenn die E-Mail-Domäne Webex bekannt ist, wird der Benutzer dieser vorhandenen Organisation hinzugefügt.

Wenn die E-Mail-Domäne des Benutzers Webex noch nicht bekannt ist, erstellt Webex eine neue Kundenorganisation und macht diesen ersten Benutzer zu einem Administrator dieser Organisation.

Sowohl Kundenorganisationen als auch Ihre Partnerorganisation werden über den Partner-Hub verwaltet.

Erste Version der abwärtskompatiblen Bereitstellungs-API

Wir haben die API für die Subscriber-Bereitstellung so konzipiert, dass Sie mit den vom Anwendungsserver getätigten Anrufen kompatibel ist, sodass das neue Bereitstellungsziel keine neuen Funktionen auf dem Anwendungsserver erfordert.

Wenn Sie Ihre Bereitstellungsanwendungen erstellen oder erweitern möchten, gibt es zusätzliche APIs für die Subscriber-Verwaltung, die über das hinausgehen, was vom Anwendungsserver aus möglich ist.

Authentifizierungs-Proxy für den Pushbenachrichtigungsserver

Wir haben ein neues NPS-Authentifizierungsmodell entwickelt, das unseren starken Fokus auf Sicherheit reflektiert. Wir bieten nun einen Proxy an, bei dem sich der NPS authentifiziert, um Autorisierungstoken zu erhalten. Er verwendet diese Token, um Pushbenachrichtigungen an APNS/FCM zu versenden. Das neue Modell ist sicherer und vereinfacht die Verwaltung von Pushbenachrichtigungen auf Ihrem XSP.

Gerätemanagement-Konfigurationsvorlagen für Webex-Clients

Wir stellen Konfigurationsvorlagendateien bereit, die Sie auf BroadWorks anwenden und für Ihre SIP-Umgebung konfigurieren können. Webex-Apps laden ihre Konfiguration über den Gerätemanagementdienst herunter, sodass sie sich bei BroadWorks registrieren und Anrufe tätigen können.

Hier teilen wir Ihnen Details zu unseren geplanten Neuveröffentlichungen mit. Beachten Sie jedoch, dass wir unter Umständen Änderungen an den Funktionen vornehmen müssen.

Juli 2021

Haftungsausschluss für Notrufe

Die Partner können die Meldung zum Haftungsausschluss für Notrufe anpassen, die bei der Initialisierung von Anrufdiensten in den Anwendungen angezeigt wird, da jeder Partner möglicherweise verschiedene Verhaltensweisen in ihrem Telefonnetzwerk hat.

Partner-SSO

Diese Funktion erleichtert den Partnern die Konfiguration von SAML-SSO für ihre Kundenorganisationen. Partner können eine einzelne vordefinierte SSO-Beziehung konfigurieren und diese Konfiguration auf alle Kundenorganisationen und ihre eigenen Mitarbeiter anwenden.

Webex für BroadWorks-Adapter-Proxy für die Bereitstellung

Diese Funktion bietet die Möglichkeit, automatisierte Bereitstellungsanforderungen des Anwendungsservers über eine ADP weiterzuleiten.

  • Verbessert den Bereitstellungsablauf des Anwendungsservers (AS), um die Verwendung eines ADP-Proxys (Application Delivery Platform) zuzulassen.

  • Gilt für die automatische Bereitstellung über den Bereitstellungs-Adapter für Instant Messaging und Presence (IM/P).

  • Verbessert die Sicherheit und hindert den Anwendungsserver daran, sich direkt mit dem Internet zu verbinden; stattdessen werden Bereitstellungsanfragen vom ADP aus aufgerufen .

Link zum Zurücksetzen des Kennworts

Wenn die BroadWorks-Authentifizierung verwendet wird, bietet der Link Partnern eine Methode, mit dem Benutzer ihre Kennwörter zurücksetzen können.

Kapazitätssteigerung für den persönlichen Meetingraum im Standard-Paket

Diese Funktion erhöht die Webex Meeting-Teilnehmergrenzen für Benutzer des Standardpakets. Nach dieser Aktualisierung ist die Webex-Meeting-Grenze für Meetings, die in einem persönlichen Meetingraum (PMR) stattfinden, jetzt 100 Teilnehmer für Standard-Benutzer.

Aktualisierungen für den eingeschränkten Admin-Modus

Der eingeschränkte Admin-Modus wurde aktualisiert, um die erlaubten Änderungen zu beschränken auf:

  • Primäre Geschäftsnummer des Benutzers

  • Name des Unternehmens

  • Optionen zur Anrufpriorität

Partner-Administratoren und Full Sales Administrators haben die Möglichkeit, diese Felder bei Bedarf zu ändern.

Einheitlicher Anrufverlauf

Mit dieser Funktion werden die Anrufinformationen vom BroadWorks-Server mit der Webex Cloud synchronisiert. Benutzer können eine Ansicht für den einheitlichen Anrufverlauf in der Webex-App anzeigen, die BroadWorks-Anrufe, Locus-Anrufe und Meetings umfasst.

Control Hub-Partneranalysen

Die Control Hub-Verbesserungen erleichtern es den Partner-Administratoren, Paketinformationen im Auftrag ihrer Benutzer anzuzeigen und zu aktualisieren .

August 2021

Verzeichnissynchronisierung – BroadWorks-Telefonlisten

Diese Funktion basiert auf der vorhandenen Verzeichnissynchronisierungsfunktion, indem persönliche Telefonlisten, Gruppen-Telefonlisten und Telefonlisten für Unternehmen zur Verzeichnissynchronisierung hinzugefügt werden. Benutzer aus synchronisierten Telefonlisten werden in den Verzeichnissuchergebnissen in der Webex-App angezeigt.

Einwilligungsbasierter Wechsel von Benutzern zu Webex für Cisco BroadWorks

Diese Funktion vereinfacht den Wechsel von Benutzern mit kostenloser Webex-Testversion zu Webex für Cisco BroadWorks. Vorhandene Benutzer erhalten eine E-Mail, die sie zur Einwilligung für die Eröffnung eines neuen Kontos unter Webex für Cisco BroadWorks auffordert, welches dieselbe E-Mail-Adresse wie ihr derzeitiges Konto verwendet. In diesem Prozess wird das vorhandene Webex-Konto entfernt.

Externen Administrator über öffentliche API hinzufügen

Mit dieser Funktion können Kundenadministratoren öffentliche APIs verwenden, um einem externen Administrator vollständigen Administratorzugriff auf vorhandene Kundenorganisationen zuzuweisen. Der externe Administrator kann aus einer anderen Partnerorganisation oder Kundenorganisation stammen. Mit dieser Aktualisierung können Partner die Funktionalität in ihre aktuellen Bereitstellungsabläufe integrieren.

Cisco PSTN und Bring Your Own PSTN-Migration

Mit dieser Funktion können Partner bestehende Kundenorganisationen für den Beitritt zu Meetings zwischen dem Cisco-PSTN und der Bring Your Own PSTN-Option migrieren. Um diese Funktion zu verwenden, müssen die Partner eine Anfrage an Cisco Ops einreichen, die daraufhin alle vorhandenen Kundenorganisationen des Partners in den gewünschten Beitrittstyp für Meetings migriert.